PA für Gesang&Keyboard+Akk.Git.

von jo, 17.05.04.

  1. jo

    jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.03
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Oberperfuss
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 17.05.04   #1
    Hallo alle zusammen!!

    Ich glaube ich erkläre euch mal meine Situation, stelle dann die Fragen und warte was so daher kommt...

    Also ich habe vor 3 Wochen eine Band gegründet 'No Regrets Rulez' :cool: !!!!
    Wir bestehen aus einem Drummer, einer Keyboarderin, einem Bass/2.Git., einem Sänger/Akk. Git., und einem Gitarrist
    Und da wir zur Zeit ein kleines Budget haben, habe ich mir unsere ersten Live Auftritte so vorgestellt:
    - Gitarre über Gitarrenverstärker (Combo)
    -Bass über Bassverstärker (oder eben 2.Git. über 2. Git.verst.) (Combo)
    Drums werden NICHT mit Mikros abgenommen sondern der Git. und der Bassamp (Combos) werden einfach so eingestellt, dass diese 3 Instrumente zusammen ein gutes Klangbild ergeben.

    Was wir jetzt noch brauchen, ist ne Box für Gesang, für das Keyboard und für die akkustische Gitarre die der Sänger ab und zu spielen wird.

    Ich wäre jetzt einfach hergegangen und hätte das Keyboard, die akkustische und die 2 Mikros (evtl. 2. Gesangsstimme) einfach in eine einzige Aktive Box hineingestöpselt- dann müßte das wohl funktionieren oder??

    Es stellt sich nur die Frage wieviel Watt mit welchem SPL werden wir ungefähr benötigen um gegen die Drums, die Git. und den Bass(oder 2. git.) anzukommen und nach oben hin noch ca. 1/4 Überschuss zu haben?

    Außerdem: um die Vier Gerätschaften (2x Mikro,1x Keyb., 1x akk. Git) in einer aktiven Box mit einem Eingang unterbringen zu können braüchte ich einen kleinen Mischer (wirklich KLEIN). Aber ich möchte wirklich nur etas, wo ich mit 4 Eingänge rein fahre (2x XLR, 2x Klinke), jeden Eingang über ein Poti Lautstärkenregeln kann und einen Ausgang. Gibt es sowas?? Denn einen richtigen Mischer werden wir uns sowieso später zulegen (wenn das Geld passt).

    Vielen Dank für eure Beiträge!!!
    Keep On Rockin'
    jo
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 17.05.04   #2
    Wie gross die box sein soll, hängt davon ab, wie laut ihr spielen werdet!!
    Also wenn der drummer irgendsoein deathmetal-ich-hau-die-drums-kaputt-und-bin-lauter-als-ihr-anderen typ ist, braucht ihr wohl was grösseres.

    Welche musik spielt ihr und was für verstärker haben die gitarren/bass.
    Wieviel geld könnt ihr ausgeben?!

    Als mixer reicht höchstwarscheinlich soein Behringer UB... ogwohl ich den weissgottnicht empfehlen möchte.
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 17.05.04   #3
    Kann gerne ein Combo sein, aber doch bitte ein echter Bassverstärker. Bass über Git. Amp, das wird nichts und schlchtet womöglich das eine oder andere Teil...

    Für den Proberaum könnte eine einzelne reichen, aber für Live sollten es dann doch schon zwei sein...

    --> Paul?


    Um einen "richtigen" Mischer werdet ihr nicht herumkommen, denn es werden ja auf jeden Fall ein Mikropreamp gebraucht und eine Klangregelung sollte auch dabeisein. Es gibt ja auch hübsche kleine Mischer, die nicht allzuviel kosten: sowas sollte das absolute Minimum darstellen. Ihr solltet Euch aber dringend überlegen, ob ihr es euch nicht doch leisten könnt, eine Nummer höher einzusteigen, um bei Bedarf eben doch mal Bass, Gitarre, ein oder zwei Mikros mehr etc. einspeisen zu können - das kommt früher oder später garantiert! Mit einem MG 12/4 solltet ihr z.B. erstmal für die nächste Zeit gerüstet sein...


    Insgesamt würde ich aber sagen: In Anbetracht eurer kurzen "Ehe" bisher solltet ihr euch über den Kauf von Live-Equipment (PA-Mäßig) noch nicht allzuviele Gedanken machen. Holt euch soviel, dass es für den Proberaum reicht (also meinetwegen Mischer und Aktivbox), für live kann man gut und günstig mal zumieten (bzw. der Veranstalter). Kaufen lohnt sich da nur, wenn man wirklich viele Gigs spielt und das auch immer in etwa der selben Größenordnung von Veranstaltung...

    Jens
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 17.05.04   #4
    Hallo Jo,
    ein Box die für Gesang; Keyboard und für akkustische Gitarre geeignet ist wirst Du im Billigsegment nicht finden, es sei denn dir ist es gleich wie es klingt.
    Daher rate ich dir dich nach einer gebrauchten Box umzusehen, oder dir eine Box selber zu bauen !

    Was ich dir wärmstens ans Herz legen kann ist der NOIR Audio 2x 10"/2 Bausatz, er ist mit Abstand das Beste was ich in dem Bereich gehört habe !
    (Ich weiß das klingt jetzt fürchterlich nach Eigenlob, ist es aber nicht, es ist die reine Wahrheit !)
    Wenn die Box fertig ist, könnte sie in etwa so aussehen:
     
  5. jo

    jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.03
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Oberperfuss
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 18.05.04   #5
    Hallo alle zusammen!

    Erstmal vielen Dank für eure hilfreichen Beiträge!!!

    Dann gehich das alles mal so chronologisch durch:

    @eight:
    Wir haben eigentlich einen recht humanen drummer. das klingt jetzt zwar blöde, aber er spielt "normal" laut. Als Git. Verstärker hab ich mir gestern nen Fender Fm 212R gekauft *freu*. Aber damit ihr die Lautstärke ca. abschätzen könnt: Ich habe bis jetzt mit einem 10W RMS Trans. Verstärker gespielt undmußte ihn auf ca. 4/5 aufdrehen damit ich mich gegen Drums und Keyboard durchsetzen konnte. Wenn jetzt noch der Bass dazu kommt, dass werde ich (den neuen Amp) wahrscheinlich auf ca. 1/2 aufdrehen müssen (vermute ich) oder eben den alten Amp ganz aufdrehen.(Müßte passen oder??)

    Als Bass Verstärker hätte ich vielleicht an den Warwick Sweet-15 gedacht. Der müßte gegen Git. und Drums auskommen (Besonders weil ich ja sowieso nur auf 1/2 aufdrehe).

    Wir konzentrieren uns anfangs mal auf Bon jovi, Bryan Adams, Nickelback, ein bisschen AC/DC, Nirvana, 3Doors Down,...alles humane Sachen. :)

    Deathmetal kommt für uns nicht in Frage.
    Vom finanziellen her schauts so aus, dass wir allein in die Gesangsbox(en?) als Obergrenze ~400€ festgesetzt haben. Ich weiß dass das nicht viel ist aber unser Budget verträgt nicht mehr... :(

    @.Jens:
    Was sgast du zu dem Bassverstärker den ich ins auge gefasst habe? Ist zwar ein Combo, erhält aber relativ gute Noten in diesem Forum...
    Das Behringer Eurorack UB-1002 das du mir "empfohlen" hast habe ich jetzt mal ins auge gefasst. Ich bin zwar mit der Lösung nicht glücklich, aber wir werden uns in ein paar Jahren (wenn wir hoffentlich mehr Geld haben) sowieso AMpmikros,... kaufen und in diesem Zuge dann auch einen neuen Mischer... Bevor ich jetzt was um 150€ kaufe, dass ich dann sowieso wieder verwerfen kann, nehme ich lieber gleich das billigste... :rolleyes:

    @LSV Hamburg:

    Das hab ich mir schon gedacht, dass das nicht ganz so einfachsein wird, für all diese anforderungen eine (billige) Box zu bekommen.
    Beim Boxenbau bin noch etwas skeptisch-ich weiß nicht ob das das rchtige für mich ist... Gibt es keine Box in unserem Geld - und Anforderungsbereich (Lautstärke, angschlossene Komponenten (akk. Git., Vocals, Keyb.)) die es zu empfehlen gäbe?


    Ích hab euch jetzt versucht die Lautstärke ungefähr zu beschreiben (Dürfte für ca. 100 -150 mann zum beschallen reichen oder?) Jetzt bräuchte ich halt noch die richtige Gesangsbox dazu (SPL,RMS)...

    Vielen Dank im vorraus für eure Hilfe!

    jo
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.05.04   #6
    Zu den gitarren und Bass amps:
    Der fender ist zwar klanglich nicht der beste, dafür ist der aber laut genug!!!
    Der Sweet 15 ist ne gute wahl und sollte sehr gut mit den drums mithalten können, auch wenn die lauter spielen.

    Da die musikrichtung ja sehr in richtung Rock geht, braucht ihr bei der PA doch einiges an durchsetzungskraft.

    Ihr könntet euch auch mal die Yamaha lautsprecher anschaun, braucht da aber unbedingt subwoofer

    denn 150 leute schlucken unheimlich viel Pegel.
    Und Rock braucht einfach ein "Bassiges" fundament.
    Mit der anlage seit ihr dann aber auch erstmal sehr gut gerüstet und könnt auch ohne probleme die gitarren und die drums mit mikros abnehmen (falls ihr mikros zur hand habt :D )
     
  7. Kai

    Kai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.08.05
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.04   #7
    Wie kommst Du darauf das es nach Eigenlob klingen könnte???
    Ich würde das eher Eigeninteresse nennen...!
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 18.05.04   #8
    @ Kai:
    Stimmt !!!
    Ich habe wirklich großes Intresse daran das die um Rat fragenden User sich gute Boxen anstelle von Billig Kram kaufen.
    Denn "Billig" ist gerade im PA Bereich viel zu teuer, da man immer zweimal kaufen muß !
    Einmal den Billig Kram und das zweite Mal was Gutes, weil man gemerkt hat das billig ein Fehlkauf war.
     
  9. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 18.05.04   #9
    Never! Wie schon gesagt, holt euch eine vernünftige Gesangsbox, die auch später als Monitor einsetzbar ist und macht euch zunächst keine Gedanken darüber, wieviele Leute ihr damit beschallen könnt. Es werden nämlich nicht viele sein. Ist aber auch nicht schlimm: Das zumieten einer brauchbaren PA für den nächsten Kneipengig (die berühmten 150 Leute) wird sich in der Gegend von 50EUR abspielen, das ist (notfalls nach Verhandlungen mit dem Veranstalter/Kneipier) erfahrungsgemäß immer drin. Wenn ihr soweit seid, ca. 10-12 Gigs / Jahr zu spielen, dann kann man langsam darüber nachdenken, ein "kleines Besteck" für ebensolche Auftritte selbst anzuschaffen. Vorher ist das nicht wirklich rentabel.

    Gar nichts, in dem Segment kenn ich mich nicht genug aus. Aber die ersten Antworten hast du ja bereits bekommen...

    Jens
     
  10. Musiker12

    Musiker12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 25.05.04   #10
    Ich kann Dir nur raten, lass die Finger von dem Behringer. Ich habe den selben für meine Keyboards. Kannst echt vergessen. Der Yamaha ist bestimmt um Klassen besser. Diesen habe ich für die Monitore. Die paar Euro lohnen sich und Du kannst das Teil immer wieder verwenden und sei es so wie ich für die Monitore.
    Sonst kann ich den anderen nur Recht geben, für einen Gig wüde ich mir etwas leihen, dann hast Du wenigstens amtliches Material auf der Bühne. Ich kenne das aus eigener Erfahrung, wir haben uns auch alles mögliche gekauft bis ich alles rausgeschmissen habe und mir XBL - XSerie angeschafft habe. Wir liegen allerdings bei über 250 Gigs im Jahr.
     
  11. jo

    jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.03
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Oberperfuss
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 14.06.04   #11
    @ LSV:

    Gut, dann führen wir die Diskussion hier weiter-ist sicherlich besser als einen neuen Thread zu öffnen-hast du recht.

    Doch, ich bin euch allen sehr dankbar für eure Räte (Mehrzahl von Rat??? :confused: ) Ratschläge! ;) . Aber ich bin in einer präkeren Situation: Wir brauchen etwas im Proberaum- unser Sänger schreit sich die Innereien raus :eek: !!! Und dann denke ich mir, wenn es etwas für den Proberaum ist, dann müßte man ja (weil die Pa ja gegen das Schlagzeug ankommen muss) auch ca. 50 Leute beschallen können oder ?

    Und Fakt ist, dass alle in der Band Schüler sind außer mir. Und ich bin nicht gewillt die Kosten für das ganze Equipment zu tragen und sogar wenn ich es wollte - ich könnte es nicht. Deshalb versuche ich einen Kompromiss zu finden - den es wahrscheinlich nicht gibt. Ich bin ja auch nicht bescheuert und weiß sehr wohl, dass ich mir für zwei oder drei hunder € kein super Equipment kaufen kann, aber ich muss versuchen das Beste heraus zu holen...

    Wie siehts mit der zweiten Box aus die ich gepostet habe. Die scheint qualitativ nicht schlecht zu sein. Ich würde sie wahrscheinlich so für ca. 300€ bekommen - aber ist dié laut genug um gegen das Schlagzeug anzukommen und nach oben hin vielleicht noch so ca. 10% Reserve zu haben??

    Es tut mir leid wenn ich euch schon auf die Nerven gehe, aber ich muss eine Lösung finden. Es nützt nichts...
    Als Mischpult werde ich jetzt ziemlich sicher das MG12/4 nehmen - Danke für den Rat!!!

    Jo
     
  12. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 14.06.04   #12
    @ Jo:

    Solange Du über die HK weder den E-Bass noch Schlagzeug laufen läßt, sollte sie unter den von dir geschilderten Umständen, für Gesang bis ca. 75 Leute ausreichen.
     
  13. jo

    jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.03
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Oberperfuss
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 14.06.04   #13
    Mann so scjhnell wie wir hin und her schreiben - fast wie telefonieren...

    Nein, dass Schlagzeug wird definitv nicht drüber laufen. Den Bass würden wir schon gerne drüberlaufen lassen. Zuerst Bass in Multi FX dann in Mischer -> PA.

    Aber ich bin schon mal froh, dass du mit dieser Box halbwegs zufrieden bist. Kommt die also gegen das Schlagzeug an +Reserve?

    THX!!!
    jo
     
  14. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 14.06.04   #14
    @ Jo:

    Das (Maximum SPL @ 1m* 120 dB @ 10% THD) ist die max. Leistung die diese Box zustande bringt, wenn euer Drummer nicht all zu sehr draufprügelt, dann sehe ich keine Prob´s !
    Das mit dem E-Bass vergiss bitte ganz schnell wieder, das kann die HK nicht, dafür ist sie nicht geeignet.
    Ihr Einsatzgebiet ist:
    ausgelegt.
    Selbst wenn euer Keyboarder die unteren Register anschlägt wird die HK Prob´s bekommen !
     
  15. jo

    jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.03
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Oberperfuss
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 14.06.04   #15
    @ LSV Hamburg:

    Vielen Dank für deine Hilfe!!! Dann werden wir für den Bass noch nen gebrauchten Warwick oder so was in der Art zulegen.

    Keep On Rockin'
    jo
     
Die Seite wird geladen...

mapping