PA-Boxen, passiv bis 1300€

von Rodorthodon, 07.02.05.

  1. Rodorthodon

    Rodorthodon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.05   #1
    Hallo Leute!

    Ich habe bereits einen großteil des Forums durchsucht und bin zu keinem Ergebnis gekommen die Anforderungen passten einfach nie mit meinen überein.

    Ich suche passive PA-Boxen für meine Band (Crossover - Rock,Metal) sie sollten dazu geeigenet sein die komplette Band (d.h. Gesang, 2 Gitarren, Keyboard und Drums) rüberzubringen und dennoch den Rahmen von ca 1200-1300€ nicht zu sprengen. Ich hatte im Grunde an eine Zusammenstellung von 2x12"-Top und 2x-Sub gedacht bind aber bei deren zusammenstellung und deren unterschiedlichen Vor- und Nachteile ins schleudern geraten.

    Was haltet ihr von folgenden Systemen:
    2x HK-Audio Powerworks RS112 + 2x RS115Sub oder
    2x HK-Audio Premium PR112 + PR115Sub oder
    2x JBL JRX125 oder
    2x KME Fidelity PA1153-8

    weiter ist mir immer wieder die Yamaha C-112V als 12"-Top im Forum untergekommen, womit könnte man die kombinieren und was haltet ihr davon?

    Gibt es sonst noch gute Systeme in der Preisklasse?

    Wichtig für euch könnte noch die Endstufenleistung sein:
    Eine Endstufe mit:
    2x400W @ 8Ohm bzw.
    2x725W @ 4Ohm

    Danke
    Rodorthodon
     
  2. Hebbel

    Hebbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    30.08.12
    Beiträge:
    373
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 07.02.05   #2
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 07.02.05   #3
    Hi,
    ja das gibt es, und zwar folgendes:

    2 x Audio Zenit CD12 (Top´s)
    2 x Audio Zenit CDW15 (Sub´s)

    Kostenpunkt = 1556,- EUR

    Das ist zwar etwas über deinem Limit, aber es dürfte sich lohnen, denn der Sound ist besser als bei den "HK" und "KME" Systemen !
    Wie sich der Soundunterschied zu den JBL bemerkbar macht, kann ich dir z.Zt. nicht sagen, da ich noch keinen direkten Vergleich hatte.
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 07.02.05   #4
    dann musst du allerdings auch noch in passende endstufen investieren, denn deine is'n biischen lütt
     
  5. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 07.02.05   #5
    und ne frequenzweiche bräuchtest du bei denen auch...

    ich würde die hk-premiums empfehlen die klingen ordentlich.
     
  6. Rodorthodon

    Rodorthodon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.05   #6
    nun ich tendierte bereits zum HK-Audio Premium nun habe ich jedoch eine weitere Frage, und zwar geht es darum ob die Leistung meiner Endstufen mit dem HK-Audio System zusammen passt.

    Jetzt wird physikalisch ...

    angenommen man schließt zwei Boxen parallel dann würde rein physikalisch der Widerstand von 8 auf 4 Ohm sinken.
    Nun werden die Boxen aber nicht einfach parallel geschaltet sondern über die Frequenzweiche "aufgeteilt" tritt hier dennoch der gleiche Effekt auf oder bleibt der Gesamt-Widerstand bei 8Ohm?

    Weiter weiß ich nicht wie sich die Watt-Zahl verhält.
    Muss man bei einer Sub/Top-Verbindung die Wattzahl addieren oder teilt sich das über die Frequenzweiche ebenfalls auf ?
     
  7. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 08.02.05   #7
    du hängst jeweils n top und nen bass an einen kanal der endstufe.
    dann kommst du auf je 4 ohm. beide boxen kriegen dann jeweils gleichviel leistung ab (da die boxenjeweils 300 Watt rms bringen, brauchst du also min. 600 Watt je Seite)
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 08.02.05   #8
    Sorry ... das stimmt nur dann wenn man keine passive Frequenzweiche einsetzt, ansonsten bist du auf dem "Holzweg" !

    @ Rodorthodon:

    Dein Gedankengang ist richtig, die Impedanz als auch die Belastbarkeit, bleibt gleich der des Sub´s !
    Der Amp sieht bei einer passiven Tennung in deinem Beispiel eine Impedanz von 8Ohm.
    Die Belastbarkeit des passiv getrennten Systems ist nur so hoch wie die Belastbarkeit des Sub´s !
     
  9. Rodorthodon

    Rodorthodon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.05   #9
    Soweit so gut, danke Leute!

    Jetzt nur noch eine Frage, da mich da ständig die Logarithmen quälen ...
    Die Anlage bringt im Idealfall 2x104dB (Tops) und 2x106dB (Subs), welche Lautstärke erreiche ich aber tatsächlich damit?
    Ich weiß Lautstärke ist schlecht in Worte zu fassen, aber vielleicht wäre eine Anzahl an Personen die damit zu beschallen ist nicht schlecht.

    Rodorthodon
     
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 08.02.05   #10
    Wenn es wirklich so wäre,dann wäre es eine Top-Anlage.
    Da HK aber so eine unübliche Angabe macht wie zum Beispiel (half Space) was auch immer das heissen mag.Dann sehen die Werte schon ganz anders aus.
    PR112 lautet die Angabe 104dB/128dB half space
    Tut mir leid,weiss ich nicht was ich davon halten soll.Ist meiner Meinung nach keine korreckte Angabe(sondern nur eine Werbewirksame)
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 08.02.05   #11
    Aber Hallo ... was sind das den für Boxen, das die so einen enormen Schalldruck zustande bringen, oder meinst du mit den Angaben den max. erreichbaren Schalldruck !??


    Nachtrag:
    @ Rockopa:

    Ich glaube nicht das der "Rodorthodon" die HK- Teile damit meinte, die sind doch ca. 10dB leiser, als das was er Angegeben hat !
     
  12. Rodorthodon

    Rodorthodon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.05   #12
    Doch genau die HK-Teile meinte er damit.

    Die Angaben bei Musik-Produktiv sind:
    Schalldruck bei 1W/m: 104db (Top)
    Schalldruch bei 1W/m: 106db (Sub)

    Beim Musikhaus Thomann sind die Zahlen die gleichen, nur wurde statt Schalldruck der Begriff Empfindlichkeit verwendet.

    Die HK-Audio-Website wurden die Spezifikationen in einer PDF-Datei nocheinmal genauer erläutert. Dort waren dann folgende angaben zu finden:

    (Tops)
    Empfindlichkeit 1W/1m*: 104 dB
    Max. SchalldrucK @ 1m*: 128 dB

    (Sub)
    Empfindlichkeit 1W/1m*: 106 dB
    Max. SchalldrucK @ 1m*: 129 dB

    wobei das * als Fußnote tatsächlich HALF-SPACE bedeutete.

    Nun wäre cool wenn sich jemand melden könnte, der mit der Angabe was anzufangen weiß!

    Rodorthodon
     
  13. Marcel

    Marcel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    31.01.10
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 09.02.05   #13
    Einfach 6dB abziehen und man hat Fullspace und somit wieder was zum Vergleichen mit anderen Herstellern. Dann zieht man gute 3 dBs für Powercompression ab und vielleicht 1 oder 2 die zufällig irgendwie da reingeraten sind und kommt vielleicht auf einen realistischen Wert :)
     
  14. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 09.02.05   #14
    Leider kann ich hier auch nur vermuten, denn keine andere Company verwendet diesen Begriff. Half Space -> evt. halber Abstand des Messmikros, also statt 1m nur 50 cm ?
    Das würde die tech. Beschreibung halbwegs erklären.
    Was mich allerdings mehr stört ist die Aussage "max. Schalldruck bei 10% THD". Dann zerren die Teile ja schon wie "Hund".
     
  15. Rodorthodon

    Rodorthodon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    24.10.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.05   #15
    Angenommen deine berechnung stimmt, dann hätte die PA eine Leistung von ca. 95-98dB (Fullspace) für die Tops
    ca. 97-100dB (Fullspace) für die Subs

    davon je 2 Stück ... wieviele Leutchens könnte ich denn dann damit in etwa beschallen?

    Rodorthodon
     
  16. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 09.02.05   #16
    Also Full- und Halfspace sind eigentlich gebräuchliche Begriffe, auch im Nicht-PA-Bereich (Mathematik).

    Box frei im Raum (Fullspace = Freiraum) -> Kugel, + 0 dB
    Box auf Boden (Halfspace) -> Halbkugel, + 3dB
    Box an Raumkante -> Viertelkugel, + 6 dB
    Box in einer Raum-Ecke -> Achtelkugel + 9 dB

    www.trueaudio.com/st_spcs1.htm

    Jeweils unter der Annahme dass sich der Schall kugelförmig ausbreitet,
    gilt natürlich nicht für jede Wellenlänge gleich.
    Grundlage Schallleistung J = Leistung P / Fläche A.

    Nachtrag: Wenn ich das richtig sehe, dann gelten die 3 dB für Schalleistung J. Die 6 dB mehr sind der Pegelgewinn des Schalldruckpegels L bei kohärenten Signalen. Man kann statt der Reflexion am Boden eine virtuelle 2. Box annehmen, ergibt bei einer konstruktiven Überlagerung durch Pegeladdition dann 6 dB mehr.

    Deshalb Pegel bei Halfspace-Messung ca. 6 dB mehr als bei Fullspace (im Idealfall...).
     
  17. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 09.02.05   #17
    Aber machen wir uns doch nichts vor,die dB-Werte mit einem Sternchen zu versehen und unten in irgend einer Ecke die Erklärung ganz klein rein zu schreiben(half space) ist schon ein bisschen Bauernfängerei und dient einzig und alleine dem Zweck von werbewirksamen dB-Angaben.
     
  18. Marcel

    Marcel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    31.01.10
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 09.02.05   #18

    Das sehe ich auch so. Früher stand das auch imho irgendwo auf de HK Seite, dass es 6dB sind. Ich weiss es vom Martin Heller, der hier mal ganz früher noch im alten Forum war und sich jetzt leider ganz zurückgezogen hat. Wer sich allerdings schon ein klein wenig in der Materie auskennt, dem sollte sehr schnell auffallen, dass die Angaben so nicht stimmen können. Dem ganz Unbedarften wird hier natürlich schön was vorgegaukelt.

    @Rodorthodon:
    Ich hab die Premium noch nie bewusst! gehört, daher nur eine geschätzte Stellungnahme. Auf Grund der Daten und da ich z.b. die kleineren Aktivanlagen und die alte LP Serie mal gehört hab möchte ich jedoch meine Einschätzung auf runde 150 Mann beschränken. Gerade bei einer Liveband und ihr spielt ja nicht unbedingt die ruhigste Musik, so denke ich sollte es auch mal lauter werden. Wenn ihr dann noch die Passivtrennung nutzt...
    Manch einer bildet sich vielleicht ein damit schon 300 oder 400 Mann beschallt zu haben, aber das war entweder grauenvoll und leise, ein dementsprechender Job mit Hintergrundbeschallung, oder der gute Mann hat schlecht geträumt. 150 würde ich sagen, absolute Spitze 200 und da hätte ich schon leichte Sorgen. Gilt für 2 Tops und 2 Subs gesamt.
    Diese Personenangaben sind sowieso immer nur grobe Richtlinien, aber mehr würde ich damit nicht machen, wenn es ordentlich laufen soll ;)

    Jetzt werden bestimmt wieder einige loswettern :twisted:

    Wenn es geht würde ich vielleicht doch eher in Richtung Audio Zenit schauen, vielleicht auch noch was sparen, wenn ihr euch sicher seid mit der Investition.

    CU
    Marcel
     
  19. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 10.02.05   #19
    @Rockopa: Natürlich ist das Augenwischerei. Aber es ging darum was der Unterschied zwischen Half- und Fullspace ist.

    Ich hab das oben mal korrigiert, ich hoffe das passt jetzt.

    Half- oder Fullspace hat ja auch Auswirkungen auf den Frequenzganz. Bei Meyer ist im Datenblatt der F-Gang z.B. für beide Fälle angegeben.
     
  20. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 11.02.05   #20
    Wie wird das denn bei Audio Zenit gehandhabt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping