Palmer 112GBK oder Palmer 112V30

von coucho, 02.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. coucho

    coucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    2.689
    Erstellt: 02.03.17   #1
    Vermutlich schon mehrfach gestellt die Frage? Aber irgendwie finde ich keine Infos darüber.
    Ich überlege mir eine neue 112 Box anzuschaffen. Sie soll geil klingen und sehr wenig kosten :D

    Bei meiner Recherche bin ich bei den Palmer 1x12 hängen geblieben. Bei Palmer hat man ja die Qual der Wahl was die Lautsprecher angeht.
    Mein Wunschsound sollte trocken, rotziger Hardrock, Blues, Southernrock Sound sein. Kein Metall oder sonstiges. Eher etwas Vintage/ 70er angehaucht.
    Jetzt habe ich mal den Celestion Vintage 30 60W und Celestion G12M Greenback 25W ins Auge gefasst. Der Vintage 30 ist ein bisschen teurer, was aber letztendlich nicht ausschlaggebend wäre.

    Irgendwie habe ich aber keinen Plan welcher nun für mich besser wäre?
    Die Box würde über einen Bugera G5 Infinium gehen, der ja Englisch und Amerikanisch kann.

    Ich hoffe jemand kann mich auf den richtigen Pfad bringen?!!
     
  2. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    15.625
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 02.03.17   #2
    Kein Problem! *g*

    Ich würde mir eine Palmer 1x12 Leer Cab kaufen und dazu entweder einen WGS ET-65 oder einen WGS Invader.

    Der Speakereinbau ist kinderleicht, da das Palmer Leer Cab schon mit Kabelsatz ausgeliefert wird. Du musst den Speaker nur noch anschrauben und die Anschlüsse festklemmen.
    Ich weiß nicht, ob Tube Town die WGS Speaker aktuell noch mit Dämmringen ausliefert, falls nicht, musst du die noch dazu kaufen. Das sind so kleine "Gummi"aufkleber für die Speakerkorb Rückseite. Die pappt man drauf, damit man den Speaker frontloaded (von vorne) montieren kann.

    Wir haben hier im Forum einen WGS User Thread, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut, da erhältst du alle Infos.

    Ansonsten mal hier lesen:

    http://www.tube-town.de/ttforum/index.php?topic=16349.15

    http://www.tube-town.de/ttforum/index.php?topic=14465.0
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    12.851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.267
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 02.03.17   #3
    Moin,

    die Palmers sind schon ne gute Wahl, das Lautsprecherthema ist immer aktuell.

    Schau mal bei Tube Town die WGS Lautsprecher an, das sind modifizierte Celestionkopien, die meistens etwas günstiger sind.
    Schau Dir da mal den Reaper an, den finde ich für Rockmusik sehr passend (ist ne G12H30 Kopie), der Greenback (oder Invader, wie WGS ihn nennt) geht auf jeden Fall auch.
    Die V30 finde ich besser im Bandgefüge als alleine, da machen die mir 0 Spaß.

    Ne Standardenpfehlung bei der Palmer 112 ist übrigens der WGS ET90..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. coucho

    coucho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    2.689
    Erstellt: 02.03.17   #4
    Danke Euch schonmal.
    Ok Selbsteinbau ware natürlich auch eine Option, sofern keine /anspruchsvollen oder am besten gar keine) Lötarbeiten anfallen. Ohne löten ware natürlich top!
    Aber die Flut an Lautsprechern ist echt überfordernd, ich will ja den "richtigen" haben!!
     
  5. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    15.625
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 02.03.17   #5
    Da brauchst du nichts löten. Die Speaker werden einfach mit Kabelschuhen festgeklemmt.
    Anschrauben musst du sie halt. *g*
     
  6. coucho

    coucho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    2.689
    Erstellt: 02.03.17   #6
    Ok das sollte gehen :great:
     
  7. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    12.851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.267
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 02.03.17   #7
    Löten muss man nicht, nur stecken.

    Und ja, es gibt mega viele Lautsprecher.
    Kannst ja noch die von Eminence durchforsten, wirste immernoch nicht schlauer ;)
    Fang mit einem an, wenn Du an dem was auszusetzen hast verkaufste den und suchst n neuen.

    Fang mit dem Reaper an, das ist n klassischer 70th Speaker.
    Falls es am Anfang etwas komisch klingt, nicht wundern, Speaker wollen eingespielt werden - das kann bischn dauern.
     
  8. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    15.625
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 02.03.17   #8
    Ich würde den Reaper nicht in einer offenen Palmer 1x12er betreiben.

    Wie gesagt, entweder Invader oder ET-65.

    Der ET-90 käme auch in Frage, ist aber lauter und weniger "organisch" als der ET-65. Nachdem du keinen modernen Metal spielst und eher auf klassischere Rocksounds stehst, würde ich den ET-65 bevorzugen.
     
  9. coucho

    coucho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    2.689
    Erstellt: 02.03.17   #9
    Bei dem lese ich gerade das er Clean nicht so gut kann?!?
    Das sollte der Lautsprecher aber auch können!
    @crazy-iwan kannst Du das so bestätigen oder ist er auch für clean Sounds geeignet?
     
  10. Mountainbikemike

    Mountainbikemike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    3.408
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    1.012
    Kekse:
    16.784
    Erstellt: 02.03.17   #10
    ich hab meinem V32 ein Greenback spendiert, in meinen Ohren hört der sich feiner und nicht so harsch an, und für Blues/Rock/Punk bestens geeignet.
    Allerdings hat der Greenback "nur" 25Watt, der Vintage hat 60Watt, was aber nicht heißt der Greenback kann nur leise.

    hier gibts auch einen Vergleich Greenback vs Vintage30
     
  11. coucho

    coucho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    2.689
    Erstellt: 02.03.17   #11
    Ja, der ET-65 liest sich nicht schlecht, der könnte auf dem Papier in die Richtung gehen?!?
     
  12. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    12.851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.267
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 02.03.17   #12
    Quatsch, das kommt immer auf den Amp, die Box und den gewünschten Sound an.
    Wenn Myxin die Teller aber in den Palmerkisten kennt und nicht enpfiehlt, dann schau tatsächlich nachm Invader.
    Watt steht auch in keiner Korrelation zur Lautstärke, das sagt nur bei wie viel Strom man den Lautaprecher grillt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    15.625
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 02.03.17   #13
    Der Reaper klingt clean gut, problematischer wirds erst, wenn die Zerre ins Spiel kommt.
    In der Box würde ich, wenn es unbedingt ein Reaper sein muss, einen Reaper HP nehmen.
    Allerdings ist der ziemlich laut und hat halt eine recht bröselige, kratzige Zerre, je mehr Gain du fährst.

    Der ET-65 ist nach wie vor mit der beste "britische" WGS Speaker, einige "Boutique" Amp Builder nutzen den auch in ihren Combos. Und das nicht ohne Grund.
    Der Invader geht mehr in die Greenback Richtung, aber mit schöneren Höhen, besseren Mitten und mehr Bassfundament.

    Mir persönlich gefällt für sehr melodisches Lead-orientiertes Spiel der ET-65 besser, für rotziges Rhythm Zeugs hat der Invader die Nase vorn. Der Invader kann aber auch clean. RHCP z.B. geht ganz ausgezeichnet.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Mountainbikemike

    Mountainbikemike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    3.408
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    1.012
    Kekse:
    16.784
    Erstellt: 02.03.17   #14
    Wenn aber der Amp 100Watt hat und du voll aufdrehst kann der Speaker kaputt gehen :evil:
     
  15. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    12.851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.267
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 02.03.17   #15
    Das war so ziemlich das was ich gesagt hab ;)
     
  16. coucho

    coucho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    2.689
    Erstellt: 02.03.17   #16
    Also der ET65 klingt in den Videos die gerade anschaue ziemlich geil, der könnte es schon werden...ok, ob er das mit meinem Bugera auch tut bliebe abzuwarten?

    Ich überlge gerade ob ich ihn bestelle und ihn zunächst in die Harley Benton G112 Gitarren Box, die zu Hause stehen habe einbaue, bevor ich mir ein neues leer Cab hole?
     
  17. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    15.625
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 02.03.17   #17
    Tu dir den gefallen und kauf dir die Palmer Leer Box. Die Harley Benton 1x12er klingt echt ungut. Das tut mir innerlich weh, wenn du den schönen ET-65 da reinbaust. Echt jetzt. ^^
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    12.851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.267
    Kekse:
    23.298
    Erstellt: 02.03.17   #18
    Ganz genau, die Box hat einen massiven Einfluss auf den Gesamtklang. Die falsche Box kann einem alles vermiesen.
     
  19. coucho

    coucho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    2.689
    Erstellt: 02.03.17   #19
    :D das tut sie, ja da hast Du recht. Deshalb habe ich das Thema hier gestartet, weil die macht mich nicht glücklich. War nur gerade so ein "Geistesblitz" es erstmal nur mit dem Speaker zu probieren.
    Aber wie ich Eingangs schrieb: Führt mich auf den ricchtigen Pfad... danke Myxin!!
     
  20. coucho

    coucho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    2.689
    Erstellt: 02.03.17   #20
    So nochmal kurz zum Palmer Gehäuse. Zusätzliches Dämmmaterial benötige ich ja vermutlich keins?
    Und noch ne Frage zur Güte, den ET65 in 16 oder 8 Ohm?
     
Die Seite wird geladen...

mapping