PA für Zeltmusik gesucht

von Blasmusiker, 12.07.04.

  1. Blasmusiker

    Blasmusiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    30.07.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.04   #1
    Suche für eine Blaskapelle eine PA zur Beschallung eines Festzeltes mit 1500 - 2000 Personen.
    Beschallung sollte von der Bühne (an der Stirnseite des Festzeltes) aus möglich sein.
    Was wäre für diesen Zweck zu empfehlen? Wer kann mir weiter helfen? :great:
     
  2. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 12.07.04   #2
    Ja watt denn. Leihen oder kaufen? Der Unterschied beträgt ca. 50.000 €.

    Wie groß is das Zelt?
    Was für Musik, mehr Background oder richtig Power?
    ...
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 13.07.04   #3
    Ich selbst spiele ebenfalls in einer Blaskapelle mit relativ neuer PA-Anlage.
    Mein Vorredner nannte 50.000 Euro als Summe - halt ich für ziemlich übertrieben, da wir es hier mit völlig anderen Prioritäten zu haben wie z.B. bei einer Rockband.
    Insgesamt ist die vernünftige Beschallung einer Blaskapelle eine recht komplexe Angelegenheit, da relativ viele Mikrofone notwendig sind. Ihr bekommt da recht schnell Feedback-Probleme, falls richtig Druck notwendig ist. Und den brauchst du bei einem so großen Zelt.
    Wollt ihr leihen oder kaufen?
    Wieviele Musiker seid ihr? Evtl. die Register aufzählen. Wie sitzt ihr? Mit Gesang oder ohne?
    Nur kombiniertes Schlagzeug oder das ganze Marschzeugs ebenfalls?

    GANZ WICHTIG: Wie hoch ist euer Budget????????
    (Irgend eine Vorstellung müsst ihr ja haben)
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 13.07.04   #4
    wir chatten privat weiter...
     
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 13.07.04   #5
    Ja, das freut jeden hier im Forum. :great:

    Ein Abschlussstatement wäre dann aber doch ganz nett wenn ihr fertig seid.


    50.000 € mögen übertrieben sein, aber nur ohne FOH+Siderack+Zubehör. Das Equipment (Boxen+Amping, 1 Stack pro Seite + Delay) dass ich dafür von vom Verleiher mieten würde kommt leicht auf einen Neuwert von 30 k€. Wohlgemerkt rede ich da von dem Equipment das der Verleiher hat.
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 13.07.04   #6
    Warum? Weil wir Blasmusiker sind?
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 13.07.04   #7
    Wir sind ja schon soweit, dass im Prinzip das komplette Equipment vorhanden ist. Es geht "nur noch" um die Beschaffung der Boxen bzw. Amps.
    Ich habe empfohlen:
    4 Subs + 2 Tops - aus eigener Erfahrung heraus aktive Komponenten. Als Blasmusikkapelle muss man flexibel sein. Bei aktiven Komponenten kann man bei unterschiedlichen Auftritten dann 2 oder sogar alle 4 Subwoofer zu Hause lassen.
    Hersteller: Mackie 2x 18" Subwoofer + 2x 15" Tops.
    alternativ, wenns nicht so teuer sein darf: das Opera-System von db technologies mit 2x 15" Subwoofer + 2x 12/2 Tops - ist übrigens hervorragend für Sprachverständlichkeit, was bei Blaskapellen auch sehr wichtig ist.

    Falls ständig so große Jobs gemacht werden empfehle ich ein horngeladenes System z.B. von Dynacord, HK oder ganz neu ebenfalls von db technologies. Da ist man dann allerdings nicht flexibel - von wegen Weglassen von Komponenten ist hier nicht. Kann dann aber schon mal locker so an die 20.000 kosten.

    Es geht mir ja nicht um das Vorenthalten von Informationen - wollte nur die Postings nicht so ewig lang machen.
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 13.07.04   #8
    @ Harry:

    Bitte was willst Du denn bei den Anforderungen mit den Mackie Teilen ausrichten, und dann auch noch mit aktiv Teilen ???
    Das geht doch total in die Hose, genauso wie mit den Opera-System !
    Mir ist auch nicht klar wie Du auf die Idee kommen kannst für eine Blaskapelle 15"/2 Top´s einsetzen zu wollen.
    Für diese Art von Musik sind 12"er ja fast schon zu groß, es sei denn Du setzt als Top´s so was wie die OBERTON T212 ein, ansonsten ist für Blasmusik die einzig richtige Wahl Top´s die mit 10"er bestückt sind !
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 13.07.04   #9
    Nun - wir haben jedenfalls schon seit Jahren 15/3er in den Tops und 18er in den Bässen. Fast bei jedem Konzert kommt irgend ein Interessierter und klopft uns auf die Schultern für den für Blaskapellen sonst ungewöhnlich guten Sound.
    Manche meinten sogar schon, bei uns würde ja eine CD laufen....
     
  10. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 13.07.04   #10
    Hi,
    bei 15"/3 Top´s sieht die Sache auch schon ganz anders aus, die sind auf Grund ihres 8" Midspeakers der ja genau den Frequenzbereich wieder gibt auf den es ankommt, für Blasmusik und Gesang gut geeignet.
    Aber das auch nur im unmittelbaren Nahfeld b.z.w. bei VA´s bis max. 150 Pax !
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 13.07.04   #11
    sorry, dass ich mich im vorletzten Thread verschrieben habe - meinte auch 15/3er. Im 1000er Zelt kommen wir eigentlich auch ganz gut durch. Jedenfalls sind die Ansagen bis nach hinten zu hören. Der Gesang kommt ebenfalls glasklar.
    In der Regel laufen die Veranstaltungen auch relativ relaxed ab. Kommt eigentlich selten vor, dass das komplette Zelt tobt. Da gäbs dann in der geforderten Größenordnung in der Tat Probleme. Gehe jedoch davon aus, wir sprechen über eine "normale" Zeltveranstaltung.
    Bei "Oktoberfest-Verhältnissen" muss die Planung etwas anders aussehen.
     
  12. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 13.07.04   #12
    Wie wäre es denn mit einem Stack K2/2*B1801 von ACL pro Seite? Durch die Hornladung der Tops hat man eine gute Reichweite und spart sich die Delay-Line. Wenn man nicht unbedingt den Originalcontroller und ein paar Edel-Amps verwendet sondern materialmäßig auf dem Teppich bleibt, ist das ganze auch einigermaßen bezahl- und vorallem transportierbar.
     
  13. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 13.07.04   #13
    Hi lini,

    auch keine schlechte Anlage, aber bei über 1500 Pax im Zelt ohne delayline hauts den ersten Reihen die Ohren vom Stamm. Ich bin hier immer wieder der Auffassung das spätestens nach 25 Metern eine geflogene d-line reingehört und so groß ist der Aufwand ja nun auch wieder nicht. Hier sind dann imho aktive Boxen genau richtig und man muss ja auch nicht alles im Lager stehen haben. Solche Sachen kann man ggf. zumieten nur einen digitalen Controller sollte man in der angegeben Größenordnung wohl selber dabei haben.

    kind regards

    Uwe
     
  14. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 14.07.04   #14
    @ Uwe: Eine Delay-Line kann mit Sicherheit nicht schaden, das Problem ist nur, was mach ich, wenn der Mixer der Kapelle auf der Bühne steht, und nicht im Saal (bzw. Zelt)? Einfach zwei Stative mitten im Zelt aufstellen geht nicht und schnell mal zwei Boxen fliegen ist auch nicht immer so einfach, vom Verkabelungsaufwand mal ganz abgesehen.

    PS: Was macht die Wohnung, bist Du mittlerweile fündig geworden?
     
  15. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 14.07.04   #15
    Hi Lini,

    nein ich suche noch :cool: , ist trotz üppigen Angebots nicht so einfach.

    best regards

    Uwe
     
  16. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 15.07.04   #16
    Was ist das denn für eine Blaskapelle, die mit solchen Geschossen auffährt??
    Stilrichtung???
    Ist eine ernstgemeinte Frage, kein Spott.

    Gruß Achim
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.07.04   #17
    ööhh - ich würd mal sagen eine stinknormale Blaskapelle - also: Polka, Walzer, Stimmungsmusik, Dieter Thomas Kuhn, Wolfgang Petry usw.

    (Sie haben nur das Glück, einen technisch vorbelasteten Bassisten zu haben und einen ebensolchen am Mischpult)
     
  18. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 15.07.04   #18
    ;) ok das erklärt's natürlich.

    Hab bisher nur ganz wenige Blaskapellen gesehen die tatsächlich mit grossen Equpiment anfahren - die waren allerdings ziemlich gut.
    Klingt über eine PA wunderbar ausgeglichen. Ist halt schon schwer ohne Anlage bei Festzeltmusik Klarinetten oder Saxophone ausgeglichen durchzuhören - gilt natürlich für alle anderen Instrumente auch.
    Wie nehmt Ihr ab? Registerweise oder einzelne Instrumente?
    In der für spezielle Anlässe designten Kleinbesetzung unseres MVs - 3 Sax, 3 Tr, 2 Ten, Keyb (linke Hand Bass rechte Hand Harmonie) haben wir die AKG C419 im Einsatz.

    Gruß Achim
     
  19. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.07.04   #19
    Flöten 1 Mikro
    Klarinetten 1-2 Mikros
    Saxofone 2 Mikros
    Tenorhörner 1 Mikro
    Overhead 3 Mikros
    Tuben 1 Mikro
    Posaunen 1 Mikro
    Schlafzeug 2 Mikros
    E-Bass direkt
    Gesang 4 Mikros

    fast alles sind Kondensatormikros entweder von Beyerdynamic (Opus 53, Opus 83 und MCE930) und 2 fette Großmembran-Kondensator von Hitec. Die Tuben und Posaunen haben dynamische Bassmikros.
     
  20. Blasmusiker

    Blasmusiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    30.07.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.04   #20
    Was haltet ihr von einer PA der Firma Fohn mit folgender Zusammensetzung?

    4 mal RS4
    2 mal PT7
    Controller FC-7PRO

    :confused: :confused: :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping