P-90 in Strat-PU-Form, Häussel oder SD Quarter Pounder SSL-4?

von züborch, 28.11.07.

  1. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 28.11.07   #1
    ich hab momentan etwas GAS und liebäugel mit p-90 in singlecoil-form für meine Fender Mustang, hab momentan EMG-SCs drin.
    nun sind in der engeren wahl der häussel big mag und der Seymour Duncan Quarter Pounder SSL-4.

    • -leider hab ich in meinem gitarrenladen keine möglichkeit die anzutesten, geschweige denn zu vergleichen,
    • im PU-Beratungsthread ist lediglich was über den QP SSL4 zu finden,
    • P-90 kann man generell nicht suchen (sind der sufu anscheinend zu wenig buchstaben),
    • so ergiebig ist die seymour duncan seite nicht, gilt dort auch nicht unbedingt als p-90 ersatz, und häussel soundclips hab ich auch keine gefunden,
    • youtube auch sehr unergiebig.

    und bin nun also verzweifelt auf der suche nach infos aus erster hand oder auch soundclips, was die beiden kontrahenten angeht.
    1. wie ist den allgemein der unterschied zwischen p90 und den beiden zur wahl stehenden? ähnlicher unterschied wie bei einigen humbucker<->sc-minihumbucker?
    2. und natürlich: welcher der beiden schneidet wie ab? hat die schon jemand verglichen?
      der häussel ist weitaus teuer, lohnt der unterschied?
    3. kann ich die auch Mustang-like out-of-phase schalten? sollte eigentlich gehen, oder? sind ja auch nur Single Coils...
    4. wie isses mit der rauscherei? bin momentan emg-verwöhnt, was das rauschen angeht...
    das wüsste ich gern, und würde mich sehr freuen, wenn ihr ein paar infos hättet.:great::great::great:
     
  2. züborch

    züborch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 29.11.07   #2
    keiner ne irgendwie geartete erfahrung? hörensagen? wenigstens einen von beiden besessen oder angespielt? empfehlung?

    lustig: wenn man "big mag quarter pounder" bei google eingibt, kommen nur McDonald links.:D:D:D:D:D:D:D
     
  3. Scholle70

    Scholle70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 29.11.07   #3
    Hi Züborch,
    also ich steh' auf P-90er und hatte auch schon so einige...

    Den Häussel Big-Mag hatte ich mal in einer Hohner TE Prinz verbaut, ist schon deutlich fetter als ein SC und auch gerade am Hals schön zum Bluesen, aber.... ein P-90-Ersatz ist das nicht. Das klang halt wie ein gepimpter SC, meiner Meinung nach fehlen denen eben die "Luftigkeit" im Clean-Betrieb und der "Rotz" beim Crunch. Schöne PUs, aber kein Ersatz.

    Den SD spielt zum Beispiel Springsteen in seinen Teles, kauf' Dir doch einfach eine Live-DVD (die gibt's ja haufenweise vom Boss für wenig Geld...) und hör Dir die Dinger eben an.

    Ansonsten gibt's zu diesem Zweck ja auch noch die Rockinger All Pickup Check-CD, die nehm' ich gerne mal als Referenz.

    Grusz
    <'))><
     
  4. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 29.11.07   #4
    Hatte auch mal die Big Macs in meiner Tele, schon fette Apperate :)
    Werd mir jetzt den Bridge PU auch wieder reinbauen, aber es ist wie schon gesagt nicht so spritzig wie Singlecoils oder richtige P90! Dafür wesentlich mehr Bässe und Output!

    Grüße Manuel
     
  5. züborch

    züborch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 29.11.07   #5
    ok, vielen dank.
    hab hier doch noch ein soundfile gefunden, in dem abwechseln ein big mag und ein normaler häussel 90 gespielt werden, zuerst der big mag: http://www.acys-lounge.de/soundfiles/agl_sf_bm_p90_01.mp3 klingt für mich doch schon fast identisch.
    kann noch jemand was zum ssl-4 sagen?
     
  6. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 29.11.07   #6
    Zu den von Dir genannten Modellen kann ich nix sagen - aber ich will hier noch www.vintagevibeguitars.com in die Diskussion werfen, Pete Biltoft baut auch Tele und Strat-Pickups, die wie P90er aufgebaut sind, zu recht vernünftigen Preisen; hab die aber noch nicht probiert, nur seinen P90er und CC im HB-Format, und seinen 8-Saiter-Lap-Steel-Pickup, die sind alle hervorragend...
     
  7. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 30.11.07   #7
    Häussel! Ganz klar!
    Ich hatte die Big Macs verbaut und war immer begeistert von dem fetten Sound.
    Wenn du gern mal etwas mehr aufdrehst, dann sind P90er genau richtig für dich.
     
  8. Scholle70

    Scholle70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 30.11.07   #8
    Hä?
    Die Big Mags sind aber keine P-90er. Das sind eben SCs mit fetten Magneten.

    Oder was hab' ich gerade falsch verstanden?

    Grusz <'))><
     
  9. züborch

    züborch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 30.11.07   #9
    gelten aber laut rockinger und häussel-seite/acy als p90 in strat-pu form. hat sich einer schonmal den soundclip von oben angehört? ich hör da keinen unterschied zwischen regulärem p90 und big mag.
     
  10. Scholle70

    Scholle70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 30.11.07   #10
    Deinen Soundclip hab' ich nicht gehört, weiß auch nicht, wie viel Aussagekraft so ein MP3chen hat....

    Ich kann Dir aber sagen, dass ich beide (Big Mag und diverse P-90) in vielen Gitarren (also den Big Mag in einer Gitarre und viele P-90er der verschiedensten Firmen) hatte, und da gibt es definitiv einen Unterschied.

    Grusz
    <'))><
     
  11. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 30.11.07   #11
    wirklich sinnvoll vergleichen kann man aber auch nur, wenn man beides mit dem selben equipment benutzt..
     
  12. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    552
    Kekse:
    2.556
    Erstellt: 01.12.07   #12
    .....Hallo,

    mal im Ernst, wie kann sich ein Strat Single Coil P-90 nennen......:eek:

    Was für eine Amtsanmaßung...., P-90, Bester aller PU, Mutter des amtlichen Slidesounds!

    Der P-90 (85 x 35 mm), 6 Schrauben (Weicheisen) 2 Alnico 5 Stabmagnete und wegen seiner "handlichen" Größe auch liebevoll "Soapbar" genannt, ist ja alleine von der Konstruktion her, ein "wenig anders als son "popeliger" Strat-PU. Von daher kann ein Strat PU wohl auch keinen P-90 ersetzten.

    Die Methode einfach fettere Alnicos durch den Bobbin zu jagen (habe ich auch schon des Öfteren gemacht, dafür brauche ich keine Häusel und Co.) bringt sehr gute Soundergebnisse, aber keine P-90. :rolleyes:

    Frage mich wann einer auf die Idee kommt einen Strat PU als "Rickenbacker Horseshoe Clone" zu verkaufen. :screwy:

    Gruß, Slideblues
     
  13. züborch

    züborch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 02.12.07   #13
    danke für deinen konstruktiven beitrag. ich glaube der bautechnische unterschied zwischen humbucker und single-coil ist weitaus größer und es sollen tatsächlich findige menschen draufgekommen sein, das in kleiner single-coil bauweise auf den markt zu bringen. insofern ist meine ketzerische frage nach einem p90 in stratformfaktor wohl nicht ganz unberechtigt.
    kannste irgendwas zu den von mir genannten pick-ups sagen? wenigstens einen von beiden angespielt? nein? dann dank ich trotzdem vielmals für deinen erhellenden weisheiten.
     
  14. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    552
    Kekse:
    2.556
    Erstellt: 02.12.07   #14
    Da deine Antwort auf meinen Beitrag voller Ironie schwang, gehe ich mal davon aus, dass du gar nicht hören willst was Fakt ist, und mich bestenfalls für nen "Wichtigtuer" hältst. Ich spiele seit ca. 20 Jahren Gitarre und ich denke ich hatte schon einiges an Gitarren in den Händen gehabt, gespielt und besessen……" Seit 15 Jahren beschäftige ich mich mit der Herstellung, Konstruktion und Optimierung von Gitarren, Elektronik und speziell auch mit PU (besonders im Bezug auf Blues, Slide und Lap Steel Gitten).

    ….ob ich die von dir beschriebenen PU schon mal gespielt habe…?…JA. Und zwar Beide und das auch mehr als nur einmal…Den "HÄUSSEL Big Mag" hatte ich bis vor gut nem halben Jahr in einer ABM Slider und war mit dem Sound nicht zufrieden…..! Da fehlte einfach der "dreckig, rotzig-bluesige Sweet Sound". Ich habe die Slider dann auf einen P-90 umgestrickt und siehe da….geht doch. Von daher konnte ich den Sound vergleichen….da Beide in der selben Gitarre getestet.
    Hinzu kommt noch, dass bei allzu fetten Alnicos (Big Mag 6,5 mm) sich ja auch das Phänomen der "Stratitis" vermehrt einstellen kann, da die magnetische "Anziehungskraft" auf die Saiten zunimmt.

    Der Ansatz ist natürlich nicht schlecht, da sich die Impedanz eines PU ja u. A. aus dem Wicklungswiderstand und der stärke des Magnetfeldes ergibt……, ein durchschnittlicher P-90 hat so an die 8 – 10 KOhm das können dann je nach Drahtstärke auch schon mal 10000 Wicklungen sein, da der Platz beim Mustang PU begrenzt ist, kann man das nur über die Drahtstärke und stärkere Magneten machen.
    In diesem Sinne, Slideblues

    PS. Und noch ne Weisheit: Der P-90 ist auch ein Singlecoil.......:D
     
  15. züborch

    züborch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 02.12.07   #15
    siehste geht doch. das hilft mir doch schon sehr viel mehr weiter, als das nasegerümpfe aus deinem ersten beitrag.
    da ich nun mal eine 68er mustang nicht umbauen / ausfräsen möchte, die neuen pickguards nicht passen (hab mir einen gekauft, der für die originalen und nicht auf die reissues passen soll und ähnliche erfahrungen von anderen gehört) und ich auch von der optik her bei single-coil bleiben möchte, bleibt mir gar nichts anderes übrig.
    letztendlich wird auch der neue pickup aus einer shortscale-mustang mit ahorn schraubhals keine sg mit mahagoni leimhals machen, da hier schon andere bauliche prämissen sehr viel sound entscheidender sind. aber es geht mir eben um einen ungefähren p90-mäßigen beitrag durch den pu, auch wenns nur ein kompromiss ist.
    momentan habe ich wie gesagt 2x emg-sa drin, die klingen nicht so twangig oder perlig wie die normalen strat-sc's, und haben auch schon eine gute portion mitten, aber mir fehlt halt noch etwas punch/wumms/grolliges wieauchimmer. wahrscheinlich untere mitten.
    da ich auch schon humbucker mit stratformfaktor in betracht gezogen habe, ich aber sorge habe, das mir der single-coil charakter besonders am hals fehlen wird, überlege ich eben die mitte zwischen SC und Humbucker zu wählen, was im günstigsten fall eben ein p90-derivat ist. und das versuche ich gerade rauszufinden. das zu meinen beweggründen.

    wie würdest du denn einen vergleich zwischen big mag und quarter pounder beschreiben?
    würdest du mit einem zugedrückten auge das als p90 mäßigen sound durchgehen lassen?

    und ich stell einfach nochmal meine fragen vom anfang:

    1. wie ist den allgemein der unterschied zwischen p90 und den beiden zur wahl stehenden? ähnlicher unterschied wie bei einigen humbucker<->sc-minihumbucker?
    2. und natürlich: welcher der beiden schneidet wie ab? hat die schon jemand verglichen?
      der häussel ist weitaus teuer, lohnt der unterschied?
    3. kann ich die auch Mustang-like out-of-phase schalten? sollte eigentlich gehen, oder?
    4. wie isses mit der rauscherei? bin momentan emg-verwöhnt, was das rauschen angeht...

    ich weiß:):
    siehe erster beitrag:
     
  16. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    552
    Kekse:
    2.556
    Erstellt: 02.12.07   #16
    Also dann wollen wir mal.....sorry, wenn ich "hochnäsig" wirkte, ist normal nicht meine Art…..!

    Den Seymor Duncan kenn ich leider nur in der Variante "Telecaster Bridge" da ich ja mittlerweile "selber drehe" und keine PUPs mehr kaufe (finde das die Preise nicht im Verhältnis zum Resultat stehen) kann ich nur aus der Erinnerung……..berichten.

    Der Sound war um längen fetter als bsp. der originale Fender PU und war schon sehr passabel, gerade was den "amtlichen" (subjektiv) Blues-Sound betrifft. Von daher würde ich dir zum Seymor Duncan raten……vom Material gibt es keine gravierenden Unterschiede (6 Alnico – 6,5 mm, Bobbins aus Vulkanfiber, 2 Eyelets, 2 Vintage Push-Back Kabel, Cu Lackdraht 0,063), beide PUPs werden CNC gewickelt, …….ja auch der von Herrn Häusel.

    Von daher Platz 1, günstiger, Seymor Duncan. Meine Empfehlung.

    Im Vergleich zum "Ur" P-90, fehlt es hier einfach am Druck und dem Sweet Dirty Sound. Du kannst mal hier lauschen (youtube) P-90 von ner Squier Tele. Very Nice!

    http://de.youtube.com/watch?v=M7SA7ZPat5M

    Da man nun wirklich nicht unbedingt an einer Mustang rumfräst, versteht sich von selbts……Und zum Rauschen, (als Singlecoil Fan) "Was nicht rauscht, taugt nix" ;)

    Von daher ist der Seymor Duncan schon ne gute Wahl…:great:

    Gruß, Slideblues
     
Die Seite wird geladen...

mapping