PA dumpf

von rock_on, 04.03.07.

  1. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 04.03.07   #1
    Seit einigen Tagen ist die Gesangsanlage von uns sehr sehr dumpf und Sprache nur noch undeutlich zu verstehen. Hört sich ziemlich nach altem Radio an. Ich glaube auch die Leistung ist nicht mehr ganz da. Kann aber auch subjektiv auf Grund der fehlenden Höhen sein. Was kann kaputt sein? :(
     
  2. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 04.03.07   #2
    endstufe, hochtöner...

    welche boxen, welche endstufe(n) benützt ihr? was sonst noch? wie alt sind die sachen (relativ neu oder schon ein paar jahre auf dem buckel)?
     
  3. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 04.03.07   #3
    Die Sachen sind ca. 3 Jahre alt. Endstufe Crown XLS 402 - Boxen: Peavey Pro 12. Nicht das teuerste also, aber dennoch ärgerlich für Proberaum hats gereicht. Die Befürchtungen von dir hatte ich auch schon. Schade, dass man nicht eins von beidem ausschliessen kann so. Muss mal sehen wie ich das teste. Sonst Ideen?
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.131
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.941
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 04.03.07   #4
    Hallo rock_on,
    ich finde es eigentlich unwahrscheinlich, daß bei mehreren (2 ?) Boxen gleichzeitig die Hochtöner kaputt gehen sollten, es sei denn, man belastet sie extrem, was ich mir im Probenraum nicht so vorstellen kann?! Ein Defekt im Amp ist da wahrscheinlicher, wobei ich - da es sich um keinen Totalausfall handelt - den Fehler im Mixer oder in der Vostrufe bzw. da bei der Klangregelung suchen würde. Habt ihr die Möglichkeit mal Boxen oder Amp probeweise (vielleicht mit ner "Nachbarband") zu tauschen? Damit ließe sich der Fehler vllt einkreisen.

    Viel Erfolg! Greetz :)
     
  5. RoadStar

    RoadStar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    28.06.07
    Beiträge:
    89
    Ort:
    72516 Scheer (bei Sigmaringen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 04.03.07   #5
    hm hochtöner können schon mal verrecken weils ja oft feedback gibt (is zumindest bei uns so^^) und das haben die garnet gern da hab ich au scho meine hifi boxen mt geschrottet
     
  6. DJ nOiSe

    DJ nOiSe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    24.11.13
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 05.03.07   #6
    Checkt auch mal eure Kabel und die Buchsen am Mixer/Amp/LS.
     
  7. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.03.07   #7
    Wir hatten letztens ein heftigeres Feedback. Vielleicht ist da was kaputtgegangen? Ich werd die Boxen mal an einer anderen Endstufe mit etwas weniger Leistung testen. Auf Kabel und Mixer vertrau ich eigentlich. Bei Soundcraft und Neutrik geht nicht sooo schnell mal was kaputt. Mal sehen. Wenns an der Endstufe liegt? Was könnte dann im A**** sein? Wieviel würde die Reperatur kosten?
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 05.03.07   #8
    Mach die Boxen mal auf.
    Entweder am Boxenterminal oder schraub einen Griff raus oder sogar den TT.
    Auf der Frequenzweiche muss/müsste so ein Teil sitzen das aussieht wie eine Sofitte.
    Diese Sofitte soll den HT schützen ,dabei kann Sie aber durchbrennen.
    Sofitten kann man mit einem Durchgangsprüfer prüfen.
    Sollten die Sofitten defekt sein musst Du Sie durch neue mit den gleichen Werten ersetzen.
     
  9. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.03.07   #9
    Dankeschön schonmal. Wie genau mach ich das? Werd später mal reinschaun ;)
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 05.03.07   #10
    aufschrauben - siehe Post #8 Rockopa (TT=Tieftöner)
    die Sofitte ist deutlich zu sehen und sitzt nur in einem Klemmsockel drin
    rausnehmen - draufgucken/checken - wieder einsetzen - fertig
     
  11. richi002

    richi002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Burgstädt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    225
    Erstellt: 05.03.07   #11
    Wenn du die Boxen angeschalten hast und kein Signal anliegt, aber die Fader und Lautstärkeregler aufgedreht sind kannst du mal an den Hochtönern lauschen. Wenn du ein leises oder lauteres Rauschen hörst sind sie noch intakt.


    Wenn du dir nicht sicher bist, miss die Lautsprecher einzeln durch. Also ausbauen und abstecken und dann erst messen.


    Schau auch mal auf der eingebauten Frequenzweiche, ob da irgendwelche Bauteile kaputt, zerstört, angebrannt etc. aussehen. Es kann sein, dass sich ein Kondensator oder eine Spule verabschiedet hat und diese ausgetauscht werden müsste.


    Bei der Soffitte würde ich nicht nur draufgucken, weil nicht immer ein Schaden optisch zu erkennen ist. Teste sie mit einem Durchgangsprüfer (Multimeter)


    Ich finde es an sich schon erstaunlich, dass die HT so lange überlebt haben ohne zu sterben. Bei vielen Boxen, wie DAP oder auch Omnitronik brennen die meist so nach einem bis zwei Jahr ab, wenn ordentlich Druck drauf ist. Das soll kein Vergleich von den HT´s oder Firmen sein, sondern nur sagen, dass die HT´s in so einer Preisklasse nicht wirklich lange halten, wenn sie ordentlich ran genommen werden.

    Link zu der genannten Box

    Frag bei deinem Händler nach, der kann sie dir einfach wieder reparieren.


    Die Ausgänge von deinem Mischpult kannst du mit einem Kopfhörer checken. Es ist nicht die Frage, was es für eine Marke ist, sondern wie es behandelt wird. wenn in ein Midas Pult Wasser lauft geht es auch drauf. Versuche also so weit es geht sicher zu stellen, dass dein Pult noch ordentlich funktioniert. Du kannst es test weise an einer Stereoanlage ausprobieren. Du musst nur mit dem Pegel aufpassen, dass er nicht zu viel für deine Boxen wird.


    Du könntest auch mal nach deinem Mikrofon schauen. Mir ist es bei einigen Billigteilen auch schon vorgekommen, dass diese verstorben sind. Wenn du natürlich auch andere Sachen (Keys; Bass; Gitarre) drüber laufen lässt und es da auch so klingt liegt es nicht am Mikrofon.
     
  12. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 05.03.07   #12
    Du bekommst beide HT ziemlich schnell hin, wenn die Endstufe einen hohen DC Anteil aussendet. Falls beide HT, resp. die Soffitte zerschossen ist, AMP tauschen!
     
  13. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 05.03.07   #13
    Danke soweit schonmal. Fehler is sowohl bei Shure Sm58 als auch bei Sennheiser Mic. Ich denke also es dürfte tatsächlich nicht daran liegen. Wurden auch verschiedene Eingänge probiert. Ich gehe über den Monitorausgang raus. Ich werd morgen mal probieren den Main Out für die PA zu benutzen. Mal sehen ob da sich was ändert. Ich befürchte aber mal eher nicht.
     
  14. richi002

    richi002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Burgstädt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    225
    Erstellt: 07.03.07   #14
    Hast du schon ein mal die boxen aufgeschraubt und einen Blick auf die Weiche und die HT´s gerichtet. Das würde uns um einiges bei der Fehlersuche helfen. Jetzt können wir schon fast alles vor der Endstufe als Fehler ausschließen.


    @lemursh
    Kannst du das noch ein bisschen ausführlicher beschreiben. Des Interesses halber. Weshalb kommt solch ein hoher DC Anteil in der Endstufe zustande? Schlechtes Schaltungsdesign oder defekte/ minderwertige Teile?


    Der Endstufe würde ich es nicht wirklich zutrauen, weil sie doch schon um eine Preisklasse höher als T-Amp oder Omnitronik liegt. Von den Daten her sieht sie ganz ordentlich auß.
     
  15. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 08.03.07   #15
    Les mal hier, hier: https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/70259-werners-exkurs-die-welt-stroeme-spannungen.html (mustte einfügen, die verlinkung geht gerade net) beschreibt werner ganz schön, wie clipping, bzw. Dc-Anteile entstehen.
    Ganz kurz gesagt, das netzteil in der endstufe, bzw. der rinkern, kann die zu verstärkende leistung nicht mehr wiedergeben, deswegen werden die pegelspitzen (stell dir die frequenz als welle da (isse ja auch)) "plattgedrückt".

    und zur crown, die ist zwar preislich eine klasse höher, aber auch nicht viel besser.
    Von dem was ich von der weiß, würd ich die mal zwischen ld und dap ansiedeln. Aber eher in richtung ld.
     
  16. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 08.03.07   #16
    Werners Exkurs sagt da schon mal einiges aus. Ganz Konkret besteht halt so eine Endstufe aus mehreren Teilen, wobei es nur wenige Schlüsselkompenten gibt, aber wenn diese mal einen Defekt, meist schleichend aufweisen, können die seltsamsten Dinge am Ausgang geschehen, wobei natürlich die DC Komponente, rep. eine beliebige hochfrequentes Signal, schnell die Weichen und wenn falsch Dimensioniert, auch gleich noch den HT abschiesst. Im Prinzip bekommst so auch den Tieftöner hin, nur dauerts halt aufgrund der hohen Masse entsprechend länger. :o
     
  17. rock_on

    rock_on Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 13.03.07   #17
    Also sichtbar sind keine Beschädigungen für mich erkennbar an der Sofite. Ein Gerät zum messen besitze ich leider nicht. Nach Beschreibung klingts aber so als wenns die Soffite wäre. Zumahl ich mich auch einmal an das helle gelbe Licht aus der Box erinnern kann ;)
    Wo bekomm ich denn passenden Ersatz und wie bau ich ihn ein?
     
  18. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 13.03.07   #18
    Bei autozubehör (auf das Wattzahl achten) oder Conrad kann man die kaufen, mit eine 9V blockbatterie kann man sie testen (ausgebaut!), dabei leuchten sie, weil es ja eine birne ist, nicht wirklich eine sicherung...
    LG
    NightflY
     
  19. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 14.03.07   #19
    Bei jeder gutsortierten Tankstelle. Allerdings müssen Spannungs- und Leistungsangen stimmen. Es gibt Hersteller, die 24 V Soffitten verwenden, die meisten verbauen jedoch 12 V Soffitten.

    Hat Rockopa doch schon erklärt: die Soffitten sitzen regelmäßig auf der Frequenzweiche in einem Klemmsockel. Austauschen und fertig.
     
  20. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 14.03.07   #20
    Ja, ja... Glühbirnen und anderes "Leuchtobst" sagte mein E-Techniklehrer immer :D

    Wenn er die Sofitten bei pollin bestellt, kann er für keine 4 EURONEN gleich das kleine Multimeter einramschen. Zum Duchgangstest und einfachste Messungen vollkommen ausreichend.

    Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
Die Seite wird geladen...

mapping