Passende Musik zum Testhören?

von ComeToDaddy, 06.02.07.

  1. ComeToDaddy

    ComeToDaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #1
    Hallo alle zusammen!

    Will mir demnächst Aktivmonitore zulegen. habe da an eine Preisspektrum von ca. 500-700 € pro Box gedacht und möchte deshalb bald mal zu Thomann oder einem ähnlichen Musikhandel fahrn und ein paar Modelle probehörn bevor ich blind(taub) so viel geld ausgeben!
    Ich arbeite momentan noch nicht sehr professionell und habe auch noch nicht viel Erfahrung. Habe mir aber nach ein paar Fehlinvestitionen geschworen an die Zukunft zu denken und mir kein Billigequipment mehr kaufen, da ich in ein paar Jahren auch mal halbwegs professionel arbeiten können möchte.

    Würde deshalb gerne wissen ob Ihr mir bestimmte Musik oder sogar bestimme Lieder ans herz legen könnt mit denen ich die Monitore gut probehören könnte. Wenn es das überhaupt allgemeingütilg gesehn gibt...

    grüße von Pappi
     
  2. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 07.02.07   #2
    hallo,
    ich sehs (zumindest) bei Live-Mischern immer wieder, dass diese zur Beurteilung des Klangs der PA/des Saales immer ihre eigene Musik dabei haben, wohl aus dem einfachen Grund, weil sie wissen, wie es klingen MUSS.

    Beim Kauf von Monitoren ist es genauso, ich würde eigene Musik mitnehmen (die ich gut kenne) und kann dann den Klang besser beurteilen. Ganz wichtig ist auch, dass du dir (evtl mehrere verschiedene) Monitore mit nach Hause geben lässt und es dort testest.


    noch was, ich kann mir nicht vorstellen, dass es generell passende Musik gibt. Stell dir vor, du hörst den ganzen Tag lang Delta-Blues und und müsstest mit einem vermeintlich allgemein gültigem Musikstück aus der HipHop-Branche Lautsprecher testen.... das würde nie funktionieren

    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  3. ComeToDaddy

    ComeToDaddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #3
    erstmal danke für die antwort! Ja das klingt alles logisch. also eigene sachen und werke die man gut kenn mitnehmen,...
    am besten ja auch nich gerade mainstream zeugs oder? weil das klingt ja überall gut...

    grüße vom pappi
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.064
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.198
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 11.02.07   #4
    Hallo, pappi,

    auf jeden Fall, wie schon gesagt, etwas nehmen, was Du gut kennst! Ich benutze für solche Zwecke oft Sachen von den Dire Straits, weil die einfach supertransparent produziert sind. "Brothers in arms" mit dem schönen Donnergrollen am Anfang, "Your latetst trick" mit der Solotrompete und "Telegraph Road" wegen der Impulswiedergabe (da, wo die ruhige Passage in den Bandteil übergeht - Vorsicht, nicht zu laut drehen...). Für den Stimmenbereich nehme ich gerne was von den King's Singers oder vom Hilliard Ensemble (komme halt aus der Klassik...). Soweit ein paar subjektive Empfehlungen :)

    Viel Spaß und Erfolg beim Probehören und Auswählen, viele Grüße
    Klaus
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.02.07   #5
    Hi und Hallo.

    Also deine Preisvorstellung ist sehr vernünftig. Ab 500 € / Stück kann man von guten Monitoren sprechen. Sehr beliebt in Tonisch-Kreisen ist nach wie vor die CD "Nightfly" von Donald Fagen. Sie ist klangmäßig eine der rundesten und ausgewogensten Produktionen überhaupt, obwohl sie 1982 entstanden ist.

    Beim Analyzer sieht man eine gerade, leicht zappelte Linie.

    Bye :great:
     
  6. Cobainfreund

    Cobainfreund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Im Interocitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 15.02.07   #6
    um mal andere sachen zu nennen:

    kanye west, scott storch oder pharell williams produktionen sind heftigst gut abgemischt und gemastered. wenn die sachen nicht mehr klar klingen müssen die monitore kaputt sein ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping