Parallele Benutzung zweier Dists? Geht das?

von iamomega, 06.10.05.

  1. iamomega

    iamomega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Nitra
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 06.10.05   #1
    Hi, suche Rat. Wäre sehr froh, wenn mir j-d einen sachkundigen Rat geben könnte. Es geht um Folgendes - ich spiele etwas wie atmospheric death doom, habe lange Zeit einen Zoom 2020 benutzt, endlich aber etwas besseres besorgt - Boss GT-8 mit Digitech Death Metal im Loop. Der sound ist besser, dennoch vermisse ich einige Qualitäten meines alten oder eines anderen/zweiten Klangs und will meinen ganz eigenen sound durch Parallelsetzung zweier distortions finden. Dafür müsste ich das von der Gitarre ausgehende Signal teilen und danach wieder zusammenfügen. Leider Gottes bin ich ein Antitalent, was Technik angeht. Muss ich irgendwie das Signal noch vor den parallel gesetzten stompboxes verdoppeln, damit ich dann keinen Verlust habe? Hat schon jemand so etwas versucht? Ich habe auch ein "Meisterstück" von einem Schema gemacht, wie ich mir das etwa vorstelle und versuche es anzuhängen.
    Danke im Voraus für nützliche Tipps (damit meine ich nicht etwas wie: "Kauf dir einen Röhrenamp, der hat den besten sound..." o.Ä.)
     

    Anhänge:

  2. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 06.10.05   #2
    So wie du das hier gezeichnet hast, geht das nicht. Aus der Gitarre kommt ein Mono Signal(ein-"Kanal").Du willst das Mono Signal einfach teilen in Stereo.
    Geht nicht. Dazu brauchst du ein Splitter.
    Ist aber für diesen Zweck total unnötig.

    EInfacher: Hänge die 2 Pedale hintereinander. Von Gitarre in das Zoom und dann von da aus in das andere. Ist das selbe nur einfacher.

    Achtung: Reihenfolge der beiden vertauschen müsste andere Sounds geben(bei gleichbleibender Einstellung).
     
  3. iamomega

    iamomega Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Nitra
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 06.10.05   #3
    Danke für die schnelle Antwort, aber genau eine Serie ist das, was ich vermeiden will. Habs schon versucht. Es geht darum, dass ich zwei Verzerrer (beide mit max gain) gleichzeitig benutzen möchte und nicht etwa den Digitech Death Metal für Verzerrung und den Zoom 2020 (in der Abbildung ist es ein MT-01, das Prinzip bleibt aber das gleiche) für sonstige Effekte (-dazu dient der GT-8), denn was Du vorschlägst, ist die Verzerrung eines bereits stark verzerrten sounds und das klingt wirklich scheiße - muss man ausprobiert haben. Mich interessiert eher der/das "Splitter" (welche Produkte sind empfehlenswert?): ich will eigentlich kein Stereo im eigentlichen Sinn, sondern EIN Monosignal in ZWEI gleich starke, mit dem mit Ausgangssignal absolut identische MONOSIGNALE teilen, dann beide UNABHÄNGIG VON EINANDER verzerren, dann mixen und das alles dann in den loop des GT-8 einfügen und erst dann durch den GT-8 ggf. mit Effekten (reverb, delay etc.) weiterbearbeiten. Man kann es sich etwa so vorstellen, als wenn man im Studio z.B. einen riff zweimal nacheinander aufnehmen würde, allerdings mit zwei unterschiedlichen dists, und dann mixen - ich nehme an, dass es auch nicht selten so getan wird, doch will ich eine Lösung finden, die mir einen originellen sound hic et nunc auch für die Bühne ermöglicht.
    Der GT-8 mit zwei Prozessoren ermöglicht dies auch - man kann channel A u. B des Preamps entweder seriell oder AUCH Parallel benutzen, leider aber nur mit der GT-8 Verzerrung, die mir nicht behagt. Ich nehme an, dass auch und vor allem das T.C.electronic G-System für das gedacht ist, was ich erreichen will, doch der ist mir zu teuer und angeblich auch unzuverlässig. Ich suche eine günstigere Lösung... Was war also noch mal der/das „Splitter“?
     
  4. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 06.10.05   #4
    meiner meinung nach würde es eher probleme beim zusammen mischen geben -.o

    kannst dir ja eine art kleinen audiomixer bauen und dann die beidn signale wieder zusammen führen. dann kannste sogar noch den misch anteil regeln.

    das man einen splitter braucht kann auch sein. (da bin ich mir nich ganz sicher) der würde dann einfach das mono signal in zwei identische monosignale splitten. such einfach ma bei musik-service oder thomann nach splitter
     
  5. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 06.10.05   #5
  6. iamomega

    iamomega Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Nitra
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 06.10.05   #6
    Vielen Dank an DaDaUrKa und Sca für die Tipps - falls ich es richtig sehe, müsste es zum z.B. mit [FONT=Tahoma,Arial,Helvetica] NOBELS SPLIT4 [/FONT](https://www.thomann.de/nobels_split4_prodinfo.html) vor den Verzerrungen und mit [FONT=Tahoma,Arial,Helvetica]Nobels MIX41C (https://www.thomann.de/nobels_mix41c_prodinfo.html)[/FONT] nach den Verzerrungen gehen. Beide kosten je 53,- EUR, weiß nicht, ob mit oder ohne Netzteil, werde mir die Dinger aber wohl besorgen - eine Anwendung wird sich finden lassen, falls mein Plan nicht aufgeht. Jedenfalls will ich ne Weile warten und diese Thema im Auge behalten: schreibt weiter. Hat wer konkrete Erfahrungen mit einer solchen Anordnung?
     
  7. iamomega

    iamomega Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Nitra
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 06.10.05   #7
    Warst schneller... :D
     
  8. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 06.10.05   #8
  9. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 06.10.05   #9
    Genau so!

    Ist zwar etwas kostenspielig, funzt aber so.
    Beim Mix kannst du dann wunderbar die Lautstärken aufeinander abstimmen.
     
  10. petr0se

    petr0se Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.09.14
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 06.10.05   #10
    Der Boss LS-schlagmichtot dürfte doch genau das erfüllen was Du brauchst.
    Da kannst Du in die zwei Loops Deine Distminen hängen, und sie dann auch noch in der Lautstärke variieren, praktisch also mixen.

    Das Teil heisst nich ganz Boss LS-schlagmichtot, nur mir fiel der Name nicht mehr ein, irgendwas mit "Line Selector", aber was die Abkürzung ist, weiß ich nich mehr. Einfach bei Thomann oder Musik-Service schauen, ist ein bekanntes Produkt!
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.10.05   #11
  12. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 06.10.05   #12
    Lenny war mal wieder schlauer. Aber er benutzt ja auch so einen Split-Mix Signalweg.

    @petr0se: Er will keine AB Box oder Loop selector, sondern will das Signal mixen.
     
  13. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 06.10.05   #13
    Dürfte laut Anleitung mit dem LS-2 doch gehen:

    A+B-->Mix-->Bypass-Mode

    - 2 Gitarren können zusammengemixt werden (Beide im Loop)
    - Funktion als 2-Chanel-Mixer
    - man kann 2 Settings zusammenmixen (Bsp. Solo und Backing)
    - zum Kreieren Neuer Sounds kann Loop des LS mit Originalsignal vermischt werden

    --> daraus schliesse ich Folgendes:

    Wenn es möglich ist 2 Gitarren zu mixen, Originalsignal und Loopsignal zu mixen und zwei komplette Settings zu mixen, dann wird es im Umkehrschluss wohl auch möglich sein 2 Zerrer oder Amps zu mixen. Man kann ja auch zwei FX miteinander vermischen <-- ist imo das selbe Prinzip.
    Ich füge aber auch hinzu, dass ich das selber noch nicht getestet habe. Nutze den LS selber als Alternative-Schaltung


    Gruß - Löwe :)
     
  14. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 06.10.05   #14
    könntest ja auch mal mit einer frequenzweiche experimentieren und bass/tiefmitten und hochmitten/höhen über versch zerrer jagen
     
  15. iamomega

    iamomega Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Nitra
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 06.10.05   #15
    Die Frequenzweiche ist eine interessante Idee, aber sogar für mich wohl "zu experimentell": wäre da nicht die Kluft zwischen den Klängen viel zu groß beim &#220;bergang von einem in den anderen Frequenzbereich, also von einer Dist zur anderen z.B. bei Solos, die unten beginnen und oben Enden? Trotzdem müssten die Pedale parallel angeordnet sei und ein Mixer wäre dann besser… Oder habe ich etwas missverstanden? Der Nobels SPX-31 scheint bislang die beste Lösung zu sein, vorausgesetzt, es klappt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping