PA für Metalband

von D4rrelL, 07.10.06.

  1. D4rrelL

    D4rrelL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
    Erstellt: 07.10.06   #1
    Sers!
    Ich hoff ihr könnt uns ein bisschen weiterhelfen!

    über mich/uns:

    Wir sind 1 Sänger, 2 Gitarristen, 1 Bassist und 1 Drummer. Brauchen dringend ne PA für unseren Proberaum, sollte vllcht auch für kleinere Gigs Indoor/outdoor reichen.
    1.) Anwendung
    a) Musikart:

    [ ] Konserve
    [ ] Sprache
    [ ] Verleih
    [x] Livemusik (Band/Orchester) oder [x] Proberaum:

    Stil: Thrash-Metal

    Bandbesetzung/Abnahmewünsche:
    1 Sänger (noch nix^^), 2 Gitarristen (100W Röhre/50W Röhre), 1 Bassist (100W) und 1 Drummer


    b) Größe und Location der Veranstaltungen:


    [x] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
    [ ] ...bis ca. 100 Leute
    [ ] ...bis ca. 200 Leute
    [ ] ...bis ca. 300 Leute
    [ ] ...bis ca. 500 Leute
    [ ] ...bis ca. ____ Leute...

    Location qm meist:

    [ ] 50qm[x] 100 qm
    [ ] 200qm
    ...

    [ ]genaue Abmessung (falls bekannt): ______



    obige Angaben für [x] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

    c) Anzahl und Art der Boxen:


    [ ] komplettes Front-System
    [ ] Mid/High-Speaker
    [ ] Subwoofer
    [ ] Monitore: Anzahl:____
    [ ] komplette PA: Front und Monitore
    [x] keine Ahnung

    d) Aktiv/passiv

    [ ] aktiv
    [ ] passiv
    [x] egal/was will der von mir?


    2.) Budget

    erwünscht:700€
    absol. Maximum: 1200€

    3.) vorhandenes Equipment (falls weitere Nutzung erwünscht):

    Nichts


    4.) Klangliche Ansprüche:

    [x] sollt halt zum Proben reichen
    [x] sollt klingen
    [ ] sollt exzellent klingen


    5.) Zukunftsfähigkeit:

    [ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
    [ ] mittelfristig sollts schon halten
    [x] wir halten ewig! Muss aber keine PA auf ewig sein, erstmal 2-3jährchen^^

    6.) Mischpult

    Anzahl Monokanäle:___Anzahl Auxe: ____
    Anzahl Subgruppen: ____
    ???
    Sonstiges:

    [ ] integrierte Effekte
    [ ] Meterbridge

    7.) Effekte/Siderack:

    gewünschte Effekte:

    8.) Sonstiges/Bemerkungen:

    Wir dachten vllcht an so ein komplettset von Thoman, Musik-Service, o.ä., die bieten da ja immer mal wieder so alles in einem an. Wir haben noch keine Vorstellung von irgendwas, da sich niemand wirklich damit auskennt oder je beschäftigt hätte. Man sollte einfach jedes instrument + Schlaugzeug 3x und Gesang 1x abnehmen können, da mit man sich besser hört.
    Jetzt seid ihr dran ;)
     
  2. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 07.10.06   #2
    hm ... das budge... nunja..
    jedenfalls glaub ich müsst ihr eure gitarren nicht mehr abnehmen; bei uns reicht immer der 30 watt verstärker;
    für 1200 euro eine klingente anlage die gegen 100 w gitarre ankommt dürfte schwierig werden; und wegen komplettset- mit den normalen werdet ihrs nicht schaffen;

    1 mal ein mischpult:
    billig:
    Soundcraft EPM-8
    es fäng an brauchbar zu werden:
    Mackie CFX-16 Mk-II
    halbwegs brauchbar und mit effekt:
    https://www.thomann.de/de/yamaha_mg_16_6fx.htm

    2. boxen: da ich für probenraum oder ähnliches aktivboxen bevorzuge hab ich keine passiven dabei:

    schlecht für bass/ bassdrum; gut für gesang (wegen 12''):
    https://www.thomann.de/de/mackie_srm_450.htm
    https://www.thomann.de/de/rcf_art_312_a.htm
    https://www.thomann.de/de/db_technologies_opera_402_live_aktivbox.htm

    wenn ihr dann bass und bassdrum über die anlage laufen lassen wollt braucht ihr halt noch n subwoofer;
    oder: geeignet für bass/bassdrum ; aber eher weniger für gesang:
    https://www.thomann.de/de/db_technologies_opera_405_live.htm
    https://www.thomann.de/de/rcf_art_325_a.htm

    des is aber soweit absolutes minimum!
    wie siehst mit mikrofonen aus? habt ihr da was?
    und ergänzende bzw. andere meinung von den mbs
     
  3. D4rrelL

    D4rrelL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
    Erstellt: 25.10.06   #3
    Und wie viel aktive boxen wären zu empfehlen? Und die bassboxen, sin die nötig oder nur wen ma bass abnimmt?
     
  4. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 25.10.06   #4
    Mein Vorschlag:
    (ich hab was gegen solche Thomann billig Angebote; wir kaufen uns auch ne Anlage in nächster Zeit und werden auch zu folgendem greifen)
    Als Boxen würd ich die Peavey PV 15" empfehlen... haben nen 15" Tieftöner und nen riesengroßen 2 3/8" Hochtöner... kosten vllt so um die 170 € soweit ich weiss (je stück)
    wenns dann mal noch ans drum abnehmen geht gibtz von der serie auch 18" Subwoofer für nicht viel mehr geldaufwand...und das is schon ma ne ziemlich gute lösung für den aufwand...
    Als Mischpult hätt ich da mal nen Powermixer empfohlen... bedeutet Endstufe is mit eingebaut:
    vllt auch von Peavey die neue EMX serie... gibtz in verschiedenen Größen. könnt ihe je nach noch übrig gebliebenen Geld wählen... Würde jetz mal spontan EMX 312 sagen...
    Müsste eigentlich in eurem Geldrahmen sein...
     
  5. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 25.10.06   #5
    und dann peavy... naja

    außerdem hab ich ja keine scheiß thomann (t-amp oder so weiß nich mehr wie ihre boxenserie heißt) boxen genommen


    peavey find i jetzt persönlich nich so toll aber naja... anhören is auf alle fälle am besten und besser als blind bestellen
     
  6. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 25.10.06   #6
    T-Box...

    Die Peavey sind sicher nicht so verkehrt, aber wieso 15"?

    Und wie den PM nach dem Geld kaufen? Ich würd ihn nach der passenden Leistung kaufen...
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 26.10.06   #7
    Sorry, aber das ist schlichtweg falsch.
    So sieht's aus:
    • One 15 inch premium, 2 3/8 inch voice coil woofer
    • RX14™ compression driver with a 1.4 inch titanium diaphragm 1 inch exit

    Also doch nur ein 1 Zöller ;)
     
  8. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 26.10.06   #8
    hm... interessante sache... da brauch ma erstmal zeit um da durchzublicken
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 26.10.06   #9
    • One 15 inch (381mm Durchmesser) premium, 2 3/8 inch voice coil (60,325mm Schwingspulendurchmesser) woofer
    • RX14™ compression driver with a 1.4 inch titanium diaphragm (~35mm Schwingspulendurchmesser) 1 inch exit (25,4mm Mündungsöffnung)
     
  10. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 26.10.06   #10
    ah ok danke jetzt hab ichs... :D
     
  11. Matzek

    Matzek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.06   #11
    Hi,
    folgende Frage (bin nub):

    was passiert, wenn ich mikros innen mixer haue und dahinter ne endstufe knalle und das dann in ne alte gitarrenbox einspeise ?

    Wir gehen mal davon aus, dass ich impedanz und leistung der box nicht uebersteige (ist das realistisch, glaube 300 watt ham die boxen ca oder ? )

    MfG
     
  12. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 26.10.06   #12
    Dann wird alles kaputt sein :D
     
  13. Matzek

    Matzek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.06   #13
    ok haste auch nen bissl was konstruktives fuer mich ? ;)
     
  14. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 26.10.06   #14
    Klar doch :cool:
    Vergiß die Gitarrenbox für den Gesang, du wirst zwar was hören, aber es wird wohl keineswegs befriedigend sein, es sei denn, ihr covert die Ramones.
    Boxen für Amps färben den Sound ganz gewaltig, eine Box für die Vocals sollte eher ziemlich linear den Sound reproduzieren.
    Probiere es doch einfach mal aus, solange die Box die Leistung des Amps halbwegs abkann wird auch nichts kaputtgehen.
    Aber bitte nicht die Mikros in den Mixer hauen ;) Einstecken reicht eigentlich.
     
  15. Matzek

    Matzek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.06   #15
    hm ok, danke
    also geht das schon so theoretisch !?
    ich dachte eigentlich daran, die box in 2 12er zu splitten und die speaker zueinander so umzuloeten, dass ich mit der leistung hinkomme

    und dann wollte ich auf die eine seite das schlagzeug legen und auf die andere den gesang

    eine frage noch: laufe ich bei ner leistung von 35 watt pro speaker, quasi 2 mal 70 watt, mit ner 2 mal 100er endstufe gefahr, dass mir der salat durchbrennt ? (von der impedanz mal abgesehen, die sollte stimmen)

    danke im voraus.
     
  16. D4rrelL

    D4rrelL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
  17. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 27.10.06   #17
    da seh i grad des SSSNAKE lautsprecherkabel-- da füg i mal ne frage mit dazu:

    würde des über eine länge von 60m und kabelquerschnitt von 2.5 mm gehn?


    also des kabel mein i: https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sll22520_speakonkabel.htm
    allerdings halt als meterware...
    geht des über 60 m? oder hab i da extreme störungen?
     
  18. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 27.10.06   #18
    Störungen wahrscheinlich nicht, aber ein Großteil der Endstufenleistung geht durch den Widerstand des Lautsprecherkabels verloren. Daher bei 60m lieber ein Kabel mit einem größeren Querschnitt nehmen.

    MfG

    Tonfreak

    P.S: Wenn du wissen willst, wieviel Prozent der Leistung bei welchem Querschnitt und welcher Länge verloren gehen, guck mal unter Lautsprecherkabel
     
  19. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 27.10.06   #19
    unsere schule will jetzt wahrscheinlich bei nem elektrikgroßhandel oder so bestellen (hab ich zumindest so mitbekommen; die empfehlen glaub i 4mm oder sogar 8...)
    wir wahrscheinlich ziemlich teuer oder was meints? was kann man denn da so als preis pro laufenden meter rechnen?
     
  20. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 28.10.06   #20
    Das solltest du nicht machen. Gitarrenlautsprecher sind nicht dafür gebaut, die Bässe einer Bassdrum wiederzugeben. Wenn du da ein bisschen aufdrehst, kannst du die Lautsprcher leicht beschädigen, weil sie an ihre mechanischen Grenzen kommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping