p120, fantom xr und gem rpx im Vergleich

von Tonkämpfer, 21.09.07.

  1. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 21.09.07   #1
    Hallo !
    Wenn es interessiert,
    hier mal ein Soundvergleich :

    1. nur P 120
    2. nur Fantom xr (+ Srx 11 )
    3. nur Gem rpx
    3. P 120 + Fantom xr ( +Srx 11 )
    4. P 120 + Gemrpx
    5. P 120 + Fantom xr ( + SRX 11 ) + Gem xpx

    http://www.pianomusik.info/3-pianos-test.mp3


    Was haltet Ihr vom Pianosound des RPX im Verhältnis zu den anderen Geräten ??? Eigentlich etwas dünn, oder ????

    ! 4 MB !
     
  2. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 24.09.07   #2
    Hi,

    ich finde den RPX auch etwas dünn.

    Die Beispiele 3 -5 (gelayert) klingen für mich zu sehr nach "chorus"-Effekt...

    Am überzeugendsten ist für mich Beispiel 2.
     
  3. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 24.09.07   #3
    Stimmt, RPx klingt wirklich dünn. Komisch... können das RPx-Benutzer bestätigen?
    1) und 2) klingen für mich ab besten. Die Kombinationen klingen ein wenig unausgewogen (zu viel Bassbetonung) und chorusmäßig.
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 24.09.07   #4
    Ich find die Beispiele alle nicht so wahnsinnig überzeugend. Beim P120 hast du den Brightness-Regler ziemlich weit zurückgedreht. Das Yamaha-Piano ist nun mal vom Charakter relativ obertonreich, deswegen würd ich den Brightness-Regler ruhig auf der Mitte lassen, sonst klingts künstlich.

    Das RPX-Piano klingt für meinen Geschmack tatsächlich recht dünn. Von den GEMsen find ich sogar fast den ziemlich exotischen Faziolipatch irgendwie charaktervoller als den blassen Steinway.

    Der Rest klingt einfach vollkommen verstimmt (und zwar nicht "natürlich" verstimmt, sondern total künstlich - eben chorus-mäßig, wie es einer meiner Vorredner ausgedrückt hat), was an dem Layering liegt. Ich persönlich würd das lieber sein lassen.

    Mein Tip wäre, einfach eines von den Samples im SRX-11 auszuwählen und ein wenig zu EQen, so bekommst du mE den zweitbesten Klaviersound, den er zur Zeit in digitaler Hardwareform gibt!
     
  5. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 25.09.07   #5
    @lucjesuistonpere: Erstbester Klaviersound ist für dich der vom GEM RP-X?
     
  6. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 25.09.07   #6
    Ok, danke für die Rückmeldungen............

    Den Faziolipatch finde ich jetzt persönlich etwas künstlich.
    Habe im Laden letztens ein Kawaiklavier angespielt. Da war auch
    ein natürlicher? Choruseffekt hörbar. Aber nur der Fantom XR wäre mir
    als Pianosound etwas zu "lasch". Den Gem RPX drehe ich auf jeden Fall zurück und
    versuche es wie von luc empfohlen mal mit einem einzelnen SRX Pianosound.
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 25.09.07   #7
    Ich glaube er meint das Stage, was mich nicht überzeugt;)
     
  8. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 25.09.07   #8
    Somit klingen aus meiner Sicht beide Klaviere im RP-X merkwürdig, der Steinweay so, als ob das Modul nicht wüsste welchen Velocitiy Layer es zuerst spielen sollte...
     
  9. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 25.09.07   #9
    siehe toeti ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping