Pacifica 112 Halsbreite

von olaf65, 01.06.05.

  1. olaf65

    olaf65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    16.01.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #1
    Hallo Leute,

    ich habe seit wenigen Tagen eine Pacifica 112 und habe das Problem, dass meine Finger anscheindend etwas zu breit für den Hals sind,
    da ich Probleme habe, Griffe zu spielen, bei denen der Zeigefinger zwischen zwei freien Seiten liegt, also zB: C-Dur oder Am7.
    Hat irgendwer von euch auch schon ähnliche Probleme und hat eine andere Gitarre genommen, die einen breiteren Hals hat oder einen andere Lösung gefunden.

    danke

    Olaf65
     
  2. k_wimmer

    k_wimmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 01.06.05   #2
    hi,

    da gibts nur eins --> ÜBEN !!!!
    Ich hatte beim Umstieg von der Konzertgitte am Anfang das gleich Problem, aber mit ein wenig Übung krigste das schon hin. Ich hab auch so richtige Wurstfinger. Du musst halt lediglich lernen die Finger präziser zu setzen als bisher dann gehts.

    Als Tip: schraub erstmal Dein Tempo wieder runter (so auf die Hälfte)! ist kein Witz der Speed kommt nachher von ganz alleine wieder.

    Du wirst so ziemlich bei allen E- und Westerngittarren feststellen, das die Halsbreite am 1.Bund so ca. 42-43mm beträgt (für 6-Saiter).
     
  3. suse

    suse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    5.02.06
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #3
    Hi,

    meine erste E-Gitte hat auch einen verd... schmalen Hals, weil '67er Modell ohne Floyd Rose. Hab mich sehr lange sehr redlich bemüht, aber ganz sauber konnte ich nicht drauf spielen. Dachte schon, ich wär zu blöde oder so und wollte den Mist schon aufgeben.
    Im Laden hab ich dann mal 'ne Gitarre mit breitem Hals und breiteren Bünden ausprobiert und hab sie auf der Stelle gekauft.
    Stücke, die ich ums Verrecken auf der alten Git nicht hingekriegt habe, flutschen jetzt ordentlich.
    Vielleicht kriegt man mit Üben einiges gebacken, wenn man genüüügend Zeit investiert, aber wenn der Spaß dabei auf der Strecke bleibt, isses ja auch nicht Sinn der Sache. Auf der neuen Git spiel ich jeden Tag so 3-5 Stunden, vorher hab ich mich grad mal 1,5 Stunden abgequält.
    Geh einfach mal zum Klampfenhändler deines Vertrauens und probier da mal ein bisschen rum.
     
  4. olaf65

    olaf65 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    16.01.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.05   #4
    hi,
    danke für die antworten.
    das problem bei mir ist, dass mein zeigefinger der rechten hand etwas dicker ist, weil ich ihn mir einmal verletzt habe. ich habe im geschäft auch fender strats ausprobiert und die haben einen breiteren hals. da die squier fender nachbauten sind, würde mich interessieren, wie zufrieden ihr mit euren squier seit, habe schon gutes und schlechtes gehört und sollen im vergleich zu yamaha nicht so gut verarbeiten sein.

    danke

    olaf
     
  5. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 02.06.05   #5
    Also wenn das so wegen dem Finger ein Problem bleiben sollte (hatte das problem sonst nur als ich von A auf E umgestiegen bin, aber das war im nachhinein auch nur eine Übungssache, bevorzuge aber auch etwas breitere hälse als die meiner ersten gitarre) wäre eine normale breitere wohl nicht verkehrt.

    hatten die im Geschäft keine Squiers? Die Affinity-Reihe sollte man wohl anspielen vorher, da die Qualitätsstreuungen da wohl was größer sind, es gibt ja nicht umsonst mehrere leute die damit sehr zufrieden sind und andere die die verteufeln. Die Standards sollen ganz gut sein, aber für das Geld bekommst auch ne gebrauchte Mexico-strat von Fender. Liegen bei ebay um die 300€ in gutem Zustand. Wäre wohl auch eine nicht übermäßig teure Alternative.
     
Die Seite wird geladen...

mapping