Pacifica 112V - Einzelsaiten dumpf, Chords o.k., hohe Lagen schrill - PU-Tausch?

von Musikerferdi, 24.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Musikerferdi

    Musikerferdi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.16   #1
    Hallo liebe Musikfreunde....
    Habe ine Pacifica 112V originalzustand und einen Line 6 Spider IV 15 verstärker....
    Habe das Problem wenn ich einzelne Seiten spiele alles so dumpf kling und in den höheren Bünden wie Katzengejammer... Bei Akkorden klingt alles wiederum ganz ordentlich...
    Würde evt. die Pu,s tauschen... Meine Vorstellung wäre ein Sound wie
    Oder wäre ein Umbau nutzlos?
     
  2. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    3.150
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.827
    Kekse:
    7.739
    Erstellt: 24.11.16   #2
    Bevor du irgentwas tauscht. Ist alles vernünftig eingestellt ?
    Saitenhöhen und Intonation ???!!!
     
  3. Musikerferdi

    Musikerferdi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.16   #3
    Hallo Dr Dulle!
    Sorry was ist Intonation... Saitenhöhe solllte passen ca, 1.5mm am 12Bund (tiefe E-Saite) ...,
    Oktavreinheit paßt auch.
    Würde schon ein Tonbeispiel hochladen, weiß nicht ob das möglich ist oder wie das geht....
     
  4. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    3.150
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.827
    Kekse:
    7.739
    Erstellt: 24.11.16   #4
    ok dann noch bei Single coils darauf achten das sie nicht zu nah an den Saiten sind (=Stratitis aka Katzengejammer) ...?
    oder das sie zuweit weg sind = kraftloser Sound (Diskantsaiten können näher ran als die Bassaiten).
     
  5. Musikerferdi

    Musikerferdi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.11.16   #5
    Habe schon einiges durch an Einstellungen...
    Single Coils hoch runter, Humbucker Seitenlagen verändert... Auch verschiedene Amps getestet... Roland cube, Marshall und noch zwei drei. (immer nur kleinere Modelle).
    Das einzige was mir noch einfällt ist ein Tonabnemer tausch.... Nur weiß ich nicht ob sich dann wirklich eindeutig was ändert... Oder ist die pac112 einfach nicht gut...
     
  6. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.478
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.441
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 24.11.16   #6
    Also bevor du teures Geld für neue Pickups ausgibst, würde ich die Gitarre mal von einem Profi ordentlich einstellen lassen. Das kann schon einiges bewirken! Und mal auf die Soundeinstellungen achten, zb ist der Tonepoti an der Gitarre auf- oder abgedreht? Wie sind die Einstellungen am Amp?
    An sich ist auch die Pacifica 112 eine ordentliche Gitarre, da solltest du schon deinem Traumsound nahe kommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. SoliduZ

    SoliduZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.16
    Zuletzt hier:
    16.04.18
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    30
    Erstellt: 24.11.16   #7
    Hm OK, dann würde ich auf stoffl.s hören und die Gitarre mal einem Profi überlassen und einstellen lassen. Das kostet normalerweise nicht viel und du kannst all diese Dinge für gewöhnlich ausschließen.

    Generell würde ich persönlich bei einer Gitarre in dem Preis Bereich keine Tonabnehmer tauschen. Meist kosten diese dann mehr als die Gitarre und macht für mich zumindest keinen Sinn.
    Hatte damals mit meiner Fender ein ähnliches Problem und das einstellen mitsamt passenden Saiten und einem neuem Sattel hat Wunder gewirkt.

    Mfg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Musikerferdi

    Musikerferdi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.16
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.11.16   #8
    Danke für die Tipps... War auch schon in einem Musikgeschäft. Der hat nur am Sattel die Saitenhöhe etwas verändert und meint mehr kann man nicht rausholen...
    Aber es kann doch nicht sein das der Ton sooo extrem anders ist als bei meiner Vorgabe?
    Leider hab ich kein weiteres Geschäft in def Nähe...
    Also Umbauen kommt in der Preisklasse nicht in Frage?
     
  9. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.478
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.441
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 25.11.16   #9
    Ein Umbau kostet und du hast keine Garantie, dass du damit den gewünschten Sound erreichst. Mich würden ja echt mal paar Aufnahmen interessieren - kannst du mal was aufnehmen und dann zb auf Soundcloud hochladen und hier verlinken?
     
  10. SoliduZ

    SoliduZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.16
    Zuletzt hier:
    16.04.18
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    30
    Erstellt: 25.11.16   #10
    Naja, also ich hatte mal das Problem, dass gerade in den höheren Saitenlagen der Ton gerade auf den hohen G, H und E Saiten sehr "schrillig" war, so ab dem 8./9. Bund. Es kam einfach kein ordentlicher Ton raus. Bei dem Gitarrenbauer meines Vertrauens konnte ich die Gitte abgeben und er hat mir nachher gesagt, dass die Brücke zu niedrig war und die Saitenlage zu tief. Dadurch haben die Saiten beim greifen an den Bundstäbchen "geschnarzt" was wiederrum zu diesem fiesen Sound führte. Einmal eingestellt: Alles Super! ;-)

    Ich will nichts unterstellen, aber wenn jemand wirklich direkt, ohne die Gitarre genau zu bespielen oder mal ein paar Tage auszuprobieren sagt, er könne nichts machen, würde ich mal woanders hingehen. Ich weiss nicht woher du kommst, aber hier bei uns, trotz "Dorf", gibt es mehrere Möglichkeiten die man abfahren kann um Meinungen zu erhalten. Gerade wenn du selber etwas geschraubt hast (ich kenne deine Gitarren-Kenntnisse nicht...) kann es gut sein, dass du eventuell nach Anleitung etwas "übertrieben" hast, was bestimmt jedem schon passiert ist.

    Ob Umbauen in Frage kommt musst du selber wissen. Was ich oben schrieb ist lediglich meine Meinung und wie stoffl.s ja auch schrieb, ein Umbau garantiert dir nicht unbedingt eine Lösung. Eventuell nachher sogar mehr Probleme als vorher. Man kann das vorher nicht wissen. Daher würde ICH in der Preisklasse davon abraten.

    PS.: Achja, in welcher Position steht der 5-Wege Toggle Switch?
     
  11. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    796
    Kekse:
    4.131
    Erstellt: 25.11.16   #11
    Wie lang spielst du schon Gitarre? Tönen die Leersaiten auch dumpf? Bist du sicher dass es an der Gitarre liegt und nicht an deiner Spieltechnik?
    Ist das Tone-Poti an der Gitarre offen?

    Ich hann mir nicht vorstellen, dass es an der Gitarre liegt, vorausgesetzt el liegt kein Defekt vor.
     
  12. goodyman

    goodyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    1.571
    Erstellt: 25.11.16   #12
    Hm das erinnert mich ein bischen an meine HB CST-24. Da hatte ich es mit der Saitenlage auch ein wenig übertrieben (zu tief). Die Diskantsaiten, besonders B- und E-Saite haben irgendwie schräg und jämmerlich geklungen. Saitenlage ne Idee wieder höher (tiefe E liegt im 12. Bund jetzt zwischen 1,5 und 2mm) und alles war wieder schön. Aber immer schön nur die Halskrümmung einstellen, nicht sinnlos an der Brücke schrauben.
     
  13. Silenzer

    Silenzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    1.702
    Erstellt: 25.11.16   #13
    Also ich hab den Spider und bei den hohen Tönen neigt er einfach bisl zum quietschen. Das wird richtig übel, wenn man dann noch diminished spielt oder unsauber greift. Da hilft es den Treble und die Mitten runter zu drehen. Zu weit unten klingts dann muffig udn wenn dann grad straffer wird sollte es passen. An der Gitarre bietet es sich an dann auch den zum Tone Poti zu greifen. Da klingts dann auch weicher, wenn man in die hohen Regionen geht. Auf den tiefen saiten würd ich das Poti wieder offen lassen.

    Ein gescheites Päärchen Pickups wird dich ca. 100 Euro kosten. Da lohnt sich im Vergleich zu Gitarre und dem Risiko nicht zu wissen, was am Ende rauskomtm einfach nicht. Spielst du auf dem Bridge Pickup? Dann probier mal den Neck Pickup.

    Zum anderen ganz kostenlos probier mal verschiedene Gitarren auch mal was höher preisiges udn auch mal nen höher Preisigen Amp, wenn das Problem besteht, deutet es auf deine Technik hin. Schlecht gegriffen und paar Obertöne mitgenommen udn schon quietschts.

    Wenn ein Gitarrenbauer die Gitarre schon eingestellt hat sollte es eigentlich passen.

    Lass mal zwei gute Gitarristen das selbe Lied spielen und sei verwundert. Selbst mti selben Gear hörst du unterschiede. In deinem Fall unterscheiden sich Spielerfahrung (nehme ich an), Gear und die eigenen Finger. Lass dich deswegen nicht entmutigen. Dadurch kommt man auch zum eigenen Stil. Zum anderen ist das auch der Grund warum es sowas wie GAS gibt :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.478
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.441
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 25.11.16   #14
    :eek: Bei so einer Aussage stellen sich mir die Nackenhaare auf. Um die Saitenlage optimal einzustellen sind Halskrümmung UND Brücke einzustellen. Wie das alles zusammenspielt und worauf man achten soll findet man in diesem Video:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. goodyman

    goodyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    1.571
    Erstellt: 25.11.16   #15
    Das weiß ich auch. Viele schrauben aber in der Tat erstmal sinnlos an der Brücke rum. Und genau auf den Fehler, auf den ich eigentlich damit hinweisen will, geht er ab ca. 9 Min. ein. An einer einaml gut/richtig eingestellten Brücke braucht man normalerweise nicht wieder rumschrauben.
     
  16. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.478
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.441
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 25.11.16   #16
    Passt, aber ich denke für @Manuel123 (oder andere Anfänger) kann das Video sehr hilfreich sein. Finde ich nämlich echt gut und er erklärt es auch gut. :great:
     
  17. Manuel123

    Manuel123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.16
    Zuletzt hier:
    26.03.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.11.16   #17
    Hey ich bin kein anfänger ;) ich bau seit n paar jahren selber e gitarren lackiere usw ich hab mich nur bis her noch nicht an die elektrik getraut ;)
     
  18. goodyman

    goodyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    1.571
    Erstellt: 25.11.16   #18
    Jepp Olli erklärt das sehr gut und fundiert. Wenn man beherzigt, was er sagt und zeigt, ist das gar nicht schwer.
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.11.16 ---
    Ah ok. Aber vieleicht hast du es doch ein wenig mit der flachen Saitenlage übertrieben (so wie ich auch mal). Das würde ich zumindest mal checken. Wenige Zentel können eine große Wirkung haben.
     
  19. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.478
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.441
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 25.11.16   #19
    Sorry, hab da die Threadersteller durcheinander gebracht. :o Meinte natürlich hier @Musikerferdi :whistle:
     
  20. Manuel123

    Manuel123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.16
    Zuletzt hier:
    26.03.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.11.16   #20
    Kein problem ;)
    Ich komm e noch auf dich zurück bei Fragen wen ich darf ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping