Paiste PST3 set

von .::hascha::., 01.02.07.

  1. .::hascha::.

    .::hascha::. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.07   #1
    hallo erstma,
    ich hab mir vor kurzem das große paiste pst3 beckenset gekauft........
    https://www.thomann.de/de/paiste_pst3_profi_set_1_profi_bag.htm

    ich wollte ma ein paar meinungen über diese becken hören.........ich bin en richtiger anfänger und hab mir die dinger einfach gekauft..................wie lange halten die?...........wie gut klingen die im gegensatz zu anderen becken?................ich meine so schlecht hören sie sich eigentlich gar nicht an...................habe ich mir für meinen momentanen stand ein gutes set besorgt?..........oder gibt es besser klingende becken zu einem fast gleichem oder billigerem Preis?

    ich bedanke mich im voraus
    MfG
     
  2. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 01.02.07   #2
    wenn ich ganz ehrlich sein soll. ich hasse diese becken. ich mag den klang von messing nicht. das tun wohl die wenigsten. das geld hättest du dir mal besser gespart und dir davon einen ordendlichen bronzesatz gekauft. besonders lange werden dir die kaum gefallen.

    natürlich bekommst du für den preis sonst nicht soviele becken. für 290€ hättest du einen pst 5 satz (aus bronze) bekommen. zwar nur bestehend aus hihat, crash und ride, aber mehr braucht man als anfänger auch nicht.

    ein fehleinkauf wie ich finde. man kauft sich besser wenig, dafür gutes zeug. billigwahre, was pst 3 nunmal ist, wird eh innert kürzester zeit ersetzt.

    halten werden sie trotz allem ein ganzes weilchen. länger als sie dir gefallen!
     
  3. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 01.02.07   #3
    Was ich witzig finde, ist dass da Profi-Beckenset steht.
    Hatte mal ähnliche Becken (Paiste 302) und sehr lang drauf gespielt. Nicht für die Bühne, für's eigene Gehör auch nicht unbedingt, aber mit Gehörschutz geht's ;)
    Ich finde es nicht so schlimm sich erst mal was billiges zum Erlernen zu kaufen und später mal tiefer in die Tasche zu greifen. Allerdings gibt es wohl durchaus bessere Becken in dem Preissegment --> "Nonname" :great:
    Da du das Geld eh für die PST-5 gehabt hättest, wäre das aber auch kein schlechter Tipp gewesen.
    Falls also "die guten Stücke" noch uner 2 Wochen alt sind, kannst du sie ja noch zurückschicken - falls nicht: Auch nicht die Katastrophe schlechthin; ich hab's darauf ca. 6-7 Jahre lang ausgehalten und lebe auch noch.
     
  4. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 01.02.07   #4
    Die Werbung/Firmen heutzutage... immer Profit machen wollen und mit Schlagwörtern ködern... :eek: :screwy:


    Guten Abend

    schlechter Sound/Soundqualität

    Kommt drauf an! Darauf, in welchem Winkel du, also deine Sticks den Rand treffen, welches Material die Sticks besitzen, ob das Becken unter einer Dauerbefeuerung steht, Größe und Gewicht des Beckens, Qualität des Beckens im Allgemeinen, ...

    Im Gegensatz zu 90% aller sonst so auf der Welt existierenden Becken schlecht!

    Das ist deine subjektive Meinung, auf die du auch ein Recht hast, nur ist es oft bei Schlagzeugneulingen so der Fall, dass sie sich vorher nicht genügend über die Alternativen informiert haben und den derzeitigen Klang als den passenden Beckenklang empfinden. Im Laufe der Zeit, und je mehr Becken du angespielt hast, wirst du merken, dass der Klang der pst3 nicht das Gelbe vom Ei ist. ;)


    Wenn du in absehbarer Zeit keine höheren Ansprüche hast, ja.


    pst5 oder Meinl Classics, welche aber alle teurer sind...



    mb
     
  5. .::hascha::.

    .::hascha::. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.07   #5
    ja okay danke erstma für die ausführliche antwort.
    gut zu wissen.nun ja ich sagte ja ich bin anfänger^^.selbst schon die pst5 becken gespielt?klingen die soviel besser? halten die pst5 becken auch lange? ich weiß ja net wie das material da standhält. jetzt hab ich en schlechtes gewissen. vllt...sollte ich die bei ebay verkliggern.......so viel benutzt sind sie ja noch nicht....ich hab sie ja erst gekauft.........was is denn bei dem set schlecht?.. könnt ich z.b. die hi-hat becken behalten oder das eine crash weils net so schlecht is?

    danke im voraus
    mfg
     
  6. .::hascha::.

    .::hascha::. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.07   #6
    gut .................... danke für die antworten

    ich muss sie ja nicht unbedingt verkaufen. ich bin ja noch anfänger und ich finde das reicht auch erstma denn ich bin grad dabei erstma richtig reinzukommen. ihr habt recht ich hab noch nicht viele becken gehört. finde sie deswegen wahrscheinlich gut aber für die nächsten drei oder vier jahre wird es reichen. der höhepunkt meiner band wird sowieso noch ein bisschen dauern^^. ich hatte als ich das schlagzeug abgekauft hatte noch ein blöderes crash becken von tama. hab deswegen blöd gestaunt als ich diesen profibeckenset^^ gesehen habe. aber ich bin eigentlich damit sehr zufrieden. und kaufe mir dann am besten in vier jahren sabian becken!

    mfg
     
  7. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 01.02.07   #7
    ach, ich würde das zeug mal behalten. auf alten pfannen lernt man kochen. bzw. nicht auf den besten. um erste fertigkeiten zu erlernen, wird es reichen.
    vielleicht ist es auch gar nicht so schlecht, wenn du erst einmal etwas rumprobierst bevor du dir einen besseren beckensatz kaufst. wenn du sie nicht umtauschen kannst, würde ich sie erst mal behallten.
     
  8. MeZiv

    MeZiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Crottendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 01.02.07   #8
    Ich hab mir den Pst 3 Beckensatz für den Proberaum besorgt und dafür reichen die voll aus. :)
    Für Auftritte würde ich sie aber nich empfehlen.

    Die HiHat klingt meiner Meinung nach relativ leise, im verhältnis zu anderen HiHats. Schont aber dafür das Gehör. ;)
     
  9. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 01.02.07   #9
    ich liebe dieses "erst kaufen, dann fragen"...
     
  10. benner

    benner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    11.11.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    546
    Erstellt: 02.02.07   #10
    Also wie schon mehrmals gesagt wurde, das Gelbe vom Ei sind diese Becken nicht, wobei ich aber finde, dass es für den Preis in Ordnung geht, und solange es nur zu Übungszwecken ist, reicht das meiner Meinung nach auch völlig aus.
    Ich würde dir auch dazu raten, diese Becken erst einmal zu benutzen (solange wie du es eben aushältst:D ) und diese Zeit zu nutzen, auch mal andere Becken anzutesten und dir eine Meinung zu bilden, was du willst, damit der nächst Kauf etwas überlegter kommt.
    Mein erstes Beckenset (Paiste 302, also der Quasi-Vorgänger) habe ich damals auch ohne Antesten blind (oder sollte man sagen taub?) bestellt. Am Anfang haben sie mir auch genügt, habe aber schnell gemerkt, dass ich mich damit nicht zufrieden geben werde. Aber wenn man nicht gleich mit den teuersten Becken anfängt, weiß man nachher den Wert ordentlicher Becken umso mehr zu schätzen:rolleyes:
     
  11. MB-West

    MB-West Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 02.02.07   #11
    Hhhmmm also ich versteh nicht so ganz, wieso du den Kram erst Kaufst und dann fragst wie die Becken sind. Ein potentieller Käufer mit Verstand würde es doch genau anders rum machen. Erst beraten lassen und Infos reinholen und dann kaufen.

    Naja was bleibt zu den Becken zusagen. Dass sie nicht der Hit sind wirst du hier ja schon gelesen haben. Und dass irgendwann etwas neues her muss ist auch klar. Dennoch würde ich nicht sagen, dass du einen Fehlkauf getätigt hast (Die paiste 101 Brass wären z.B. einer gewesen). Finde gerade als Anfänger die Becken ok. Man muss meiner Meinung nach erstmal geraume Zeit spielen um gewisse Dinge zu schätzen. Es ist eher unklug, einen totalel Anfänger vor hochwertige Becken zu setzen, bei denen er den Klang und die Qualität nicht zu schätzen weiß. Zumal duc ja auch noch nicht weißt, wie lange dir da Spielen Spaß macht und wie lange du am Ball bleibst. Wäre z.B. sehr sinnfrei sich ein fünfteiliges Anatolian Ultimate Set zu kaufen um nach nem Monat festzustellen, dass du doch lieber Gitarre lernen willst.

    ICh würde sagen, spiel deine pst3 soweit wie es geht. Und wenn du meinst, langsam lohnt es sich in neue Becken zu investieren, dann schmeiß die pst3 weg oder versuch sie zu verkaufen. Würde dir sogar vorschlagen, bei deinem zweiten Beckensatz, den du dir irgendwann kaufen wirst, auf hochwertige Becken zu verweisen. Doch bevor du in die Läden ziehst kannste ausnahmensweise mal vorm Kaufen um Resonanz fragen ;)

    gruß

    West :great:
     
  12. man-o-steel-man

    man-o-steel-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.02.07   #12
    die becken sind grade für 220 euro absolut kein fehlkauf weil ein pst 5 set in der standard kombi schon 70 euro mehr kostet und ein pst 5 beckensatz reicht dir nach 4-5 jahren auch nciht mehr....von dem her passt das was du da hast....

    ich finde wenn man mal lange vorausplant die methode als erstes sau billig und dann gleich ganz teuer besser als so ein "mittelteuer" und dann ganz teuer ...
     
  13. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 03.02.07   #13
    bitte?
    sorry aber für 220 euro sind pst3 der absolute fehlkauf, wenn man bedenkt was man sonst für das geld schon bekommen kann.
    ansonsten:
    ist dir eigentlich klar, dass es für manche leute gar nicht das feinste vom feinen sein muss, bzw. das teuerste vom teuren?
    ich kenne leute die seit jahren mit "mittelklasse" (zumindest vom preis) becken zufrieden sind, die wollen gar nichts anderes, weil sie den klang eben so mögen wie er eben ist.
    man muss überhaupt nicht übermäßig viel geld in becken investieren, sondern einfach rausfinden was einem selbst als klang zusagt (das geht meist erst nach einer gewissen gehörbildung, d.h. wenn man viele viele becken gehört hat).
    was einem dann zusagt kann eben was günstiges sein (masterwork, zultan, istanbul) oder eben auch was richtig teures (sabian hh / aa(x), Zildjian K / A usw.). Ein "besser oder schlechter klingen" finde ich ab einem gewissen fertigungsstandart ziemlich relativ.
     
  14. Ern

    Ern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.15
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    37
    Erstellt: 03.02.07   #14
    Also für 200€ kriegt man schon ein Sabian b8 Set. Und ich finde, die reichen für den Anfang völlig aus. Ich hab die Teile und die klingen für den Preis echt gut.

    Ich hab gestern auf Paiste 302 spielen dürfen (die entsprechen doch in etwa den pst3 oder?) und muss sagen, dass mir die b8 WESENTLICH besser gefallen. Ich finde das brauchbarste am Paiste Set war das HH.
    Naja...zum üben reichts..
     
  15. man-o-steel-man

    man-o-steel-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.02.07   #15
    ihr habt das angebot gar nich angeguckt, das sind nicht nur drei becken.....wenns für 220 nur ride hi hat und crash wären dann wär das eindeutig zu teuer das is klar....aber wer so ein setup sucht ist damit gut dran...auch wenn ein pst 3 splash klingt wie ein stück karton
     
Die Seite wird geladen...

mapping