PA Anschaffung

von Skepsis, 04.02.07.

  1. Skepsis

    Skepsis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    15.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.07   #1
    Hallo Leute,
    hab mich nach langem Überlegen mich doch dazu durchgerungen und den 100. Thread über dieses Thema zu eröffnen.
    Werde versuchen mich möglichst konkret auszudrücken,
    um den Thread nicht unnötig unübersichtlich zu machen.
    Habe jetzt schon wirklich viel gelesen und wollte euch trotzem nochmal fragen,
    was für unsere Situation am besten passt.

    Wir spielen Death Metal, ich singe.
    Wir suchen eine Anlage um die 1000€.
    Sie soll für den Proberaum sein und auch für Kneipengigs.
    Es soll vorerst nur der Gesang über die Boxen laufen,
    später auch das Schlagzeug.

    Eine Lösung wären 2x Yamaha SM-12 V
    Dazu passend Endstufe, Stative.
    Mischpult ist vorhanden.

    Sound ist vorerst nicht das wichtigste.
    Die Anlage sollt nur sehr durchsetzungsfähig und laut sein
    da wir ne Amtliche Backline haben.

    Jetzt die Fragen:
    Diese Lösung wurde ja schon öfters empfohlen,
    aber machen diese Boxen Death Metal Gesang mit?
    Ich denke, dass die Boxen da ja ganz andere Pegel wie bei Pop oder Unplugged Musik verarbeiten müssen.
    Ich habe etwas bedenken, Boxen durchzubraten.

    Ist das eine gute Ausgangssituation, um später mit Sub`s eine gute PA darzustellen?

    Was haltet ihr von Alternativlösungen, wie zu Beispiel:
    Music Store*PA-Pack III x-35, x-58, MS 6500, SM150A*@*Music Store

    oder

    https://www.thomann.de/de/the_box_paset_1512p.htm

    oder

    Musik Produktiv > Passivlautsprecher Peavey Power-Sat Pro

    Ich lese immer wieder, das von solchen Lösungen abzuraten ist.
    Aber sind solche Systeme nicht gut aufeinander abgestimmt?
    Diese Angebote sehen einfach sehr verlockend aus?
    Gebt am besten einfach mal ein Statement dazu ab.

    Ich könnte eventuell auch noch 4 Stück 12" Subwoofer billig bekommen oder auf jedenfall für unbestimmte Zeit ausgeliehen bekommen
    Wäre das was zu den Yamahas?
    Sind Subwoofer für den Gesang relevant?

    Ansonsten gibt es noch die Idee,
    sich ne richtig dicke Box zu kaufen(erst mal eine).
    Z.B.
    Bald Beschallungstechnik - Audio Zenit CD212

    Später dann ne 2. dazu...
    Aber das kann ne Weile dauern, bis wir das Geld zusammenhaben.
    Auserdem ist eine Box bestimmt alles andere als optimal für Liveauftritte...

    Wäre euch sehr dankbar,
    wenn ihr versuchen würdet mir zu helfen.

    Gruß,
    Tobias
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 04.02.07   #2
    Überhaupt nichts,das ist Schrott auf der ganzen Linie.
    Richtig,das sind zusammenstellungen die ihr Geld nicht wert sind.
    Das ist Plunder den man im Bundle vielleicht besser unters Volk bringen kann.
    Nein
    Vielleicht aus des Händlers Sicht ,aber nicht zur Zufriedenheit des Kunden.
    Vielleicht für einen Ahnungslosen wie dich.;) :eek: :D kann soetwas beiendrucken,mich jedenfalls nicht.
    Lass es.
    Es gibt auch richtig dicke 12"Tops ,es muss also nicht unbedingt die Doppel12"
    sein.
    Nein
    Erst wenn ihr Bass und Drums auch auf die PA legen wollt.
     
  3. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 04.02.07   #3
    Was :confused: :eek:

    Vor wenigen Tagen hat ein (laut eigener Aussage) "äußerst erfolgreicher Profimusiker",
    das Storeset, einer Electrovoice Eliminator samt Crownamping vorgezogen, da der Klang vom Famezeug sooo viel besser war.
    Ich bin ja immer noch der Meinung es lag am Preis :D


    Will sagen: Bloß nicht, die Monitore mögen ja für geringe Ansprüche genügen, aber den
    Rest kann man vergessen.
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 04.02.07   #4
    Kann er ja auch,ist ja schliesslich seine Kohle die er verbrennt und diese Aussage ist nur meine persönliche Meinung,Sie muss also nicht unbedingt stimmen.;) :eek: :D
     
  5. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 04.02.07   #5
    So gesehen schon, nur kann ich mir gut vorstellen dass selbiger Montag früh samt Anlage reinkommt und sie umtauschen will weil: ,,Klingt ja garnich" :rolleyes:

    Fame ist doch eh um längen besser als Electro Voice...weiß doch jeder! :rolleyes:

    *Achtung Sarkasmus* :D
     
  6. Skepsis

    Skepsis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    15.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.07   #6
    Danke schon mal für die Antworten!
    Jetzt weiß ich schon mal, was gar nicht geht.
    Was ist denn aber tauglich?
    Die oben genannte Yamaha SM-12 V vieleicht?
    Icxh denke, wir müssen uns am Anfang in dem Preisrahmen mit 2 Tops begnügen,
    fragt sich nur nich welche am ehesten geeignet sind für diesen Musikstil.
    Oder was haltet ihr von der Lösung, erst mal eine wirklich gute Box zu kaufen.
    Die 2*12" von Audio Zenit find ich schon reizend, da ich mir durch die doppelte Membranfläche auch ordentlichen Druck verspreche.
    Besonders, wenn dann auch irgendwann die zweite dazugekauft wird.
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 04.02.07   #7
    Ich kann nicht beurteilen ob ihr wirklich solch eine Box braucht,aber ich will dich auf keinen Fall davon abhalten.
    Für den Proberaum vielleicht ein bisschen Oversize,aber auf Veranstaltungen solltet ihr damit schon mal genügend Reserven haben.
     
  8. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 05.02.07   #8
    Mit der Yamaha machst Du keinen schlechten Kauf. Die macht ein ordentliches Mittenbrett und geht für Gesang gut bis 100...150 Personen. Eine Stufe höher würde ich die RCF ART 310 und 312 einordnen und empfehlen. Hier sparst Du Dir halt separate Endstufen, sie sind sehr laut und sehr leicht (Gruß an die Bandscheiben :great: ). Über die CD212 liest man ebenfalls viel Gutes, die machen auch sicher den meisten Druck - ist nur die Frage ob man es braucht. Weil da gehören dann schon zur Komplettanlage mindestens 4 Subwoofer dazu. Für den Proberaum und Club/Kneipengigs reichen alle drei Kandidaten, für "richtig" große Säle müsstet Ihr eh tiefer in die Tasche greifen, bzw. stellt der Veranstalter die Anlage.

    Wenn ich noch nichts hätte würd ich wahrscheinlich zu aktiven RCF oder Electro Voice greifen. Ich finde, da stehen Leistung, Gewicht, Qualität (und Wiederverkaufswert) in einem guten Verhältnis.
     
  9. Skepsis

    Skepsis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    15.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #9
    Gibt es noch andere empfehlenswerte 12" Boxen im Preisrahmen bis 400€?
    Was haltet ihr zub Beospiel von EV:
    Electro Voice SX-100+E

    HK PRO 12 Premium 12"/1":
    HK PRO 12 Premium 12"/1" PA-Box 400W, 8 Ohm - Rock Shop Musikinstrumente Verkauf Musikinstrumente Backline PA und Musikinstrumente Verleih Karlsruhe

    Wharfedale LX 12 PA-Box 12"/1,4:
    Wharfedale LX 12 PA-Box 12"/1,4" 400/800W - Rock Shop Musikinstrumente Verkauf Musikinstrumente Backline PA und Musikinstrumente Verleih Karlsruhe

    KME PA 1122 S Filz PA-Box 12/2:
    KME PA 1122 S Filz PA-Box 12/2, 4/8 Ohm 300W - Rock Shop Musikinstrumente Verkauf Musikinstrumente Backline PA und Musikinstrumente Verleih Karlsruhe

    Haben ja auch nen guten Wirkungsgrad.
    Lohnt es sich, für diese Boxen mehr auszugeben als für die Yamahas?
    Wie schon erwähnt,
    die Boxen brauchen Primär einen hohen Schalldruck und nicht so schnell in die Knie gehen.
    Oder was haltet ihr von der Idee, erst mal eine Box zu kaufen...
    Dann hätte man später halt was Ordenrliches.
    Oder ist davon abzuraten, Gigs mit einer Box zu spielen?

    @ Sniper
    Warum würdest du zu aktiven Boxen raten?

    Gruß,
    Tobias
     
  10. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 05.02.07   #10
    Aktiv oder passiv ist vom Prinzip her Wurscht. Mit beiden Varianten kann man gut Musik machen. Ich finde eben die aktiven EV oder RCF-Kunsstoffboxen persönlich sehr interessant. Selbst habe ich Yamaha-Tops (S112V). Ich wollte keine Billigendstufe und habe dazu eine P5000S gekauft. Zur Endstufe braucht man idealerweise ein Rack. Das wiegt dann alles zusammen rund 60 kg und kostet roundabout 1300 €. OK, ich hätte eine billigere Endstufe nehmen können, dann wäre ich bei rund 1000 € gelandet, hätte aber wieder 10kg mehr zu schleppen. Und glaub mir, nach bisher ca. 10 Hexenschüssen in meinem Leben freue ich mich über jedes Kilo weniger :D.

    Ganz anders z.B bei der RCF ART 310. Dort hätte ich insgesamt (!) nur 25 kg zu schleppen, liege im Preis bei knapp 1200 € und habe obendrein noch ca. 5 dB mehr. Die Marke hat ein gutes Renomee, ebenso wie Electro Voice. Bei 12" ganz ähnlich: Mit zwei ART 312 z.B hätte ich eine halbe Klasse höher eingekauft, bei unwesentlich mehr Geld und viel weniger Gewicht. Daher meine Tendenz in diese Richtung.
     
  11. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 05.02.07   #11
    Du hast für die P5000 und das Rack zusammen 1300 € bezahlt? Das muss aber ein teures Rack gewesen sein, oder?

    MfG

    Tonfreak
     
  12. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 05.02.07   #12
    Bitte die Boxen in Preis und Gewicht mit einberechnen.
     
  13. Skepsis

    Skepsis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    15.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #13
    Wenn ich mit Monitoren in die Zukinft planen will:
    Kann ich mir da zum Beispiel 2 Yamaha Boxen(8Ohm) kaufen,
    ne dicke Endstufe, die an 4 Ohm ordentlich Leistung hat und dann zum Beispiel 2 von den schon öfters im Forum genannten Samson Boxen(8Ohm) dranhängen.
    Oder ist davon abzuraten, da man sie nicht getrennt von der Lautstärke regeln kann?
    Komm eigentlich aus dem Bassbereich, daher mein Halbwissen :D

    P.s. Noch mehr empfehlungen für Aktive Boxen oder Erfahrungen mit den oben genannten passiven Boxen?
     
  14. Skepsis

    Skepsis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    15.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.07   #14
    Pa
    Vorläufiger Vorschlag


    2x Yamaha C- 112 V Club Series 12" Lautsprecher:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Yamaha-C-112-V--Club-Series-PA-Box-prx395740195de.aspx
    je 309,00 = 618€

    +

    1x DAP Endstufe
    http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-1200-prx395719517de.aspx
    219,00

    +

    2x Boxenstativ
    http://www.musik-service.de/boxenstativ-21436-boxenstaender-prx395754142de.aspx
    je 30,00 = 60€

    +

    2x Speakonkabel
    http://www.musik-service.de/Cordial-Lautsprecherkabel-CPL-5-LL-prx395534056de.aspx
    je 18,90 = 37,80€

    = 934,8 € Gesamt


    Ist das In Ordnung so?
    Hab ich etwas wichtiges vergessen?
    Was braucht man für Kabel zur Verbindung vom Mischpult zur Endstufe?
    Sind die Stative vom Durchmesser genormt, bzw. passen die oben genannten Stative zu den Boxen?
    Ich habe daheim an meiner Anlage noch 2 Visaton 15" Boxen.
    Ist das Model MB 115/H
    Visaton - Lautsprecher und Zubehör, Loudspeakers and Accessories
    Eventuell wollen wir die für Gigs mitbenutzen.
    Glaubt ihr, dass die Boxen geeignet sind?
    .

    Gruß,
    Tobias
     
  15. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 11.02.07   #15
    Wenn das Mischpult XLR-Ausgänge hat, wird es durch XLR-Mikrofonkabel mit der Endstufe verbunden.

    MfG

    Tonfreak
     
Die Seite wird geladen...

mapping