pAPsT mit Symbiote

von d3r_pAPsT, 06.06.07.

  1. d3r_pAPsT

    d3r_pAPsT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    14.06.12
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 06.06.07   #1
    hi leute,
    endlich haben wir es mal geschafft ein paar demosongs aufzunehmen. die drums wurden schon im februar eingespielt. wie ich finde nicht so toll. kriegs heute besser hin :D

    mich interessiert wie die musik im allgemeinen ankommt und natürlich speziell meine spur. spart nicht mit kritik, ich will ja schließlich besser werden.

    also hört einfach mal auf unserem space rein.

    SYMBIOTE - AGONY DEMO

    achja die quali is nicht die beste bzgl. drums... ziemliches durcheinander. aber is auch nur ne demo :p

    gruß
     
  2. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 07.06.07   #2
    Ist nich meine Mukke, aber bei dem was ich mir angehoert hab, ist der Mix zu unausgewogen. Wie du schon gesagt hast, die Drums gehen ziemlich unter. Koennten im Vergleich zu den anderen Instrumenten lauter sein. Kann aber auch gewollt sein. :)
     
  3. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 07.06.07   #3
    hmmpf... Musik ist zum Glück Geschmackssache, ich kann damit nix anfangen. Den Sänger finde ich schlicht gruselig, Dich kann man in der Tat nicht so gut vernehmen, daher fällt eine Bewertung schwer, der Gitarrero kommt aus der klassischen Power/Symphonic Metal Fraktion, aber das macht er ganz ordentlich.
    Instrumentale Trio Besetzung nehme ich an (der Basser entzieht sich auch jeder Bewertung mangels Hörbarkeit)?
    Ich gestehe aber ein, daß ich bei diesem zwar kraftvollen, aber völlig melodie- und dynamikfreien Sänger schon nach Sekunden abgeschaltet habe, sorry!
     
  4. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 07.06.07   #4
    Für diese Art von Musik sollte das Drumming meiner Meinung nach schon ein bissel "dichter" sein. Mit mehr 16tel-Tomläufen Doubel-Bass-Figuren etc. Finde dadurch verliert das Lied in der Mitte zu viel Schwung. Die Gitarren gehen an einigen Stellen zu weit auseinander. Aber ansonsten passts schon. Das Lied hat teilweise nen recht guten Drive
     
  5. d3r_pAPsT

    d3r_pAPsT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    14.06.12
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 11.06.07   #5
    da gebe ich dir vollkommen recht.
    wie gesgat, meine spur ist von februar. bis heute habe ich schon ein paar dinge geändert. und bin noch dabei.

    und sound... auf ner richtig fetten sorroundanlage mit sbwoofer hört es sich echt besser an. da hat unser mixer (sänger) nicht so toll gearbeitet. werde ihn nochmal drauf ansprechen.
    aber is ja nur zum vorspielen in kneipen gedacht. dafür sollte es erst mal reichen. oder denkt ihr anders drüber ?
     
  6. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 11.06.07   #6
    Naja das kommt halt immer drauf an, wem man das vorspielt. Für kleinere Gigs reicht es aber auf alle Fälle aus. Wär aber nicht schlecht noch ein zwei härtere Lieder draufzupacken. Dann kann man eurer Specktrum besser einschätzen kann
     
Die Seite wird geladen...

mapping