PA Aufrüstung für 150p metal gig

von McGilberts, 09.09.16.

Sponsored by
QSC
  1. McGilberts

    McGilberts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    124
    Erstellt: 09.09.16   #1
    Moin,

    Wir haben nächsten Monat einen gig anstehen, den wir jedes jahr veranstalten.
    Normalerweise haben wir uns hierfür immer die PA eines Jugendzentrums aulseihen können, allerdings geht das dieses Jahr leider nicht.
    Ich habe mittlerweile bei mehreren verleihern zwecks einer PA angefragt und preislich würden wir im schnitt fürs leihen etwa 600 euro kalkulieren müssen.
    Jetzt haben wir bei uns im Proberaum ne LD systems Dave 15G3 stehen und da kam mir die Idee die 600 euro lieber in die Hand zu nehmen um die ein wenig aufzurüsten und damit die veranstaltung zu stemmen.

    Zur Veranstaltung :

    - Der Raum ist für etwa 300 personen ausgelegt
    - Raumgröße (vor der Bühne) ca. 15m x 12m
    - es werden etwa 150 personen erwartet
    - Es spielen mehrere (metal) Bands

    Mischpult und alles was auf der Bühne so gebraucht wird ließe sich kostenneutral organisieren bzw ist vorhanden es geht also letzlich nur um das was nach vorn rausgeht.
    Meine Idee wären da 2 passive ( eine tamp e800 wäre vorhanden ) 15er Fullrange Boxen samt stativen.

    Die Frage ist eben ob das dann reicht und ob es nicht bessere Alternativen gibt ?


    danke schonmal im vorraus.
     
  2. svengus

    svengus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    11.06.18
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Kreuzau, NRW
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 09.09.16   #2
    Metal in der Grössenordnung, mit dem angedachten Material.... Keine Chance, das ist zum Scheitern verurteilt.
    Ich habe eine grobe Vorstellungen von dem was benötigt wird, wenn ich lese dass das Leihen 600,- kostet. Dafür bekommt man schon richtig Zeuch hingestellt. Um euer Vorhaben zu beschallen dürft ihr mal locker 5000,- einplanen, eher mehr. Und die Dave eignet sich meines Wissens nach nicht zum Erweitern.
     
  3. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    878
    Erstellt: 09.09.16   #3
    Es wäre gut zu wissen was ihr vom Jugendzentrum bekommen habt, um eine Vorstellung davon zu kriegen was reichen könnte :) Generell muss man sagen das das:

    völlig überzogen ist und das:

    wohl ein Scherz sein soll :ugly:

    Da ist die vorhandene 15G3 schon deutlich besser geeignet aber wie bereits gesagt wurde, kann man diese nicht aufrüsten. Bei jedem anderen 2.1 System hätte man sagen können kauft euch nen zweiten Bass und macht es so laut wies eben geht. In diesem Fall kommt ihr um leihen wohl nicht herum.

    Mich würde aber mal interessieren, was euch für 600,- angeboten wurde :eek:
     
  4. svengus

    svengus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    11.06.18
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Kreuzau, NRW
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 09.09.16   #4
    :gruebel:

    Ach ja? Womit beschallst du denn ein Metalkonzert für 150 Headbanger? Ich habe einfach an zwei potente 18er Subs nebst passende Topteile gedacht. Was kostet sowas denn deiner Meinung nach, wenn meine Schätzung völlig überzogen ist?

    Ich meinte damit selbstverständlich den Kauf zum Neupreis.

    Nur mal als Beispiel:
    2 x https://www.thomann.de/de/rcf_4pro_8003_as.htm?ref=search_rslt_rcf+8003_220322_1

    2 x https://www.thomann.de/de/rcf_art_712a_mk_ii.htm?ref=search_rslt_rcf+top_280381_2

    ... okay ... macht etwa 4400,- ... war also nicht völlig überzogen wenn man evtl. noch Distanzstangen und Kabel benötigt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Julian91

    Julian91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.14
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    384
    Ort:
    Tauberbischhofsheim
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    384
    Erstellt: 09.09.16   #5
    600 euro für PA verleih ?

    ich bekomm hier ne PA Sysone von TW Audio mit Amping / Kabel inkl Lieferung und Abholung für ca 320 Euro ... und die reicht mehr als doppelt für dein Vorhaben:er_what:
    ich mein vllt sind hier im Süden die Preise anders aber 600 euro für ne PA die so ca 200 Pax schafft bisschen Happig
     
  6. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    4.082
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.105
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 09.09.16   #6
    Das Material einer PA ist nicht so der Preistreiber. Ich zahl hier für eine nexo Alpha für ca. 400-600 Pax auch um die 300 Euro. Solange der Transport nicht zu weit geht. Muss man mal mit einem LKW auf die Autobahn und 50+ km abspulen wirds glech teuer. da sind dann 600 Euro nicht unrealistisch. allerdings denke ich dass es in Duisburg auch Verleiher gibt die in der Stadt auch so zustellen;-) Denn eins ist klar, das benötigte Holz+Amping lässt sich nicht in einen Kombi unterbringen
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 09.09.16   #7
    Ich finde es generell müßig, hier über die Preise von Verleihern zu diskutieren, besonders wenn man den Umfang des oben erwähnten Angebots nicht im Detail kennt.
    Die Margen sind doch heutzutage 'eh für'n Popo ;-)
     
  8. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    878
    Erstellt: 09.09.16   #8
    Seh ich genauso :)

    Das kann man zweifellos so machen. In dem Fall sind "5000 eher mehr" schon ziemlich überzogen. Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass die Banger-Fraktion bei nem Club Konzert mehr Wert auf Pegel als auf Klang legt. Insofern tuns auch 4 weniger potente 18er (Alto TS z.B.) und 2 laute Tops (RCF 312 z.B.) und damit bist du nicht mal bei 3.000 €.
     
  9. svengus

    svengus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    11.06.18
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Kreuzau, NRW
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 09.09.16   #9
    Ich habe gutes Mittelklasse-Material genannt, daher empfinde ich meinen Vorschlag noch immer nicht als überzogen. Überzogen wäre, hätte man hier Profiequipment für 10k€ und aufwärts genannt.
     
  10. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    878
    Erstellt: 09.09.16   #10
    Das Material was du jetzt genannt hast finde ich auch nicht überzogen auch wenn es noch günstiger geht, zumal hier anscheinend ne Budget-Lösung gesucht wird.

    Die Behauptung:
    Ist es aber schon, da ja auch nur die Rede von Boxen war ohne Kabel un Co. Dem TE wird hier suggeriert, dass er unter 5.000 € gar nicht loslegen brauch, da eh nur Mist bei rauskommt. Das finde ich halt überzogen.
     
  11. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    4.508
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.915
    Kekse:
    29.520
    Erstellt: 09.09.16   #11
    Wie die Kollegen schon sagten, zwei 15er Tops an einer t.amp e800 zusammen mit der LD System Dave reicht vorn und hinten nicht. Ich würde sogar Schäden am Material erwarten durch hemmungslose Überlastung.

    Da Du das meiste Equipment hast, würde ich dazu raten, nur das Frontholz zuzumieten. Mit ganz ähnlichem Material wie diesem:

    2 x https://www.thomann.de/de/rcf_4pro_8003_as.htm?ref=search_rslt_rcf+8003_220322_1
    2 x https://www.thomann.de/de/rcf_art_712a_mk_ii.htm?ref=search_rslt_rcf+top_280381_2

    habe ich eine vergleichbare Veranstaltung schon sehr erfolgreich gestemmt, das ist auch hier im Forum dokumentiert. Guckst Du hier:
    https://www.musiker-board.de/threads/das-kleine-besteck-gassi-gefuehrt.348398/

    Solches Material kann man im Raum München für 200 bis 250 EUR anmieten, wenn man selber transportiert. Leider hat mein Kompagnon von damals sein Material vollständig verkauft und lässt sich jetzt nur noch als Rigger, Aufbauhelfer und Lichtler buchen.

    Gruß
    Jo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. McGilberts

    McGilberts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    124
    Erstellt: 09.09.16   #12
    Moin,

    Die 600 Euro sind allerdings für komplettpaket, also alles auf und vor der Bühne sowie Mischpult, also quasi die bequeme Lösung weil wir dann von uns nichts mehr mitschleppen müssten.

    Was da alles bei war weiß ich leider nicht genau aufjeden fall ne RCF anlage 2 subs und 2 Tops, was hier also an links gepostet wird triffts schon recht genau.

    Warum kann man die nicht Aufrüsten ?
    Klar ist ein aktives System das so keine reserven mehr bietet, aber was hindert mich daran da noch was da neben / da drauf zu stellen ?
    Die idee mit den Passiven boxen kam auch nur weil die Endstufe halt vorhanden ist, mittlerweile wäre ich aber auch eher bei aktiven.



    Das muss man etwas relativieren, es werden 150 leute erwartet davon stehen erfahrungsgemäß 100-120 im Raum und von denen machen damm etwa 30 party...

    Eigendlich will ich mieten komplett vermeiden aus dem ganz einfachen Grund das wir immer mit +/- 0 aus der Sache rauskommen, mieten wir uns ne PA machen wir genau den Betrag miese.
    Außerdem mieten wir uns jetzt Material für 600 euro dann sind die nach dem Abend halt weg, kauft man sich jetzt Material ist das halt ne investition von der man länger was hat.
    Und wenn wir jetzt Sachen dazu mieten dann zahlen wir dafür und müssen trotzdem unser eigenes Zeug anschleppen... auch keine schöne Vorstellung.

    Wenns aber schlichtweg vorne und hinten nicht reicht kommen wir ums mieten wohl nicht herum.


    Danke schonmal.
     
  13. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    878
    Erstellt: 09.09.16   #13
    Ist es denkbar das LD Dave G3 Set zu verkaufen und den Erlös auf die 600 € aufzuschlagen ? ich kann eure Intention schon verstehen, auch wenn ein Konzert im Jahr diesen Aufwand kaum rechtfertigt. Wo kommst du denn her ? Ist Gebrauchtkauf eine Option? (will nix verkaufen keine Sorge :D)
     
  14. McGilberts

    McGilberts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    124
    Erstellt: 09.09.16   #14
    Nicht wirklich.
    Die so kurzfristig zu verkaufen wird wohl relativ schwierig und selbst wenn man mal ganz utopisch sagt wir würden den Neupreis dafür bekommen hätten wir knapp 1500 euro...
    Und ne Anlage die die Veranstaltung packt führt dann wahrscheinlich zu Platzproblemen im Proberaum.
    Letztlich wäre Geld auch weniger das Problem, aber sich jetzt ne Anlage im mittleren 4 stelligen Bereich zu holen und das ( vorraussichtlich ) nur für diese eine Veanstaltung ist halt sinnfrei.

    So wenig mir das auch gefällt mieten ist wohl die sinnvollste Option.
    Alternativ mal schauen was wir sonst so irgendwo organisieren oder zusammenkratzen können.

    Danke schonmal soweit.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    10.336
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 10.09.16   #15
    Aber wie gesagt: 600€ für dry ihre Miete halte ich für deutlich überhöht... Der Kategorie angemessen sollte eigentlich 300€ ohne monitoring nicht üverschreiten müssen...
     
  16. Kellergnom666

    Kellergnom666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.12
    Zuletzt hier:
    3.03.17
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Ldkr. TÜ, B-W
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.16   #16
    Oha! Eine sehr gewagte These dass es dem Zuhörer egal ist. Da kaum ein Veranstalter mehr Budget für eine anständige Anlage ausgeben möchte aber leider Usus und ein Punkt den man als Zuhörer in Kauf nehmen muss wenn man zu solchen Veranstaltungen gehen möchte, ob man will oder nicht.
     
  17. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    10.336
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    695
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 12.09.16   #17
    Naja aber wenn man im Genre Metal (Kleinkonzerte) realistisch ist, sind die meisten (nicht alle) Bands klanglich ohnehin so fragwürdig oder so brachial laut von der Bühne her, dass guter Sound in kleinlocations ehh kaum möglich ist, folglich lohnts nicht da "high class" hinzustellen...
     
  18. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    878
    Erstellt: 13.09.16   #18
    War nicht abwertend gemeint und schon gar keine "These" ;) Ist meine Meinung/ Erfahrung aber auch eben nicht mehr als das. EDE trifft es ziemlich gut! Ich würde sogar noch ergänzen, dass die Leute trotzdem wie Hölle dazu abgehen :) Ist ja auch okay, erlaubt ist was gefällt.
     
  19. Kellergnom666

    Kellergnom666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.12
    Zuletzt hier:
    3.03.17
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Ldkr. TÜ, B-W
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.16   #19
    Erlaubt ist, an was sich der Zuhörer mittlerweile gewöhnt hat :D
    Der Lärm von der Kapelle ist bei Veranstaltungen dieser Größe das wesentliche Problem, da muss ich dir vollkommen recht geben EDE. Eigentlich reicht da die Abnahme von Bassdrum und Gesang (evtl. Keys).
     
  20. sway-2k7

    sway-2k7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    878
    Erstellt: 13.09.16   #20
    Wozu macht man sich eigtl. noch den Stress mit teurer Technik :ugly:
     
Die Seite wird geladen...

mapping