PA (Konstellation: Pult - Endstufe - Boxen) - Empfehlungen?!

von DrScythe, 06.01.08.

  1. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 06.01.08   #1
    Ahoi!

    Sorry für den beknackten Titel, aber ich weiß es nicht anders zu beschreiben.
    Ich bin ein Fan des stillen Aufrüstens. Entgegen einer Gitarre erwirbt man aber bei einer PA nichts mit wirklichen Einzelteilen (jaja, Lautsprecher aber..pff) so dass ich lieber Pult, Endstufe und Boxen nach und nach aufrüsten kann.

    Pult ist schon da (ein altes Tascam M-208, ist aber super...^^)

    Nun fehlen noch Endstufe + Boxen.
    Finanzrahmen beläuft sich auf ca. 900 (ein wenig mehr, aber 900 sind so das in etwa)

    Ich hatte bisher so an diese T.amp 800 irgendwas gedacht (zweimal 440 Watt an 4 Ohm) wobei ich nicht weiß, ob man dieser Hausmarke vom T trauen kann.

    Dann an die Boxen: absolut keine Ahnung....wodrauf muss ich achten? was ist wichtig? direkt Empfehlungen? Darüber werden: zweimal GItarre, zwei Mikros und eine Geige laufen..


    Vielen Dank für jeden Rat, helft mir, das Geld nicht in den Sand zu setzen

    Dominik
     
  2. DrScythe

    DrScythe Threadersteller Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 13.01.08   #2
    Okay...wir haben jetzt
    Tascam M-208 in eine Reloop-Endstufe mit je 310 Watt an 8 Ohm in Solton Craaft Full-Range Boxen (so große mit je einem 15", zwei 6" und nem Horn und 8Ohm).

    Nun gabs zum Boxen-Deal zwei Subwoofer dazu (die lustigerweise von ASS sind :D)
    Mal ne ganz blöde Frage: Vom Mischpult gehen zwei Kabel zur Endstufe und von da zwei Kabel an die Tops. Womit versorge ich die Subs und Wie??
     
  3. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 13.01.08   #3
    Sind die Subs denn aktiv oder passiv, sprich: Ist in die Subs eine Endstufe eingebaut oder müssen die durch eine externe Endstufe versorgt werden?
    Was du auf jeden Fall brauchst, ist eine Frequenzweiche. Diese teilt das Mischpultsignal auf die Tops und Subs auf. Die Frequenzweiche hat zwei Eingänge (für die Kabel vom Mischpult) und dann eine entsprechende Anzahl von Ausgängen für die Tops und Subs.

    Hoffe, dass ich das einigermaßen verständlich erklärt habe :).

    MfG
    Tonfreak
     
  4. DrScythe

    DrScythe Threadersteller Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 13.01.08   #4
    Jau, alles klar. Die Subs sollten auch passiv sein.
    D.h. ich müsste nach dem Pult eine Frequenzweiche einbauen und danach das Signal auf die zwei entsprechenden Endstufen aufteilen.

    Nun noch eine Frage:
    Das Mischpult hat 2 alles-Stereo-Outputs
    Dazu aber noch 1,2,3,4 alles separate Ausgänge die man in Paaren (1+2 und 3+4) zuschalten kann.
    Kann ich theoretisch alles über die normalen Ausgänge in die Endstufe und dann Tops laufen lassen und dann über bspw. 1+2 in eine andere Endstufe und dann in die Subs gehen, so dass ich dann quasi die Subs für jeden Kanal zuschalten kann??

    So oder so: Was für Endstufen brauche ich? (Einkaufstipps mit Namen bitte ;) ) und was für Frequenzweichen? Bei Produktsuchen spucken alle Seiten immer nur bergeweise aktive Boxen mit "eingebauten Frequenzweichen" aus, die mir natürlich nich weiterhelfen, da ich hier ja ganz anderes brauche.

    Danke schonmal!
     
  5. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.094
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    639
    Kekse:
    18.958
    Erstellt: 14.01.08   #5
    Das mit den Subgruppen funktioniert zwar grundsätzlich schon, ist aber IMHO alles andere als sinnvoll.
    Erstens brauchst du zwei Weichen (hast ja 4 Outputs vom Pult, eine Standard-Weiche hat halt nunmal nur zwei Inputs), und zweitens macht es eigentlich auch keinen Sinn, Subs für bestimmte Instrumente dazuzuschalten. Wenn ein Instrument so tiefe Frequenzen ausgibt, dass sie für den Sub relevant werden, dann wird man sie ja normalerweise auch drüber wiedergeben. Von der Bassdrum nur Mitten und Höhen rüberkommen zu lassen ist nicht State of the Art. ;) Und wenn keine Bässe vom Instrumente kommen, dann kommen sie auch nicht aus dem Sub. Wenn dir von irgendwoher doch mal zu viel Bässe kommen, dann kannst ja mal beherzt in den Kanal-EQ greifen...


    Gruß Stephan
     
  6. DrScythe

    DrScythe Threadersteller Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 17.01.08   #6
    Okay, stimmt. Danke für's Denken, sollte ich auch manchmal intensiver tun ;)

    Schlagzeug läuft aber ohnehin nicht über die PA. Nur zwei Gitarren (Modeling-Preamps), Gesang und Geige...deshalb sind die Subs erstmal überflüssig (es sei denn ich spiel wieder über Octaver...hrhr) aber wenn der Bassist auch Modeller spielt, will ich gewappnet sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping