Party und Gema???

von Humus, 30.07.04.

  1. Humus

    Humus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.04   #1
    Hi,

    also ich bin mit ein paar leute dabei eine Party zu organisieren auf der Party wollen wir wahrscheinlich 2 Bands spielen lassen...wie sieht es da mit der Gema gebür aus??? müssen wir da was bezahlen? Also ich habe halt überhaupt keine Ahnung wie das abläuft mit der Gema....
    Vielleicht könnt ihr mir da weiter helfen?! Ich habe mir die anderen Themen schon mal durch gelesen aber nichts brauchbares gefunden....

    Also infos zur Party, für die Party wird offiziel Werbung gemacht d.h. Plakate, Flyer etc. da kann dann jeder kommen und wer rein will muss halt eintritt bezahlen das soll eine kleinere Open Air veranstaltung werden als vorraussichtlich, vielleicht aber auch indoor....

    So weiß viel geschrieben, aber weiß ja nicht was ihr für infos dafür braucht das ihr mir helfen könnt...

    Also wäre echt super wenn ihr mir da weiter helfen könntet....

    Schonmal vielen dank an euch... :great:

    Gruß
    Humus
     
  2. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 30.07.04   #2
    Da da ne öffentliche Veranstaltung ist, würde ich mich zumindest mal an die GEMA wenden, und mal anhören, was die dazu sagen.
    Wenns privat wär, hättest du das Problem nicht, aber mit öffentlicher Werbung und so...
     
  3. HotHead

    HotHead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.07.11
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 30.07.04   #3
    Wenn ihr Eintritt verlangt, seid ihr GEMA-Pflichtig. Wenn der Eintritt frei ist, nicht. So einfach ist das. Ob da dann tatsächlich jemand zur Kontrolle kommt, ist die andere Frage, aber dann wirds teuer.

    Hannes
     
  4. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 30.07.04   #4
    Solange die Bands keine Gemapflichtigen Songs spielen, kann euch die Gema total egal sein :rock:
     
  5. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 30.07.04   #5
    "Solange die Bands keine Gemapflichtigen Songs spielen, kann euch die Gema total egal sein "

    Na das ist ja logisch, aber sicher WIRD die Band GEMA-Songs spielen, sonst wäre die Frage ja nicht berechtigt. Ihr könntet die Veranstaltung der GEMA vorher melden und zwar MIT exakter Songliste. Dann seid ihr auf der sicheren Seite. Die Besucherzahl in jedem Falle unter 300!. Das ist, glaube ich, ein Grenzwert zur nächsten Gebührenschwelle, bin aber nicht sicher.

    Es kann euch allerdings passieren, daß die GEMA-Tante nicht weiss, was sie mit euch anstellen soll, da sonst niemand auf der Welt, derartige Feiern und Parties ordnungsmaess anmeldet. Wenn ihr Pech habt, kommen Leute im weissen Kittel vorbei und prüfen, ob ihr noch ganz ok seid ;)
     
  6. Humus

    Humus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.04   #6
    Also es werden mit 250 Personen gerechnet......also würden wir dann unter dieser grenze bleiben, vorraus gesetzt die grenze liegt bei 300...

    Na ja ich kann ja mal mit der Band reden die soll mal ganz schnell eigene Stücke machen! ;)
    Kann mir einer vielleicht mal so einen ca. Preis sagen, mit den wir rechnen müssen?!?

    Und wie und wo melde ich mich bei der Gema??

    Sorry der dummen frage, aber das Gema zeugs zu organisieren ist neu Land für mich...normaler weiße Spiele ich selbst und da ist mir sowas egal, da sich der Veranstalter drum kümmern muss...

    Gruß
    Humus
     
  7. Boomshop

    Boomshop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.084
    Erstellt: 02.08.04   #7
    Hey.
    Wenn Ihr das wirklich so durchziehen wollt, dann darf allerdings auch echt niemand GEMA-Songs spielen. Nicht nur auf der Bühne, auch zwischen den Pausen, des Aufbaus, davor und dahinter, kein Bierstand oder sonstwer darf weder Radio, MP3s oder CDs spielen!!! Ist auf der gesamten Veranstaltung auch nur EINER dabei, der nur EINEN Song spielt, der GEMApflichtig wäre, so wird GEMA-Abgabe fällig. Und zwar nicht nach Songs, sondern pauschal!! Da wird die Grösse der Location und die Besucherzahl genommen und danach richtet sich dann die GEMA-Gebühr (Wärend ich das hier schreibe, geht mir echt schon wieder der Puls) [​IMG]

    Naja, wenn Ihr dass aber dann doch straight abfeiern wollt, dann solltet Ihr Euch für die "Füller" GEMAfreies Zeug besorgen... Es gibt einige Portale, die ungesignte Mucke zum Download zur Verfügung stellt.

    Zum Schluss:
    Wenn Ihr das wirklich macht, dann würde ich es endfett finden, wenn Du uns hier Deine Erfahrungen mitteilen würdest. Auch ich habe (allerdings erst im nächsten Jahr) vor, eine komplett GEMAfreie Veranstaltung (Festival) zu organisieren und bin mir jetzt schon sicher, dass das echt hart wird. Aber der Anspruch reizt mich ja mal ;)

    Ich book Dich mal unter meinen Buddies, bin ernsthaft interessiert an Euren Erfahrungen. Wenn Du noch irgendwelche Fragen zum Thema Auftritte, Veranstalter, Promo oder anderen Orgascheiss wissen willst, dann frag ruhig, ich werde Dir so gut es geht helfen.

    Alles klar. Denn ma ran an die GEMAfreie-Zone, bin echt gespannt, wie Ihr das abfeiert.

    Grüsse...Martin
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 02.08.04   #8
    ...und genau das ist absoluter Käse! Die Höhe des Eintritts hat mit der GEMA-pflichtigkeit nichts zu tun. Ab einer gewissen Größenordnung schlägt das vielleicht auf die Höhe der Gebühren, aber wie genau, das weiß nur die GEMA selbst.
    Jede Kneipe (zahlst du da Eintritt?) darf für das Dudeln der Charts rauf und runter schön zahlen, mit Konzerten etc. sieht das nicht anders aus...

    Jens
     
  9. Humus

    Humus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.04   #9
    Hi,

    also das mit der Gema freien Party werde ich wahrscheinlich kaum schaffen...
    Ich habe mal mit der einen Band gesprochen und die werden das bestimmt nicht schaffen bis nächstes Jahr Juni oder Juli nur eigene Stücke zu spielen! Aber man weiß ja nie! ;) Aber ich glaub es kaum....

    Deswegen werden wir um die GEMA nicht drum rum kommen!
    Also ich habe schonmal im Internet geschaut aber da gibt es ja nicht so tolle Infos bei der GEMA...

    @Boomshop danke....ich werde dir dem nächst mal eine PM schreiben ich habe noch ein paar fragen...:-)

    Gruß
    Humus
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 02.08.04   #10
  11. AndyS

    AndyS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 31.08.04   #11
    Jetzt hab ich mal ne doofe Frage: Meine Songs sind zum Teil wegen CD Produktion bei der GEMA eingetragen. Was ich zahle pro CD usw. ist klar (ich hab ja schließlich die Rechnung bekommen, kotz), aber was machen die Veranstalter wenn ich jetzt ein Auftritt hab? Müssen die dann GEMA klar machen und bezahlen wenn ich meine eigenen Sachen spiele? Oder muss sogar ich was dafür bezahlen? Langsam kommt mir das alles komsich vor. Obwohl mir von Profis im Music-Biz geraten wurde das sofort zu machen. Und der Name, also Bandname unter dem das gemeldet ist, der ist dann doch auch bombensicher und unser oder?
     
  12. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 01.09.04   #12
    mich würde ja mal interessieren, was die Anmeldung so kostet...
    Bei einem Gig, wo du nur deine Songs spielst, würdest du auch von der Gema etwas bekommen. Dafür ist sie ja da. Der Veranstalter sowie alle Gäste profitieren von deiner nun geschützten Musik. Der Veranstalter muss diese Veranstaltung melden und sämtliche Titel sowie dich als Interpreten angeben. Aufgrund dessen bezahlt der Veranstalter die Gema-Gebühr. Diese wiederum schüttet einen Teil davon an dich als den "geschützten" Künstler wieder aus. Würdest du Coversongs spielen, würden diese jeweiligen Urheber der Titel ebenfalls ihren Anteil bekommen. Die Auszahlung erfolgt ein oder 2 x im Jahr. Kannst dich ja erkundigen.

    Zum Namen:
    Wenn euer Bandname auch bei der Gema einmnalig ist, heißt es noch lange nicht, dass er auch markenrechtlich geschützt ist. Es kann durchaus eine Firma mit gleichem Namen geben, die etwas dagegen hat, wenn du damit auftritts. Ist ein heikles Thema. Da sollte man sich auch mal schlau machen
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 01.09.04   #13
    Der Veranstalter zahlt, und du bekommst. Jedenfalls theoretisch. Viel wird das nicht sein, und dürfte die Mitgliedsbeiträge nicht übersteigen.

    Darüber wacht die GEMA gar nicht, die kümmert sich nur um die Songs. Markenrechtlichen Streitigkeiten mit anderen Firmen oder auch Bands muss man anderweitig vorbeugen (Marken- und Patentamt). Das wird aber nicht billig...

    Jens
     
  14. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 01.09.04   #14
    Also wir lassen uns fuer unsere CD von der Gema freistellen. Es lohnt sich fuer uns einfach nicht die Songs anzumelden. Diese Freistellung nervt allerdings schon ein wenig. Obwohl ich nichts mit der Gema zutun habe muss ich denen melden das ich eben nichts mit ihnen zutun haben will sonst wird kein Presswerk in Deutschland die CDs pressen. Das waere ja wie zum Mc Donalds reingehen und denen sagen das ich heute nichts bei denen Essen weil ich schon satt bin ;) Aber muss halt sein.

    Und ja normalerweise muss der Veranstalter eine Gemaliste ausfuellen in die eure Songs eingetragen werden egal ob Geampflichtg oder nícht. Wenn ihr die angemeldet habt bekommt ihr auch Knete dafuer, wenn nicht eben nicht.
    Wir haben das immer im Vertrag drin das der Veranstalter fuer die Gema zustaendig ist damit es da keine Probleme gibt.

    Und auch von mir nochmals: Die Gema schaut nur das die Bands Knete bekommen wenn ihre Stuecke gespielt werden und hat nichts mit irgendwelchen Rechten sichern zutun. Wenn irgendeiner hergeht und meldet deinen Song bei der Gema an bekommt der die Knete. Dann musst du ihm erstmal nachweisen das der Song von dir ist. Der Gema ist das egal wer anmeldet.
     
Die Seite wird geladen...