Passender Amp zum Equipment

von MikeScully, 15.03.05.

  1. MikeScully

    MikeScully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    12.11.05
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 15.03.05   #1
    Hallo!
    Ich spiele zur Zeit über folgendes Equipment:

    Ibanez RG 570
    -> Pod xt
    -> Equalizer
    -> 400 W linearer Transistor Amp
    -> Marshall 1960 AV

    Ich muss sagen, dass ich mit dem Pod eigentlich sehr zufrieden bin. In verbindung mit nem gutem graphischen Equalizer kann man da echt so einiges rausholen (sogar fette Hi-Gain Sounds sind drin), allerdings muss man sich seeeehr lange damit beschäftigen um nen guten Sound zu bekommen.
    Obwohl ich meine kleine rote Bohne (vor allem für aufnahmen) nicht mehr missen will, möchte ich mir für Proben und live doch lieber ein Vollröhren-Topteil zulegen. Irgendwo fehlts dann doch an Durchsetzungsfähigkeit und dem gewissen etwas.Ich werd das Shortboard auf der Bühne allerdings schon vermissen, das ist live einfach zu genial mit den vielen Möglichkeiten.. :-(
    Naja, bevor ich losziehe und Amps anteste wollte ich mir bei euch ein paar Tips einholen, was gut zur Box und zur Gitarre passt.(Vielleicht spielt ja jemand mit dem selben oder ähnlichem Equipment)...

    Meine Richtung ist: Indie/Hardcore, aber ich hätt schon gern was für alle Lebenslagen

    Danke im voraus
     
  2. mellow

    mellow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 16.03.05   #2
    Ich denke, du hast mit der Box eine soliede Basis, da steht dir die Welt offen. Aber ich würde mir mit einer direkten Empfehlung schwer tun. Es kommt natürlich auch auf den Preis an. Von Marshall gibt es für ca 1000 € sehr gute Amps, bei Mesa legt man schon etwas mehr hin.
    Also, ich denke ich distanzier mich von einer direkten Empfehlung. Ich kann dir aus Erfahrung heraus sagen, dass das Single Rectifier Modell von Mesa echt sehr gut ist. Die 50 Watt reichen locker aus um live ein ordentliches Brett zu stande zu bringen (Ich darf den Masterregler meistens nicht weiter als bis 10 Uhr aufdrehen).
    Sonst, probiers aus!
     
  3. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 16.03.05   #3
    Preisgrenze zu nennen wäre nicht schlecht ;) ...

    In der neuen G&B steht ein Artikel drinne, dass der Atomic Reactor 112 ne sehr gute Wahl ist für Modellerleute. Für dein Equipment perfekt, außerdem musst du deinen Pod nicht mehr missen. Der Amp hat 18 Watt, evtl. zu leise für HC. Es soll aber Mitte des Jahres eine 50 Watt-Version geben, die einen MArshallturm das fürchten lehren sollte, laut G&B...
    Evtl. könnte es einen Speakerausgang dazugeben, dann müsstest du deine gute MArshallbox nicht verkaufen.

    Falls es du richtig amtlich haben willst, dann hol dir einen Engl Blackmore oder einen Peavey 5150(II)...oder einen MArshall JCM...
     
  4. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 16.03.05   #4
    würde für die Musikrichtung nen Marshall Jcm 800 nehmen.
     
  5. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 16.03.05   #5
    dito der atomic reactor
     
  6. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 16.03.05   #6
    Und bald sogar als 50Watt version!
     
Die Seite wird geladen...

mapping