Palmmute schnelligkeit

von Cocoon-Batman, 30.07.06.

  1. Cocoon-Batman

    Cocoon-Batman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.06
    Zuletzt hier:
    14.04.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #1
    Hi,
    geradae angemeldet und schon meine erste Frage: (sorry wenns die schon gibt)
    Wie kann ich trainieren mit Palm mute schneller zu sein? Ich meine dass der Palm Mute auch nur mit Abschlag schnell ist, so wie z.B bei vielen Liedern von Offspring (want you bad bekomme ich nicht im richtigen Palmmute tempo hin).
    Bitte um Hilfe.
    MFG
     
  2. Cage

    Cage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 30.07.06   #2
    so einfach wie sichs anhört, aber ich kann dir eigentlich nur sagen immer weiter die lieder zu üben die du spielen willst bzw. alle möglichen lieder, die schnelle riffs mit palm muting beinhalten. ich persönlich kenne keine richtige übung für sowas. basket case von green day hat mir anfangs auch ziemliche probleme bereitet, jedoch habe ich das einfach jeden tag geübt und die geschwindigkeit erhöht und dann klappt das irgendwann.
     
  3. VilleVallo

    VilleVallo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 30.07.06   #3
    Das kommt denk ich mit der Zeit. Am Anfang stand ich vorm selben Problem, mitlerweile gehts gut. Vor allem das saubere und gezielte PM'len von einzelnen Noten.

    Als Übung könnte man vielleicht die 1-2-3-4 Übung verwenden, erst E dann A-Saite usw. Das jedoch im Gegensatz zu normal im PM'len und schneller werden.
     
  4. Agamendon123

    Agamendon123 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    4.06.15
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #4
    Der Vorschlag, immer weiter die Songs zu üben ist vielleicht nicht verkehrt.
    Andererseits hilft dir das aber auch nicht weiter, wenn du noch ein ganzes Stück von der gewünschten Geschwindigkeit entfernt bist.
    Mein Tipp: Besorg dir ein Metronom, erfinde ein Riff bei dem du ausschließlich Achtel mit palm muting spielst. Das Metronom stellst du zunächst auf eine Geschwindigkeit, bei der du dein Riff locker 4 mal hintereinander spielen kannst. Jetzt erhöhst du so lange die Geschwindigkeit (ungefähr in 4er bis 5er Schritten, zb. 160 bpm, 164 bpm etc.), bis du an den Punkt kommst wo es unsauber wird. Ein bis zwei Stufen darunter solltest du die nächsten Tage üben.
    Danach kannst du das Tempo weiter steigern und weiter und weiter...
    Aber Achtung: Immer erst vorher aufwärmen! Es handelt sich hier um Übungen zur Maximalgeschwindigkeit und zur Schnellkraft und das funktioniert nur mit vernünftig erwärmter Muskulatur.
     
  5. DavidH

    DavidH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    31.12.14
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 31.07.06   #5
    mal was (etwas) anderes: ist es eher empfehlenswert (wenn man nur eine Saite anspielt) die Palm-Mutings mit Wechselschlag zu spielen oder mit Abschlägen? Ich meine jetzt keine Hochgeschwindigkeitslicks sondern z.B. in einem Riff zwischendurch gespielte Noten.


    David
     
  6. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 31.07.06   #6
    @DaivdH:
    Ich spiele auch je nach dem bei Palm Mute Wechselschlag. Am besten immer, wenn es zu spielen geht.
     
  7. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 31.07.06   #7
    So ist es! Versuch einfach am besten dir den Wechselschlag vertraut zu machen. Irgendwann kommst du sonst mit nur Downstrokes nich mehr weiter. Und dann stehst du davor und mussts eh lernen. Beim Palm Mute Riffing würd ich auch versuchen so weit wie möglich Wechselschlag zu üben da es auch nich so anstrengend ist und nich so hektisch aussieht bzw ist. Björn von In Flames hat mal gesagt, das es Jahre braucht bis man Wechselschlag so hinbekommt, das es klingt wie Downstrokes - also nicht aufgeben ;)
     
  8. Cage

    Cage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 01.08.06   #8
    das stimmt wohl. ich versuche auch schon lange bestimmte punkige lieder mit wechselschlag zu spielen jedoch hört es sich doch immer noch einen tick anders an als nur mit downstrokes.
     
  9. El Bombero

    El Bombero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.15
    Beiträge:
    631
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    541
    Erstellt: 03.08.06   #9
    ich kann irgendwie nicht glauben das das überhaupt so richtig geht, also jetz zb. beim bei gemuteten powerchords, ich finde bei denen hören sich upstrokes scheisse an...
    vll. bin ich auch noch zu schlecht.
     
  10. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 04.08.06   #10
    Aus diesem Grunde spiele ich beim Palm Muting im Wechselschlag nur die jeweilige Basssaite an und nicht die kompletten Chordsaiten !

    Bei mir hat es übrigens auch sehr lange gedauert, bis ich präzise und schnelle downstrokes im P.M. drauf hatte.
    Erst als ich angefangen habe, mit einem Metronom konkret diese Technik zu üben, wurde ich schneller. Mittlerweile gehts mir recht locker von der Hand.

    So habe ich geübt :

    Ich habe ein sehr langsames Tempo genommen und habe die Akkorde das Griffbrett chromatisch nach oben gespielt. Das immer zwei Takte ( 4/4 Takt )
    für jeden Chord. Hast Du mal probiert, ganz langsam, präzise Downstrokes im P.M. hin zu bekommen ?? Gar nicht so einfach !! Und wenn man es langsam nicht Schlaggenau hinbekommt, wird man bei hohen Tempi sehr unpräzise sein.
    Mit der Zeit habe ich dann das Tempo immer mehr gesteigert. Und siehe da ... : Es klappt :great:

    Also : Geduld, Geduld und Geduld ... Übung, Übung, Übung ...
     
  11. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 04.08.06   #11
    Sorry ... hatte den Post doppelt drin !
     
  12. NomiNatriX

    NomiNatriX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    5.10.07
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.08.06   #12
    Womit macht ihr denn Palm Muting mit der Schlaghand oder der Greifhand?
     
  13. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 04.08.06   #13
    mit der "schlaghand"

    du dämpfst die saiten mit dem handballen ab.....

    mit der greifhand dürfte das schwieriger sein....
     
  14. NomiNatriX

    NomiNatriX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    5.10.07
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.08.06   #14
    hui das erfordert aber eine hohe Koordination.

    Nunja Übung macht den meister
     
  15. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 04.08.06   #15
    @NomiNatriX:
    Je weiter Du den Handballen von der Brücke weg bewegst desto perkussiver wird der Ton. Du kannst also entscheiden in wie weit Du dämpfen möchtest. Das wollte ich noch mal anmerken, falls Di dies noch nicht ausprobiert hast. :)
     
  16. wasa

    wasa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.05
    Zuletzt hier:
    11.02.09
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 05.08.06   #16
    Mal kurz einen Einwurf ;-)

    Wie bzw. Wo legt ihr euren Handballen auf die Bridge?

    Also ich möchte konkret wissen, was für Töne ihr bevorzugt, eher einen mehr perkussiven oder einen.........einen "anderen" ton ??? :)
     
  17. NomiNatriX

    NomiNatriX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    5.10.07
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 05.08.06   #17

    mhm mich interessiert vielmehr die Technik wie man das spielt.

    Ich steige da nicht so ganz dahinter.

    Eine Möglichkeit wäre bestimmt, wenn man den Handballen generell beim Wechselschlag auf der Brücke bzw kurz dahinter liegen hat, wenn man nun Palm Muted spielen will schiebt man die Hand leicht nach vorne, doch dies finde ich sehr schweirig wenn meinet wegen ein (achtel)Rythmus beim Upstroke Palmmuted beim downstroke nicht palm muted ist.

    Die zweite stelle ich mir so vor und so spiele ich derzeit wenn die Hand nicht aufliegt.
    Doch dann die Hand im richtigen Augenblick und das beim Beibehalten des Rythmus(es )
    auf die Seiten zu legen.

    Ich hoffe jmd kann mir helfen udn dass vllt erklären?
    Bzw sagen wie es einfach geht.

    mfg NomiNatriX
     
  18. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 05.08.06   #18
    @wasa:
    Es kommt immer darauf an was man spielen möchte und wie perkussiv der Ton sein soll. Manchmal dämpfe ich komplett ab, dass man nur noch dumpfe Schläge hört und auch öfters mit weniger Dämpfung, dass sich der Ton differenzierter anhört. Bevorzugen kann ich da jetzt nicht wirklich. :)

    @NomiNatriX:
    Ich würde sagen, dass mit abwechselden Palm Mute bei Ab -und Aufschlägen, auch wieder reine Übungssache ist. Aber hier benutzen auch einige wieder verschiedene Varianten es zu spielen. Man kann es mit rutschen versuchen oder mit auf -und ablegen des Handballens. Ansonsten wüsste ich nicht wie ich es anders machen sollte. Schließlich hält auch jeder sein Plektrum irgendwie anders. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping