Paradontose !

von DeaktivierterUser003, 18.07.06.

  1. DeaktivierterUser003

    DeaktivierterUser003 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    200
    Erstellt: 18.07.06   #1
    Hi,
    Mein Problem:
    Ich habe Paradontose Bakterien. Das heißt das ich wahrscjeinlich früher oder später Zahn implantate brauche.
    Nun möchte ich aber Posaune studieren.
    Funktioniert mit implantaten alles genauso gut wie mit richtigen Zähnen???
    Habt ihr Erfahrungen damit gemacht ??? kennt ihr jemanden ???
    Habt ihr Tips , ratschläge ???
    MFG Felix
     
  2. TravelinLight

    TravelinLight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 18.07.06   #2
    Hast Du das Thema Zahnpflege denn schon durch? Gegen Pardontose kann man schließlich was unternehmen.
     
  3. DeaktivierterUser003

    DeaktivierterUser003 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    200
    Erstellt: 19.07.06   #3
    Jo man kann schon dagegen wirken, aber beseitigen kann man es nicht.
    Ich weiß von Öl ziehen, Zahnfleisch massieren, ich bekomme Homöopathische Kügelchen.
    Weiß jemand noch mehr sachen ???
    MFG Felix
     
  4. Uli~Gr

    Uli~Gr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.05
    Zuletzt hier:
    19.07.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.06   #4
    Ich kenne eine Hornistin, die ziemlich schlimm Paradontose hatte. Ihr Zahnarzt hatte das jahrelang übersehen oder nicht ernst genommen oder was auch immer, so dass sie es erst nicht wusste. Als dann jedoch ihre ansonsten sehr guten Zähne zu wackeln begannen, ist sie doch skeptisch geworden und hat mal einen anderen Zahnarzt aufgesucht. Da war es dann schon ziemlich katastrophal. Der neue Zahnarzt hat ihr eine ziemliche Horror-Therapie verpasst, da wurde irgendwie das ganze Zahnfleisch um die Zähne herum aufgeschnitten (was genau gemacht wurde, kann ich nicht sagen, so ausgiebig habe ich nicht nachgefragt). Das war natürlich entsprechend schmerzhaft, und sie durfte (und konnte) danach erstmal kein Horn spielen, bis das alles wieder gut verheilt war. Aber das war in ihrem Fall laut Zahnarzt-Aussage die einzige Möglichkeit, die Zähne zu retten. Vor der Behandlung konnte der Arzt keine Garantie geben, dass die Behandlung erfogreich sein würde, aber im Fall der Hornistin ist dann doch noch alles gut gegangen.

    Deshalb meine Empfehlung: Such verschiedene Zahnärzte auf und lass dich beraten. Eine Garantie kann dir zwar keiner geben, aber versuch erstmal, deine Zähne so lange wie möglich zu erhalten. Implantate sind nicht ganz ohne (auch für Nichtblechbläser), und da sich der Kiefer im Laufe des Lebens verändert und Implantate sich deshalb auch lockern können, sollte das wirklich erst die allerletzte Notlösung sein. Neben der Behandlung der akuten Paradontose-Infektion solltest du dich aber auch darüber aufklären lassen, mit welchen Maßnahmen sich die Gefahr einer erneuter Infektion verringern lässt. Im Falle der Hornistin musste sich beispielsweise auch ihr Ehemann der gleichen Behandlung unterziehen (obwohl er beschwerdefrei war), um die Gefahr eines Ping-Pong-Effektes beim Küssen auszuschließen ...

    Über die berufliche Perspektive ist damit noch nichts ausgesagt, aber das musst du letztendlich selber entscheiden. Wenn man etwas unbedingt will, kann man auch unter widrigen Umständen eine ganze Menge erreichen. Ist halt die Frage, wie du darauf reagierst und was du bereit bist auf dich zu nehmen. Chet Baker hat in seinen späteren Jahren beispielsweise mit Gebiss gespielt ...
     
  5. Thales

    Thales Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    4.09.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    GP
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #5
    solange die form deiner zähne (exakt) gleich bleibt gibt es keine probleme.
    eine kollegin ist letztens auf eine treppenstufe gefallen und hat sich dabei die schneidezähne ausgeschlagen. glücklicherweise hatte sie aber kurz vorher einen gebissabdruck machen lassen, so dass die implantate exakt gleich wie ihre vorherigen zähne waren, ansonsten hätte sie sich wohl umgewöhnen müssen, da die form deines mundraumes eine echt wichtige rolle spielt.

    was das studium angeht kann ich mich uli~gr nur anschliessen. tu was du nicht lassen kannst ;)
     
  6. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 11.08.06   #6
    Schau mal unter:
    bassposunen.de
    da schildern noch mehr Leute ihre Probleme (unter Hilfe). Ich glaube, da war auch ein Hinweis auf einen spezialisierten Zahnarzte bei, der selber Bläser ist.
     
  7. MONDÄN!

    MONDÄN! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    9.09.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.06   #7
    Hallo,
    bin von Beruf Zahntechniker und spiele seit 10 Jahren Trompete.Es gibt unter den Zahnärzten Spezialisten, die sich auf Musiker(vor allem Bläser) spezialisiert haben.
    Ansonsten würde ich Dir raten,beim Zahnarzt die jetzige Stellung der Zähne durch eine Situationsabformung zu kopieren,um sie dann später nachvollziehen zu können.
    Zur Vorsorgemit mit einer weichen Zahnbürste Zahnfleisch massieren und bei Entzündungen mit Chlorhexidinlösung (2%) aus Apotheke spülen.

    Bei speziellen Fragen zu Zahnimplantaten über PN.
     
  8. DeaktivierterUser003

    DeaktivierterUser003 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    200
    Erstellt: 10.09.06   #8
    Hi,
    Danke erst mal.
    Macht es sinn nen Abdruck von meinen Zähnen zumachen, wenn ich gerade mal 15 bin ???
    Wie wichtig ist die Zahnbürste für mich ??? Was muss ich beachten ???
    Bis jetzt spüle ich meinen Mund Morgens mit Wasser aus, wegen der Bakterien.
    Demnächst möchte ich es auch mit Öl machen, dass hat der Zahnarzt meiner Mutter empfohlen, sie hat auch Paradontose.
    Ist das Sinnvoll ??? Was gibts sonst noch für Dinge die tun kann ???
    MFG Felix
     
mapping