Paar Fragen zum POD 2.0

von Solo.Machine, 19.09.04.

  1. Solo.Machine

    Solo.Machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.04
    Zuletzt hier:
    21.11.05
    Beiträge:
    959
    Ort:
    Karben
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.04   #1
    1. Sind die Unterschiede zum POD XT groß ?
    2. wo bekommt man das handbuch her ?
    3, wie findet ihr es
    4. Und welchen AMP könnte ihr zu dem teil empfehlen (so um die 300-400 euro)
     
  2. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 19.09.04   #2
    Weniger Effekte/keine Kombination möglich (abgesehn von den fixen Kombinationen), kein USB-Anschluss, Display nur 1stellig...; sind imho die Hauptunterschiede.

    auf line6.com

    Recht passabel, klingt schon super. Vor allem, wenn man daheim nicht so laut üben kann... Für bessere Aufnahmen bräuchte man sonst schon teures Equipment und Know How.

    Das bleibt dir überlassen, am unverfälschsten immer noch zB Aktivmonitore, PA.
     
  3. AndyS

    AndyS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 19.09.04   #3
    Ich hatte das PODpro (praktisch die 2.0 Version in 19''). Wenn du dir ein POD holen willst oder eben ähnlich Produkte (V-Amp oder was auch immer) würde ich zum POD XT raten. Es hat grade in der Bediehnung dem 2.0 vieles voraus. Wie zB das Display und der USB-Anschluß. Das war beim alten POD echt nicht so geil, mit irgendwelchen MIDI zu PC Sonderkabeln und so ner Kiste.
    Ich hatte das POD ganz normal über meine Anlage zu laufen oder sogar nur mit Kopfhörern bespielt. War vom Sound her immer supi zum leise üben.
     
  4. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 19.09.04   #4
    Yep, und PODxt kann auch Reamping (lt. G&B), soll als Plugin in Cubase einbindbar sein (stimmt das, ich hab' kein Cubase)aber auch vom Sound her ist er besser. USB ist eine super Sache, MIDI geht zwar auch aber lieber ein Kabel als zwei... ;)

    Gruß,
    /Ed
     
Die Seite wird geladen...

mapping