Palm Muting

von Attrex, 10.11.07.

  1. Attrex

    Attrex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    31.10.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 10.11.07   #1
    Heyho,
    ich habe ein Problem das Palm Muting hinzubekommnen :(
    Trotz all der tollen Lernvideos komm ich einfach nicht klar. Entweder schwingen die Saiten zu viel oder gar nicht und geben keinen vernünftigen Ton >.<

    Was muss ich beachten?
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 10.11.07   #2
    Hallo Attrex,

    Palm Muting richtig an zuwenden und zu spielen kommt mit der Zeit. Du musst herraus finden wie Du Deinen Handballen der Schlaghand so auf den Saiten hälst, das Du damit verschiedene Abstufungen beim Abdämpfen erreichen kannst. Je weiter Du Dich von der Brücke wegbewegst, desto perkussiver (dumpfer) wird der Ton und umgekehrt. Du musst also einfach darauf achten wie die Distanz zwischen Brücke und Schlaghand ist. Probiere das am besten einfach aus, spiele Powerchords nach Deiner Wahl und probiere dabei das Palm Muting aus. Du wirst sehen, es kommt irgendwann von alleine und Du musst einfach mehr ausprobieren.

    Lass mal die Videos weg und konzentriere Dich auf Dein Spielen. Ich kenne das auch noch von mir, manchmal tut sich am Anfang etwas schwer und wenn man es besser kann, sagt man sich vielleicht auch: Habe ich mich schwer getan. ;)

    Grüße

    Kay
     
  3. Attrex

    Attrex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    31.10.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 10.11.07   #3
    Danke, dass du mir Hoffnung schenkst ^^
    Wenn meine Fingerkuppen wieder verheilt sind setz ich mich sofort wieder dran!
     
  4. Guybrush

    Guybrush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 10.11.07   #4
    ...und immer schön locker bei bleiben...kommt dann schon ;)

    Gruß
     
  5. Mr.Coany

    Mr.Coany Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    19.01.15
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Pegnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 10.11.07   #5
    mir hat das mein lehrer eine halbe stunde lang gezeigt und daheim vllt ne woche geübt dann konnt ichs schon einigermaßen, speziell bei Ain't talking bout love von vh kann man das beim intro schön anwenden
     
  6. Attrex

    Attrex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    31.10.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 10.11.07   #6
    Mir gehts mehr um Holy Diver von Dio und I believe in a thing called Love von The Darkness ^^
     
  7. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 10.11.07   #7
    Palm-Muting übst du am besten erstmal trocken. Einfach die rechte Hand auf die Saiten legen und dann Plektrum ganz durchziehen, ohne die Saiten freizugeben, als ob du Akkorde spielst.

    Wenn das gut klappt, spielst du einzelne Saiten.

    Dann zwei Saiten im Wechsel.

    Wenn das alles gut klappt, kannst du anfangen, Stücke mit Palm-Muting zu spielen.

    und immer schön darauf achten, daß der jeweilige Ton erkennbar bleibt. Wenn die Tonhöhe undeutlich ist, drückst du zu stark auf die Saiten.

    Für die Handhaltung: Genauso wie immer, nur dichter an den Saiten :D
     
  8. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 13.11.07   #8
    wenns die Fingerkuppen der Greifhand sind, brauchst du die nicht ;) Palm Mutes macht man ausschließlich mit der Schlaghand und das kannst du sogar üben, ohne einen Akkord zu greifen ;)

    damits besser klingt kannst vorher auf ein Open Tuning umstimmen

    Gruß
     
  9. BEN1972

    BEN1972 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    131
    Erstellt: 14.11.07   #9
    meine theorie dazu ist ... man kann muting nicht üben im eigentlichen sinne. ich finde es ist eine reine rythmus-bzw. gefühlssache - das steigst du, wenn du besser und besser wirst von ganz allein hinter. plötzlich spielst du etwas und merkst ... ohhh yeahh ich kann pm !
     
  10. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 19.11.07   #10
    hmm also ich "kann" palm mutes zwar schon länger und hab denk auch einigermaßen n gefühl dafür entwickelt mein problem ist jedoch das der wechselschlag einfach nicht so gut wird. teilweise heb ich da beim aufschlag die rechte hand von den saiten ab (unabsichtlich natürlich), oder bleib einfach so hängen. wenn ich hochschlag muss ich mehr kraft aufwenden, nicht dass ich die nicht aufbringen könnte, aber dadurch wird einfach mein plam muting im wechselschlag unsauber denk ich.. was kann man dagegen machen? ich mein an der schwerkraft liegts wohl nicht^^ eher dass ich irgendwie in den saiten hängenbleib, auch wenn ich versuch meine finger die anschlagen bisschen zu neigen..
    zudem: hebt ihr eure schlaghand da wirklich ganz parallel zur brücke?? ich mein ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das gescheit geht, ein bisschen schief hab ich sie, leider gibt das auch wieder probleme dann wenn ich mehrere saiten anschlag, da sie leicht(!) verschieden stark gedämpf werden...

    wie könnte man die probleme beheben?
    (ich stell mal bisschen was rein, muss nur kurz aufnehmen)
    hört sich grauenhaft an find ich....
    vll heb ichs plektrum ja nich locker genug
     

    Anhänge:

  11. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 19.11.07   #11
    Ich benutze meistens nicht den gesamten Handballen sondern entweder die Hälfte zur Handkante oder die Hälfte zum Daumen. Das hängt davon ab, welche Saiten gestoppt werden sollen. Ist mir gerade erst aufgefallen, sonst hätte ich es schon früher erwähnt.

    So gesehen muß ich BEN1972 recht geben!
     
  12. Presswurst

    Presswurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    15.06.13
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 19.11.07   #12
    Also ich muss erstmal sagen pm war die erste "Technik" die ich konnte - und hatte von Anfang an keine Probleme damit. Natürlich wirds mit der Zeit besser aber alles Übungssache - Genau wie der Wechselschlag mit PM's - Ich habe es so gemacht:
    in den Sessel Gitarre irgendwie drauf Fernseher an und einfahc immer langsam üben - das über Wochen hinweg jeden Abend und schwupps wirds schon ne ganze Ecke besser. Dauert eben auch alles ein wenig und ohne üben wird das nix.
    Wie du das mit den PM's machst ist glaube ich deine Sache - hauptsache es kommt was raus und du kommst damit klar. Meine rechte Hand ist auch ziemlich schräg aber noch lange nicht so schräg wie ich das bei vielen anderen schon gesehen habe.
     
  13. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 20.11.07   #13
    das es ohne üben nicht geht ist klar, jedoch übt es sich besser wenn man weiß worauf man achten muss und was die ursache dafür sein könnte, dass es nich so gut läuft..
    jmd ne idee?
    - also bei einer saite habe ich keine probleme erst bei 2 oder mehr..
     
  14. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 20.11.07   #14
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, einfach üben, das kommt mit der Zeit von ganz alleine, sowie fast jede Technik. :)
     
  15. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 21.11.07   #15
    hmm bei mir scheints eben grad dies nicht zu tun :(...
    also noch n paar fragen: wie haltet ihr(die dies korrekt können) das plektrum, ich neig dazu es n bisschen schief zu halten.. kommt bei euch die bewegung aus daumen und zeigefinger oder dem handgelenk.. neigt ihr das plek schon vor dem aufschlag ganz? ich machs nur so halbwegs (ich hoffe ihr wisst wie ich das mein) - ich komm mir grad echt wie n blutiger anfänger vor aber das problem muss einfach mal geklärt werden
     
  16. Slade

    Slade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    25.02.09
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.11.07   #16
    Ich nehm es so, wie ich es gerade brauche :D
    Such dir ne gemütliche Stellung, mit der du spielen kannst, und gewöhn dir die dann an.
    Soweit ich weiß ist das die beste Methode.

    Wenn ich schnelle Sachen spiele, dann hallte ich das Plek auch manchmal schief. Kommt auf die situation an
     
  17. Presswurst

    Presswurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    15.06.13
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 21.11.07   #17
    Ich weiß ja nicht wie lange du schon übst, aber ich glaube, du übst einfach noch nicht lange genug. Man kommt am Anfang eben nicht direkt von der Stelle - man muss erstmal den motor anschmeißen, gang einlegen aufs gas drücken und dann wird man langsam schneller - verstehst du was ich damit meine?
    Eine Technik ist keine Technik, wenn man sie nicht üben müsste - ich hab einfach rumprobiert wies denn am besten klappt. Irgendwann klappte es dann einfach. Und Palm-muting mit Wechselschlag auf mehr als einer Saite halte ich sowieso für unsinnig, da dabei einfach nicht genug "power" "druck" oder wie man es nennen will rüberkommt. Dann lieber nur eine Saite aber die richtig.
     
  18. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 22.11.07   #18
    ohne wechselschlag wirds bei hoher geschwindigkeit eben einfach unsauber und vor allem anstrengend - zum teil sogar nicht möglich - , der druck kommt freilich nicht so gut rüber wie wenn man nur downstrokes macht, aber manchmal ist der heftige klang allein ja auch nicht der effekt den man dadurch erreichen will. was es angeht wie lang ich schon übe.. palm mutes benutz ich eig schon lang nur hab ich sie nie wirklich intensiv geübt bisher weil sie mir ja ohne wechselschlag keine probleme bereitet haben.. ich werd wohl einfach ins kalte wasser springen müssen und sie einfach mal intensiv üben..
     
Die Seite wird geladen...

mapping