Panorama ausnutzen nötig?

von reacom, 24.10.07.

  1. reacom

    reacom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 24.10.07   #1
    Tach!

    Ich habe vor kurzem einige alte Lieder angehört, die ein Bekannter von mir aufgenommen hat. Dabei kam es mir so vor, als wenn der Bekannte beim Abmischen nicht das gesamte Panorama ausgenutzt hätte. Was aber gar nicht schlimm ist, weil der Gesamtsound sehr geil ist.
    Die Frage ist nun, macht es überhaupt Sinn für Drums, Gitarren, Bass und Gesang das gesamte Panorama auszunutzen???
    Wenn ich aufnehme neige ich dazu, eine Dist.-Gitarre nach 100 links, eine nach 75 links, eine nach 75 rechts und eine nach 100 rechts zu packen. Sprich, ich spiele sie vier Mal ein. Ob der Sound damit nun brachial fetter ist, kann ich nicht empfinden.

    Was meint Ihr?

    Gregor
     
  2. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 24.10.07   #2
    hallo reacom,

    es gibt eigentlich nur eine Situation bei der ich den Panoramaregler voll ausnutze: Stereomikrofonie

    Für alle anderen fälle suche ich mir mit den Panoramareglern die passenden "Plätze" im Klangraum für Instrumente und Sänger(innen).
    Aber nichts ist verboten und ich experimentiere auch sehr gerne.

    gruss

    Fish
     
  3. JohannKönig

    JohannKönig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    157
    Erstellt: 24.10.07   #3
    hallo,

    das gesamte panorama sollte man nicht ausnutzen. gesamt bedeutet ja auch, dass man instrumente 100% recht oder links liegen hat. dafür sollte man schon einen guten grund haben! man kann zb effekte wie hall ganz nach außen legen, so kann man die instrumente, gesang etc sehr gut einbetten. du kannst auch die overheads nach links und rechts legen.
     
  4. UranusEXP

    UranusEXP Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    12.439
    Erstellt: 24.10.07   #4
    Hi,

    ein gerne übergangener Faktor beim "hard-panning" (voll links oder rechts) ist Folgender:

    Wenn ich z.B. eine Gitarre hart links panne, kommt diese Gitarre IMMER aus der Richtung dieses Lautsprechers, egal wo ich abhöre. Es ist logisch, ich verlasse mich nicht mehr auf Phantomschallquellen, die nur dann richtig gehört werden, wenn die Abhörposition richtig ist. Wenn der Sound eben nur aus der linken Box kommt, werde ich ihn immer von da wahrnehmen, wo die Box steht. Das kann ein Vorteil sein, denn in den seltensten Fällen werden die Aufnahmen "richtig" angehört. Das sollte man mal "mithören", wenn man entscheidet ob man hart panned oder nicht.

    Ganz wichtig: Ein Stereo-MikrofonSYSTEM wie Overheads, darf man nicht einfach wie zwei einzelne Klangquellen behandeln. Man kann das Stereobild mit den Pannern einengen, wenn man XY-Mikrofonie verwendet, allerdings ist auch hier der Aufnahmewinkel durch das Mirkofonsystem bereits vorgegeben. Verwendet das System (auch) Laufzeitunterschiede, darf müssen die Panner hart links/recht stehen, sonst erhalte ich Kammfiltereffekte. Das Stereobild muss durch die richtige Mikrofonaufstellung bestimmt werden.

    Gruß,

    Uranus
     
  5. reacom

    reacom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.10.07   #5
    alles klar!

    danke, die herren!

    gregor
     
Die Seite wird geladen...

mapping