Passender Sub zu bestehender Gesangsanlage

von Tastentrampel, 16.02.06.

  1. Tastentrampel

    Tastentrampel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    25.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.06   #1
    Die Situation ist die:
    Wir (Rockband) benutzen gemeinsam mit einer anderen Band eine Gesangsanlage, die aus einem Yamaha EMX 2000 Powermixer und Yamaha S 115 IV Boxen besteht (scheint mir irgendwie eine etwas merkwürdige Kombination zu sein, ist der Powermixer nicht viel zu schlapp :confused: ?). Das reicht zum Singen aus, für Loops und Keys aber in den Tiefen nicht. Also wär die Überlegung, Subs anzuschaffen. Welche Subs+Frequenzweiche+Endstufe würden denn dazu passen? Und kann man das überhaupt mit dem Powermixer verkabeln? Oder müssen gleich zwei neue Endstufen her und dann den Mixer nur noch passiv verwenden?

    Wäre für hilfreiche Antworten sehr dankbar!
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.02.06   #2
    Hi,
    bei der Zusammenstellung wird es fast zwangsläuft notwendig sein einen zusätzlichen Amp für den Sub zu kaufen, denn wie du schon passend bemerkt hast, ist der PM sehr schwachbrüstig !
    Als Sub sollte es bei 15"/2 Top´s schon ein guter 18" Sub sein.
    Wenn du jetzt noch verrätst was dein ganzes Vorhaben kosten darf, dann kann man dir auch brauchbare Tipp´s geben.
     
  3. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 16.02.06   #3
    Ich würde - meiner Meinung nach - auf die Yamaha Geschichte gar nicht groß aufbauen sondern ein komplett von dem Zeug unabhängiges System anschaffen...! Wie gesagt...meine Meinung
     
  4. Tastentrampel

    Tastentrampel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    25.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.06   #4
    Hätte momentan insgesamt ca. 3000 Euro zur Verfügung. Allerdings bräucht' ich auch noch dringend ein Notebook+Soundkarte :D. D.h. da bleiben maximal 1500 Euro für die Subgeschichte über. Gibt's da schon was brauchbares?
     
  5. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 17.02.06   #5
    Puh...also für 1500€ bekommst du recht ordenliche passive (!) Subs...! Aber da müsst noch ne Amp her...Außerdem wär ne aktive Weiche auch von Sinnen..! Aber wenn Du dir zwei Subs in der Preisklasse kaufst dann pusten die deine Yamaha glatt weg...! Wie gesagt...lass die Yamaha geschichte! Den Mixer kannst du ja für Effekte etc benutzen...

    Aber vielleicht kannst du dich ja mit dem hier anfreunden:

    zwei Stück hiervon
    Gutes Preis Leistungs Verhältniss....(ne Nummer größer wird bei uns auch verwendet)

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-PRO-12-prx395750901de.aspx

    und zwei Stück davon

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-PRO-18-S-prx395750907de.aspx

    (davon sind bei uns unter anderem auch zwei im Einsatz)

    Eine Weiche um die 100€ von Behringer reicht aus...! Wurde mir auch mehrfach empfohlen...

    Was die Amps betrifft...! Hör dich mal im Forum um...da gibt es verschiedene Meinungen...(Besonders von mir *G*)

    PS: Notebooks gibts auch um einiges günstiger...
    Aber das ist deine Entscheidung....PA oder Notebook
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 17.02.06   #6
    Ja klar gibt es dafür was brauchbares !
    Wenn du die Yami´s und den PM weiter nutzen willst, würde ich dir zu folgender Erweiterung raten.

    1x Link Dynamics PA1600-X (Amp)
    1x Audio Zenit Pro- Serie PW18 (Sub)
    1x Alto aktiv Frequenzweiche

    das macht alles zusammen 1200,- EUR, und du hast eine Basis auf der du später eine grundsolide prof. Front PA aufbauen kannst !


    P.S.: Wunder dich nicht das ich dir nur einen einzelnen Sub empfehle, das ist schon richig so, denn der PW18 wird spielend mit den beiden Yami´s fertig ! :great:
     
  7. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 17.02.06   #7
    das tut der hk auch...! Ich denk nur nicht dass die Leute sich mit einem geplanten Gesamt (!!!) Anfangsbudget von 800€ sich einen (!!!) Sub für fast 1000€ kaufen werden oder? Nichts für Ungut Paul...
     
  8. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 17.02.06   #8
    Ich glaub auch nicht das sie ihr Geld und ihre jetzigen Boxen für HK rausschmeissen werden:)
     
  9. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 17.02.06   #9
    Ruuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuhhheeeee;)
     
  10. Tastentrampel

    Tastentrampel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    25.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #10
    Also gut die Yamaha-Dinger sind nun nichts großartiges, aber man kann damit durchaus erst mal arbeiten. Auf lange Sicht wollen wir die auch ersetzen, aber das kann noch dauern. Der/die Subs sollten aber schon gut sein, da ich die dann nicht nochmal austauschen will, wenn wir uns andere Tops holen.
    Es ging ja auch eigentlich in diesem Thread darum, dass im Bassbereich was fehlt. Also das muss schon drücken :D, schöne Subbässe und punchig solls auch sein können wegen der Drumloops.
    Ich bin jetzt nicht ganz hundertprozentig sicher, aber ich glaub, die HK-Subs hab ich schon mal gehört (möglicherweise waren es auch andere, aber sie waren auf jeden Fall von HK und sahen denen sehr ähnlich) und die fand ich weder druckvoll noch hatten die Kick :(.
    Generell hab ich mir sagen lassen, dass es rein physikalisch schon so ist, dass 18"er in tiefere Frequenzbereiche kommen als 15"er. Und wie is das mit dem Punch? Sind da die 18"er immer im Nachteil oder gibt es Subs die beides können?
    Der hier

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Yamaha-MSR-800-W-prx395748164de.aspx

    behauptet es ja von sich (obwohl 15"er), kann man dem Glauben schenken?
     
  11. Tastentrampel

    Tastentrampel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    25.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.06   #11
  12. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 22.02.06   #12
    Hi,
    den PW18 kannst du bis 135Hz hoch laufen lassen, bis dahin spielt der Sub sehr sauber und druckvoll, erst ab ca. 150Hz fängt er an unsauber zu werden.
    Seine Kickbass Fähigkeit ist bis 135Hz für einen 18" überdurchschnittlich gut, kommt allerdings nicht ganz an den Kickbass eines guten 15" Sub heran.

    Zum MSR-800 W ... der Sub ist mit seinen mageren SPL max. von nur 122dB für eure Top´s zu leise, der 61.18 währe wenn es denn unbedingt ein aktiv Sub sein muß, die bessere Wahl.
    Da ich den 61.18 zwar schon öfter gehört und auch mir ihm gearbeitet habe, aber leider noch nicht mit dem PW18 direkt vergleichen konnte würde meine Meinung welcher besser ist subjektiv ausfallen, daher enthalte ich mich in diesen Punkt meiner Wertung.
    Von der Praxis Tauglichkeit her ist der PW18 dem 61.18 deutlich überlegen, der PW18 ist 14kg leichter und zudem braucht er erheblich weniger Transportvolumen, das sind zwei wichtige Faktoren die man immer im Auge haben sollte !
     
  13. Tastentrampel

    Tastentrampel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    25.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.06   #13
    Nö, muss nicht unbedingt ein aktiver sein. Aber da würden dann ein paar Kabel und das Rack entfallen.
    Aber da das Teil die meiste Zeit ohnehin im Proberaum steht und bei den meisten Gigs der Veranstalter die PA stellt, ist das eigentlich auch ziemlich egal :), kann also auch passiv sein.
    Ist es auch möglich, einen 15" und einen 18" zu kombinieren? Obwohl, naja was solls, in erster Linie solls ja für den Proberaum sein und da würden uns dann wohl die Löffel wegfliegen :D.
     
  14. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 22.02.06   #14
    Man sollte 15" und 18" Sub´s nicht miteinander vermischen, das geht in den seltesten Fällen gut !
     
Die Seite wird geladen...

mapping