Passende Aufnahmezubehör!

von m~Daniel, 05.05.04.

  1. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 05.05.04   #1
    Hallo!

    Bin neu hier im Forum deswegen weiss ich nicht genau ob mein Beitrag in die Kategorie hier gehört, aber ich denke es könnte passen :rolleyes:

    Also zu meiner Frage:
    Ich bin in ner Band und da wir jetzt auch eigene Lieder machen, wollten wir diese auch mal aufnehmen. Qualität muss nich spitze sein, aber es soll doch schon einigermaßen Okay klingen...Welche Hardware könnt ihr mir dafür empfehlen? Wir wollten wenn möglich über PC aufnehmen, welche Soundkarte ist zu empfehlen:
    Zur Verfügung haben wir:
    -PC mit 1gig Ram (pc400), AMD 2800+, 2x wd 80gig 7200er platte, leider nur onboardsound (daher auch meine frage)
    -PC mit P3 1Ghz 512Ram, 220gig 5400er platte, auch onboard

    Im Proberaum steht:
    -SOUNDTECH
    Mixer, ST 122, mit Tape out L/R (links/rechts) und Tape in L/R (links/rechts)
    -Active Crossover, X-234 (Crossweiche)
    -Endstufe, PL 1004
    -Equilizer, Q-310
    von VESTA FIRE
    Dual Reverbration Divice RV-2 (Hall)

    Also was braucht man jetzt noch um das ganze gescheit aufnehmen zu können :confused:

    P.S.:
    Wir sind:
    2x E-Gitarre
    1x E-Bass
    1x Gesang
    1xSchlagzeug

    Wie kann man das Schlagzeug abnehmen, geht das über 4 normale Mikros (wir haben 5 Mikros zur Verfügung)

    Gruß und schonmal Danke wenn jmd antwortet weil ich will nicht einfach "blind" drauflos kaufen... ;)

    Daniel

    EDIT: Wenns geht sollte das ganze möglichst billig sein...ich kenn mich in dem Bereich ja überhaupt nicht aus aber kann man mit 250€ oder weniger auskommen?
     
  2. 667Viper

    667Viper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    6.02.14
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Südhessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.04   #2
    Servus ...
    Also wenn du im Proberaum selbst demos aufzeichnen willst kommst du an einer guten Soundkarte nicht vorbei, und damit sind Deine 250,- Euro schon weg, mindestens :)
    Wir benutzen eine TerraTec Phase26, ist ne externe Box die über USB angeschlossen wird. Als Software nehmen wir Goldwave Pro wenns um kleinere Sachen geht, und Cubase SE wenns um ne richtige Demo-CD geht und wir Instrument für Instrument auf verschiedenen Spuren aufnehmen...

    Dein Schlagzeug mit "normalen" Mikros aufzunehmen funktioniert zwar, macht später aber wirklich ned viel her...
    Wir nehmen normalerweise mit 4 Mikros auf: Basedrum, Snare und 2 Overheads. Theoretisch braucht man für jeds Teil am Schlagzeug ein eigenes, darauf abgestimmtes Mikro, aber wer will das bezahlen.
    Wenn wir Demos aufnehmen wird das Schlagzeug eh von unserem Drummer im Cubase programmiert, klingt einfach besser, bzw perfekt :)

    So, ich hoffe ich konnte bisserl helfen ...
    greetz
     
  3. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 05.05.04   #3
    Hallo!

    Erstmal Danke für deine Antwort!
    Was meinst du mit "im Proberaum selbst aufnehmen"...kann ich das auch irgendwie anders machen? Zu der Soundkarte...wie viel Eingänge hat die und was kann man von der Audiotrak inca88 halten? Ich weiss ist "relativ" alt, aber ich könnte diese günstig bekommen...
    Wenn du sagst das Instrument für Instrumen aufgenommen wird, wie hab ich mir des dann vorzustellen? Spielt ihr dann des Lied 5mal oder so durch und hängt halt jedes mal en andres Instrument annen Recorder oder wird einfach mit nem Metronom des alles "trocken" aufgenommen?
    Die Terratec Phase 28 gibts ja für 189€ im netz...is das der nachfolger von der 26 oder irgendeine abgespeckte (bei hardware+namensvergebung weiss man ja nie :D )

    gruß
    Daniel

    EDIT: Wie macht ihr des Schlagzeug über Cubase? Mit nem Plugin oder wie genau?
     
  4. 667Viper

    667Viper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    6.02.14
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Südhessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.04   #4
    Du kannst auch im Elternschlafzimmer oder draussen auf der Straße aufnehmen :) Oder du gehst ins Tonstudio...

    Unsere Soundkarte hat massenhaft Eingänge, ich müsste jetzt selbst nochmal nachschaun, bin aber leider etwas im Stress ...

    Zur Aufnahmeprozedur bei uns...

    Irgendwer setzt sich hin, meistens akkustik-Gitarre und spielt nach Klick (also Taktvorgabe vom Cubase) erstemal ne Masterspur ein, wonach sich alle anderen richten. Dann spielt einer nach dem anderen sein Instrument ein wärend er die Masterspur mit Kopfhörern hört. Am Schluß werden alle spuren zusammengebastelt, gemastert (das würde den Rahmen sprengen) und dann ab auf CD.

    Das Schlagzeug wird mit Cubase VST programmiert.
    VST = Virtual Instruments
    ist ein Plugin, war bei unserer Cubase SE Version dabei, hat ja auch genug gekostet die Scheiße :)
    Es ist einfach so das man den exakten Sound des Schlagzeugs mit Mikros ned hinbekommt, es sei den man bezahlt unsummen in Mikros und sonstige Elektronik. Also wird das Schlagzeug normal eingespielt, dann setzt sich der Drummer hin und bastelt die Spur nach.
     
  5. Darksoul666

    Darksoul666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.04   #5
    Hab da noch einen Lösungsvorschlag!!!
    Wir machen das so:

    Erstmal besten wir uns eine masterspur indem wir das Lied einfach mal komplett durchspielen.
    Danach spielt jeder sein Instrument nach dieser Masterspur ein ---> Fertig is das Aufnehmen.

    Zum Equipment:
    Das Drumset nehmen wwir mit 8 Mikros ab (es gibt günstige Drum-Mikro-Koffer).
    Mit diesen 8 Mikros gehen wir in das Behringer ADA 8000 Pro Digital (das ist ein 8 Fach mikrofonvorverstärker mit ADAT ein- und ausgang)
    Von da aus über ADAT in die Soundkarte (welche ebenfalls mit ADAT ein- und ausgang bestückt ist).
    Somit können wir die 8 Mikros vom schlagzeug auch später im PC abmischen, da ADAT die 8 Kanäle als einzelne Kanäle überträgt und nicht als Summe (wie es beispielsweise wäre wenn man mit den Mikros in ein Mischpult geht und dann üder REC-OUT in den rechner oder so).

    Die Gitarren und den Gesang nimmt man genauso auf (natürlich mit einem bzw 2 Mikros)

    Somti kann man schon ein recht gutes Ergebnis erzielen.
    Wir machen das Ganze mit Cubase SX aber man kann natürlich auch andere Software nehmen (Cubasis reicht eigentlich auch und ist WESENTLICH günstiger)

    Zu den Kosten:
    Das Behringer ADA 8000 Pro Digital 239,-
    Soundkarte mit ADAT I/O ca 100,- bei Ebay gebraucht
    Naja dann halt noch die Kabel...aber die kann man sich ja selber löten.

    Falls noch Fragen offen sind...immer her damit.
     
  6. m~Daniel

    m~Daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 08.05.04   #6
    Eine Frage hätt ich noch...
    Kann mir einer was zur Inca88 sagen? Mein Gitarrenlehrer hat mir diese empfohlen...

    gruß
    daniel
     
Die Seite wird geladen...

mapping