PA mit Mischpult bis 1700 €

von dunkelelf, 19.04.05.

  1. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 19.04.05   #1
    Hallo...

    eine mit mir befreundete Band such eine kleine PA für Proberaum und kleinere Auftritte mit ca. 100 Personen. Über die PA soll eigentlich nur Gesang und Keyboard laufen. Gitarren und Bass sind selbst laut genug.

    Kosten darf das ganze bis max. um die 1700 €.
    Als Mischpult haben Sie sich Soundcraft Spirit SX
    ausgesucht.

    Als PA haben Sie folgende ins Auge gefasst:

    Beim Musicstore in Köln die Hausmarke Fame:

    FAME Soundpack 10
    Kostet 777 €.

    Oder das Peavy Pro-System (644 €) mit Endstufe von Crown (388 €).

    Der MusicStore in Köln bietet auch noch ein PA-Pack an das interessant klingt:

    1333 €.

    Was haltet ihr davon?
    Alternative Vorschläge?
    Es handelt sich um eine Nachwuchsband bestehend aus Schülern durchschnittsalter 16 Jahre und Sie machen Rock-Cover Musik. Die Anlage soll nach was klingen, dem Preis entsprechend eben.

    Bitte keine Kommentare in die Richtung: "Lieber was Sparen und dann gleich was richtiges holen".
    Die Brauchen die Beste Anlage für diesen Preis.
     
  2. dekonspiratione

    dekonspiratione Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    18.07.05
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.05   #2
    mein Tipp:

    Yamaha 16/6fx 350,00 €
    DAP 800W 225,00 €
    2x Noir Audio M210 (400W) 1.160,00 €

    Summe: 1.735,00 € (+Kabel)
     
  3. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 19.04.05   #3
    ich würde mich bei diesem Budget für folgende Komponenten entscheiden:

    Yamaha MG-16-6 FX für z.Zt. 375,00 Euro
    Infos unter: http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG166_FX.htm

    oder

    Phonic MU-2442 X Mischpult für z.Zt. 399,00 Euro
    Infos unter: http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Phonic_MU2442_X_Mischpult.htm

    sowie 2x Mackie SRM-450

    Ich habe selbst mit einem Paar dieser Boxen, allerdings mit einem zusätzlichen Subwoofer im Spritzehaus in Frankfurt 250 Leute beschallt. Für 100 reicht das allemal!
     
  4. dunkelelf

    dunkelelf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 19.04.05   #4
    Hi..

    danke für den Tip aber:

    Das Mischpult habe ich gefunden. Aber mit FX ist nix, da sie schon ein anständiges Effektgerät haben.

    Über die anderen beiden Sachen finde ich leider nichts. Hast du links.

    Mich würde auch interessieren, wieso du diese vorschlägst und warum sie z.Bsp. besser als die Fame produkte sind.


    @Martin
    Danke für den Tip.

    Ist das Phonic Mischpult besser als das Soundcraft und wenn ja, wieso?
     
  5. dekonspiratione

    dekonspiratione Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    18.07.05
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.05   #5
    Schau mal unter mein Fred (PA für a capella), da habe ich die letzten Wochen richtig was gelernt :)

    Wenn nix FX, dann eben ohne, wird auch billiger :)

    Die empfehlung von Martin ist auch prima, hab ich schon viele positive feedbacks gehört. Kommt halt darauf an ob man aktiv- oder passivboxen will.
    das yamaha mischpult wird in 100 unterschiedlichen foren in dem preissegment am meisten gelobt
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 19.04.05   #6
    Eine gute Wahl, habe selber ein SX-20 und kann es in diesem Preissegment nur empfehlen.

    Ich vermute Martin und dekonspiratione haben das Yamaha empfohlen um im Rahmen deines Budgets zu bleiben. Ist ja auch kein schlechtes Pult.
    Aber wenn du schon Effekte hast und auch noch dein Budget etwas ausweiten kannst, bist du mit dem Soundcraft besser bedient.
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.539
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.424
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 19.04.05   #7
    Soundcraft ist imho qualitativ schon besser als Phonic; eine Alternative zum Soundcraft wäre eher das Yamaha MG16/4 ohne Effekte.

    Bei den Boxen würde ich auch eher zu höherer Qualität raten, immerhin haben die einen größeren Einfluss auf den Klang als ein Mixer - deshalb eher am Mixer sparen und mehr für Boxen ausgeben - die empfohlenen Mackie-Boxen dürften für Gesang und nicht allzu heftig abgemischte Keyboards (wenig Bassanteil) ausreichen (haben u. a. zu diesem Zweck auch einen schaltbaren Basscut bei 75 Hz).
     
  8. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 19.04.05   #8
    Wie sieht`s mit folgender Zusammenstellung aus:

    1x Soundcraft SX-20 (€555)
    1x LD Systems PA 1000 (€394)
    2x Audio Zenit CD 12 (€400)

    Summe: €1750 plus Kabel

    Käme wahrscheinlich so rund 100€ teurer als Euer Budget...
     
  9. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 19.04.05   #9
    SX20 hab ich selbst, ist ein gutes und günstiges Pult. Die Phonic sidn aber auch besser als ihr Ruf, kann man auch ganz gut mit arbeiten. Falls es das Budget zulässt würde ich aber zu nem alten Mackie VLz greifen, die spielen noch ne Liga höher.

    Als Boxen kann ich die Idee mit den 2x SRM450 nur unterstützen, klingen gut und gehn recht laut. Außerdem kann man di espäter prima durch SUBs erweitern, wenn man sich en Top/Sub System für das Geld holt, dann steckt da nur schrott drin und man muss irgendwann die ganze PA austauschen.

    wären dann 849€ fürs 16 Kanal Mackie Pult
    + 1300€ für 2x Mackie SRM 450

    macht zusammen, wenn man Kabel etc. hinzurechnet ca. 2300€. Dafür hat man aber sehr sehr ordentliches Zeug.

    Wenn soviel nicht drin ist, würde ich mir die Lösung mit Yamaha MG oder Soundcraft SX oder Phonic überlegen und ein paar dbTechnologies Boxen hinzusetzen. Sind aber auch nur minimal billiger als die Mackie, wenn man die brauchbare 400er Serie nimmt.
     
  10. dunkelelf

    dunkelelf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 19.04.05   #10
    Hi...

    interessant finde ich, dass ihr bis jetzt nur alternativ vorschläge gebracht hat. Deute ich also richtig, dass ihr von Peavy und Fame absolut gar nichts haltet?
    Es geht hier immerhin um schüler die alle zusammenlegen um knapp 1700 € herauszubekommen.

    Schaut mal:

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Mackie_SRM_350__1501_Set.htm

    wäre das nicht besser, weils nen Sub hat, als wenn die die nummer größer nehmen würden, dafür aber ohne Sub sind?
     
  11. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.539
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.424
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 19.04.05   #11
    Du hast gesagt, dass nur Gesang und Keyboards darüber laufen sollen - also nicht eine PA für die gesamte Band gesucht wird. Für diesen Fall halte ich die SRM450 für günstiger, da Tiefbässe für Keyboards/Gesang (i.d.R.) nicht erforderlich sind.

    Wenn die ganze Band abgenommen werden soll, wäre ein Subwoofer natürlich günstig. Dann sind die SRM350 aber auch schnell überfordert. Für diesen Zweck wären 1 oder 2 Subwoofer zusätzlich zu den SRM450 zu empfehlen.

    Das kleinere Fame-Paket halt ich für qualitativ nicht vergleichbar zu den SRM450, das Fame-Paket III hat für meine Begriffe den Nachteil, dass die 15/1er-Satelliten für Gesang nicht so geeignet sind. Über die Qualität bei diesem Paket kann ich nicht viel sagen.
     
  12. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 19.04.05   #12
    Evtl einen größeren Powermixer ?

    [​IMG]
    2 x 350 Watt, 1 x Aux Post für integrierte Halleffekte, 1 x Aux Pre für Monitorweg



    dazu 2 Bässe & 2 Tops ?
    [​IMG]
    2 x V 1, 10" / 1" CD Horn
    2 x V 5 L 400, 15" Sub
    (ohne die Endstufen),
    dafür mit dem Powermixer
    Kabelsatz, 2 x K & M Distanzstange.


    Hmm, beim Alter von 16 übersteigt das leider das Budget, was man noch vom Taschengeld kaufen darf: § 110 BGB. Solche Summen bitte nur mit Zustimmung der Eltern, sonst gilt der Kauf nicht. :rolleyes:
     
  13. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 19.04.05   #13
    @slaytalix

    Spricht hier der Verkäufer? :rolleyes: ;)

    Ich würde von einem Powermixer abraten (persönliche Meinung). Entweder MP & Aktivboxen oder halt die "klassische" variante mit MP & Amp & passiven LS.
     
  14. dunkelelf

    dunkelelf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 20.04.05   #14
    So...

    Sie haben sich entschieden.

    Also es bleibt beim Soundcraft SX. Sonst ärgern Sie sich in 5 Jahren wenn se Geld haben wieder.

    Als Endstufe dient Diese Hier (nicht schimpfen, der nette Herr im Rockshop hat gesagt, das man von Behringer nix halten soll, aber die Endstufe wäre eines der wenigen brauchbaren Produkte)

    und Boxen werden es wohl Diese Hier werden.

    Sie wollten auf keinen Fall ein Aktiv System, da das ihrer Meinung nach so wäre wie ein Gitarren Combo zu einem Gitarren Stack. Also nix gescheites. Es würde Rauschen und wäre immer ein Umstand die Lautstärke einzustellen und so....

    Ich Persöhnlich hätte mir das Mackie zeug geholt. Aber was solls.
    Was sagt ihr zu denen Ihrer Auswahl? Katastrophe oder für den Preis ganz Ordentlich?
     
  15. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 20.04.05   #15
    Mischpult: in Ordnung, gute Wahl.
    Endstufe: Na ja, ich hätte lieber eine LD-Systems 1000 gekauft, da kommt raus was sie verspricht.
    Boxen: Ich glaub' das wird nichts, ich habe sie zwar noch nie gehört, aber wenn ich in der Beschreibung lese, das dort ein 0,75 Zoll Hochtontreiber gegen 2 Stk. 15 Zoll Bässe anstinken soll, denke ich meine Zweifel sind berechtigt. Da gehört ein 2 Zoll Horn rein.
     
  16. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.539
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.424
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 20.04.05   #16
    Gute Wahl, aber dann ...
    Von Aktivboxen haben sie offensichtlich keine Ahnung, sondern nur oberflächlichen Schw+++sinn im Kopf (sry, muss mal deutlich gesagt werden). Stattdessen kaufen sie sich Boxen mit 2x15er und Horn, die für Gesang nicht gerade optimal geeignet sind. Haben sie sich die wenigstens mal angehört - oder blind in I-Net nach Aussehen und Papierform ausgewählt??
    Du kannst ja nichts dafür, aber Du darfst mich gerne den Kids gegenüber zitieren.
     
  17. dunkelelf

    dunkelelf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 20.04.05   #17
    Naja, sie hören sie sich wohl diese Woch noch im Rockshop an.
    Ich kanns auch nicht verstehen.:confused:
    Wie kann man nur Community (von denen ich noch nix gehört habe) besser finden als Mackie :screwy:.

    Aber es ist ihr Geld.

    Ich hätte mir das Soundcraft geholt und dieses Set:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/Mackie_SRM_450__1x_1501_Set.htm

    das Fehlende Geld hätte man schon auftreiben können. Wenn nicht zahlt man halt 1700 an un der Rest geht dann per Ratenzahlung.

    Mal generell:

    Was spricht für Activ und was für Passiv?
    Vorteile, Nachteile.

    Ich dachte eigentlich immer das Aktiv besser ist, weil die Endstufe auf die Boxen abgestimmt sind.


    Ps: Zum Glück spiele ich in dieser Band nicht mit. Ich wäre echt dagegen. Ach ja, und danke für eure Mühe. Auch wenn Sie umsonst war.
     
  18. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.04.05   #18
    Seh' ich genauso.
    Na, ja, ein 1" tuts auch, siehe JBL SF-25 oder die "neue" 125er-Serie von JBL.

    Eure neuen Boxen mögen zwar "nach was aussehen," für Euren Mixer ist es wie mit den 'Perlen vor die Säue geworfen'. Nun ja, für das Abspielen von MP3-Files im Bierzelt zur frühen Morgenstunde mag es ja noch angehen.... Schade!
     
  19. dunkelelf

    dunkelelf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 20.04.05   #19
    Wow....

    das werde ich den Jungs jetzt mal so direkt an den Kopf werfen mit Zitat.
    Das gefällt mir.
    Aber es ist irgendwie normal oder?
    Wenn man jung ist macht man Fehler. Wenn ich da an mich denke.
    Was ich früher alles gut fand, wo mich andere gewarnt haben...:screwy: da kann man nur mit dem Kopf schütteln.

    Vllt kann ich Sie ja noch überzeugen:

    Gebt mir mal Argumente für Aktiv systeme. Vorteile gegenüber Passivsystemen. Ich weiss auch nicht was die So an dem Passiv so gut finden.
     
  20. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.539
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.424
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 20.04.05   #20
    Hoffentlich im direkten Vergleich mit anderen Produkten, ohne irgendwelche Vorurteile im Kopf und mit erfahrenen Verkäufern/Bekannten, die kritische Anmerkungen und Hinweise geben können.
    Soweit ich mich aus früheren Jahren erinnere ist Community durchaus eine Firma, die hochwertige Boxen/PA-Systeme herstellen (konnten? - ah es gibt sie noch: http://www.community.chester.pa.us/main/). Wie die Qualität der genannten Boxen aussieht, keine Ahnung. Für Gesang halte ich sie eben weniger geeignet.
    Hier fühle ich mich nicht ausreichend kompetent, umfassend zu antworten. Was ich aber sagen kann: Auch passive Systeme können hervorragend aufeinander abgestimmt sein, dafür gibt es viele Beispiele. Es handelt sich wohl nur um unterschiedliche Konzepte, die aber beide zu vergleichbaren Klangergebnissen führen können.
    Der grösste Vorteil aktiver Systeme dürfte sein, dass sie aus weniger Einzelteilen bestehen und sich deshalb schneller auf- und abbauen lassen. Und der grösste Nachteil ist, dass man aufgrund derselben Eigenschaft eben nicht so einfach bei Defekt oder dem Wunch, das System abzuwandeln, die Einzelteile austauschen kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping