Paar Fragen an die DJ's - einfach so

von Icedealer, 01.08.04.

  1. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 01.08.04   #1
    Ich bin kein DJ und möchte auch keiner werden. Mich interessierts nur so wie ihr das alles so macht und wie das funktioniert :rolleyes: :)

    Kennt ihr Incubus, Limp Bizkit und halt noch andere Bands die einen DJ haben ?

    Mich interessiert was die eigentlich so haben um solche musik zu machen.
    Also Equipmentmäßig.

    Und wie siehts aus mit den Vinyl (schreibt man das so ?) Platten.. wie macht ihr euch die ? Denn irgendwie müssen die Töne da ja drauf :)

    Und wie macht ihr eure Sounds ? Habt ihr da euer eigenes Studio wo ihr die verschiedenen Sachen aufnehmt und dann auf die Vinylteile schreibt damit ihr damit scratchen könnt ?

    Wie lange halten die Platten, hab gehört das Scratchen macht die kaputt. oder ?

    Ist das nicht ein teures "Hobby" ?

    Ich hab gehört das es nun auch möglich ist MP3's und CD's zu scratchen.. ist das genauso wie Vinylplatten zu scratchen ?

    woah. sorry das ich so viele und dumme fragen gestellt habe aber ich finde das sehr interessant :)

    Vielen Dank wenn sich das hier jemand durchliest :great:

    guten Abend,
    Icedealer
     
  2. NickC

    NickC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    25.07.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.08.04   #2
    2 TurnTabels und ein Mixer
    Reicht eigentlich aus!

    Musik bekommt man überall her sehr Cool ist ebay oder auch andere Laden für LPs.
     
  3. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 02.08.04   #3
    Die Platten (neudeutsch "vinyls") werden extra hergestellt und enthalten geloopte oder loopfähige Stücke - bzw Endlosstücke. Ich habe auch mal solche Dinger gemacht, später waren es dann aber CDs und letztlich bin ich dazu übergegeganen, die Synthies aus denen die Tracks stammen, direkt mit auf die Bühne zu schleppen. Das ist dann flexibler und auch musikalisch werthaltiger meine ich, sollte aber nicht mehr DJ-ing benannt werden. Ich nenne es immer KJ-ing. Der klassische DJ ist eben der, welcher 2 Platten, die nichts miteinander zu tun haben, zusammenmischt. In den Anfangen musste man dazu tatsächliche Tracks benutzen, weil es nichts Vorgefertigtes gab. Das gibt es aber heute aber kaum noch. Kürzlich hat einer mit einem Nena-Tracks sowas nochmal hingekriegt. Wenn Du üben willst, nimmt Rockmusik aus den 60ern. Damals gab es immer dieselben Akkordfolgen - das passt automatisch :o :D

    Was man aus heutiger Sicht gut mischen kann, ist jeweils rein instrumentale Musik aus lateinamerikanischen Bereich sowie perkussive Musik aus dem afrikanischen Bereich. Auch vokale Klänge afrikanischer Völker werden heute oft vermixt. Die gibt es sogar als samples.
     
  4. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 02.08.04   #4
    hallo

    bitte an alle, die mich noch kennen.
    BITTE NICHT HAUEN, dass ich einfach so abgetaucht bin, aber leider wurde ich von einem auto mit meinem rennrad umgebolzt und lag bis gestern in den federn eines berliner krankenhauses.

    to topic:
    hi icedealer
    viele fragen, die sich jeder stellt, wenn er sich mit der materie beschäftigen möchte und daher sind das überhaupt keine DUMMEN FRAGEN!

    Linkin Park haben noch ein dj, Mr.hahn!
    das ist ein echter FREAk.
    die dj´s in den bands, meistens metal, hardrock usw. (kenne mich auf diesem gebiet kaum aus) sorgen mit kurzen und agressiven scratches für den extra kick zwischen den pausen in den liedern!
    Vinyl, dass bekommt man heute übers netz, jedoch, und das ist schön, gibt es noch plattenläden, die dir auch die aktuellen hits verkaufen, jedoch sind die preise höher als im netz! aber dafür kannst du dir die platten im laden richtig anhören, im netz sind das immer nur knapp 40 sec.
    um selber vinyl zu PRESSEN, brauchst du ne menge holz und ein spezielles gerät, was die rohlinge schneidet.
    ziemlich kompliziert und nicht gerade interessant!
    wenn du das DJing prof. betreiben willst wird es schon mit der anschaffung eines sets für die meisten kritisch. da sind dann ganz schnell 3000 mücken weg, dazu kommen noch platten ( aktuelle Maxiplatte mit vier verschiedenen Remixen kostet im schnitt um die 8 euro )
    gruß, lennart
     
  5. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 02.08.04   #5
    naja, tach auch.


    @splinter: klingt ja ziemlich hart mit deinem unfall, so lange im krankenhaus? aber wenn du jetzt wieder da bist, muss ja die heilung vorangeschritten sein. wünsch dir noch alles gute wieder zuhause. hast ja jetzt einiges nachzulesen hier im board, da kann dir ja kaum langweilig werden...





    zu icedealers fragen:

    naja, wie mr.splinter bereits erklärt hat, die werden gepresst und man kann sie in einem onlineshop günstig kaufen und dort auch vorhören (ausschnittweise!), wenn man eigene sounds draufhaben will schickt man in der regel seine mp3s an eine website, die werden dann auf vinyl verewigt (du hast das schon richtig geschrieben :great:), die werden aber nicht gepresst sondern gecuttet, also die rille wird einfach aus dem material (PVC = PolyVinylChlorid, kurz vinyl) herausgeschnitten.
    näheres dazu erfährst du hier: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=20113

    stimmt schon. das ganze nennt sich vinylverschleiß. je nach tonabnehmersystem des turntables (das ist das vorderste stück des tonarmes, an dem die nadel hängt) ist der verschleiß extremer oder geringer. gute tonabnehmersysteme sind teurer und haben dann weniger verschleiß. das auflagegewicht (das gewicht, mit dem die nadel gegen die platte drückt) spielt dabei auch eine große rolle. je öfter eine platte abgespielt wird, desto kaputter wird sie. scratching ist natürlich noch schädlicher, das liegt an verschiedensten physikalischen gegebenheiten, die die nadel nicht nur nach unten, sondern auch gegen die innere und äußere rillenwand drücken. da die nadeln aus einem diamant sind, werden manche hügel und täler in der rille einfach weggeschliffen, die platte wird leiser, der sound wird schwächer. zerkratzte platten knacksen beim abspielen, extreme kratzer können zu einem "hängenbleiben" der nadel führen, man hört dann irgendwann nur noch einen endlosloop. das sollte aber eigentlich nicht der fall sein, als dj sollte man auch auf seine platten aufpassen.

    da hast du richtig gehört. sieh dir mal diese beiden links an: Numark CDX (brauchst dir keine technischen daten durchlesen, damit wirst du wahrscheinlich gar nix anfangen können), und Technics SL-DZ1200 EGS (hier gilt natürlich das gleiche)

    diese beiden exemplare sind die top-cd-turntables, also - vereinfacht gesagt - turntables, die keine platten, sondern cds (und mp3-cds) abspielen. es handelt sich um topmodelle, die sehr an die beiden top-turntables Numark TTX und Technics SL-1200 angepasst sind. sie kombinieren die vorteile von cds (z.b. eine loopfunktion oder integrierte digitale effekte, mit denen man die musik im klang ändern kann) mit dem unerreichten vinyl-feeling. und es schwören verdammt viele deejays auf dieses vinyl-feeling.

    wenn du dich dafür interessierst, was man mit solchen geräten sonst noch anfangen kann, dann sieh mal auf http://www.numark.de, klick dort rechts unten im bild auf "produktvideos" und dann auf "axis 9", dann siehst du ein kurzes video, das so ziemlich alle features des cd-players "numark axis 9" zeigt. ist vielleicht ganz interessant. die meisten sachen, die man mit dem teil anstellen kann, werden von jedem modernen dj-cd-player unterstützt.

    vielleicht interessieren dich auch die beiden anderen videos, die die verwendung eines dj-mixers und eines doppel-cd-decks zeigen. lass dich aber von dem mixer-video nicht täuschen. das besondere an dem dort gezeigten mischpult ist nämlich, dass man effekte über den crossfader steuern kann (solltest du nicht bescheidwissen: der crossfader ist das querstehende teil unten in der mitte, an dem der dj im video die ganze zeit herumfuchtelt)

    da hast du verdammt recht. schau dir mal auf http://www.musik-service.de den DJ-Equipment-bereich an. die teile sind verdammt teuer, vor allem wenn sie professionell sein sollen.
    hobby brauchst du hier nicht unter anführungszeichen zu setzen, es ist ein ganz normales hobby. man kann auch viel geld für eine modelleisenbahn ausgeben und mit der den ganzen tag rumspielen, so macht das z.b. mein vater. kreativität ist auch für DJs ein muss, das werden dir die videos wahrscheinlich zeigen. es muss dir das geld wert sein, wenn du dj bist.

    naja... das einfachste ist, seine sounds am pc mittels verschiedensten programmen zu kreieren oder mit einem mikro aufzunehmen um sie nachher zu verzerren, und dann kann man sie - wie bereits erwähnt - als mp3 übers web verschicken und auf vinyl verewigen lassen. oder einfach auf cd brennen.

    der bereich, den die meisten laien übersehen, ist das "mixing". in jedem club, in dem elektronische musik gespielt wird, steht ein dj, der sämtliche tracks in einen mix bringt. wenn dich das näher interessiert, sieh dir mal folgenden thread hier im board an:
    find ich grade nicht, wir haben hier mal irgendwo erklärt, was ein dj beim mixen so alles macht, und wie da die kreativität gefragt ist, und was der unterschied zwischen einem dj und einem cd-wechsler ist. vielleicht findet's einer von den anderen und postet den link hier.

    naja... zwei turntables und ein mixer, und natürlich platten. wenn dich scratching und turntablism interessiert, kannst du mal im kazaa oder emule (falls dir das runterladen noch nicht zu riskant ist! das soll jetzt keine verleitung zum raubkopieren sein!) nach DJ QBert suchen, oder nach DMC-battle-videos. dann siehst du, was die so treiben. aber, du weißt ja, raubkopieren is illegal... :D




    so, das war jetzt mal ein endlos langer beitrag (meine übliche länge halt). und du hattest angst, dass sich das hier keiner durchliest! naja...

    greetz
    silverbeat




    [edit]
    ach ja, das hab ich gestern noch vergessen: es gibt auch das topmoderne "Final Scratch" von Stanton.
    http://www.djservice.com/data/grafix/Produkte/STANTON/FS/FS_1.1_iBook_bundle_4.jpg
    http://www.djservice.com/data/grafix/Produkte/STANTON/FS/FS_setup.png
    dieses system bietet die möglichkeit, mit jedem x-beliebigen turntable seine eigenen mp3s abzuspielen. man hat also turntables und jede menge mp3s am pc, man kauft sich stanton final scratch, man scratcht am turntable und man hört aber nicht die platte, die am turntable liegt, sondern die mp3-file, die im pc läuft. dafür hat man keine normalen vinyls, sondern digitale platten mit einer timecode-spur. das "final scratch"-gerät erkennt, auf welcher position die platte steht, und gibt diese information an den pc weiter. dort wird dann alles auf die mp3 übertragen, und man kann tatsächlich JEDEN turntable verwenden, um mit mp3s zu scratchen / mixen / was auch immer. der nachteil liegt dann halt - wie so oft - im preis.
     
  6. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 03.08.04   #6
    @splinter

    jepp, wir haben dich hier schon vermisst.
    Ist ja echt übel mit deinem Unfall.
    Wie gehts dir jetzt?

    @topic

    silverbeat hat die fragen denk ich sehr kompetent beantwortet, sodass ich nix mehr hinzufügen muss.
     
  7. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 03.08.04   #7
    @veto:
    mir gehts wieder gut, aber die 100m lass ich noch ein paar wochen warten!!! :D ;)

    @silverbeat:
    ja, war auch schlimm. bin (auf einem RENNRAD) um die kurve, eine frau im roten scoda hat einfach die ampel nicht gesehen und schon lag ich in der windschutzscheibe!!! ich bin wirklich am überlegen, ob ich niocht doch lieber einen helm tragen sollte. es ist jetzt schon mein 4. unfall mit einem fahrrad.

    to topic:
    das stanton final scratch hat eigentlich den einzigen vorteil, dass man die tracks in besserer qualität "usen" kann, aber sonst hat es fast nur nachteile!
    aber wer das geld dazu hat, der darf natürlich gerne zu greifen!
     
  8. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 03.08.04   #8
    das fasse ich mal als kompliment auf :D
    mich wundert's, dass rjmd noch nix gepostet hat. im normalfall is der immer schneller als ich mit dem antworten und sagt dann alles, was ich sagen könnte.

    an das mit der qualität beim stanton hab ich noch nie gedacht, das stimmt eigentlich. mp3s haben spitzenqualität im vergleich zu vinyls. ich würds mir trotzdem nie kaufen, wenn ich das geld hätte, würd ich es lieber für was anderes ausgeben.
    ich denke auch, dass der vinylverschleiß beim final scratch sehrwohl eine rolle spielt. wenn der timecode beschädigt ist - sei es durch kratzer, staub oder was auch immer - fangen die mp3s plötzlich zu skippen an. ich weiß ja nicht wie das wirklich ist, aber sowas in der art kann ich mir schon vorstellen.

    @splinter
    das klingt ja nicht nur böse, das klingt total heavy! ich würde dir auf jeden fall einen helm empfehlen...
     
  9. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 04.08.04   #9
    Zumal Final Scratch Timecode platten verdammt teuer sind (ca. 30 Euro UVP). Würde ich mir auch nicht holen.

    Das ich diesmal nichts gepostet habe, ist ganz einfach zu erklären. Nein eigentlich hast du selber schon die Erklärung abgegeben:

    Ich lasse einfach gerne auch andere mal das Wort halten. Sonst könnte ich ja gleich hier ganz alleine posten. Und manche haben ja auch ganz viel Erfahrung, warum soll ich die nicht auch mal reden lassen. Du hast es ja sehr gut beschrieben. Übrigens fasse ich das als Kompliment auf :great: .
     
  10. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 04.08.04   #10
    tja... besten dank, dass ich mich auch mal so austoben durfte! hat irgendwie richtig gut getan, mal einen RIIIICHTIG langen text zu posten, ich schreib ja gern romane, wie euch allen wahrscheinlich schon aufgefallen ist... :rock: mich freut es vor allem, dass mein know-how anerkannt wird, auch wenn es noch nicht besonders ausgereift ist. aber das kommt ja noch im laufe der jahre.
     
  11. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 04.08.04   #11
    @mr.splinter also ich hatte auch schon 4 unfälle mit fahrenden autos und 2 mit stehenden(da war ich schuld) jeweils mit dem rad
    hoffe dir gehts (wieder) gut! hast schmerzensgeld rausgeholt für n paar platten? ;)

    mfg man
     
  12. Icedealer

    Icedealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 05.08.04   #12
    Woah :rock:

    DANKE.. vorallem vielen dank an silverbeat !

    p.s
    Ich hab Hobby in Aanführungsstriche gesetzt weils für manche ja auch nen Job ist :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping