Passt das zusammen? SX/Delta1010

von Pitch, 06.06.05.

  1. Pitch

    Pitch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 06.06.05   #1
    Hallo User,

    stehe vor der frage, ob "cubase sx 3.x" und die audio-karte "m-audio-delta 1010"
    wohl zusammenpassen oder ob sichs beisst. außerdem heißt es bei "m-audio.de" das die karte zuverlässig funktioniert mit "amd-athlon-prozessoren" heißt das mit "pentium 4" hauts nicht hin? will mir ein audio-pc anschaffen, ist leider eine nicht
    ganz leichte sache. Hat jemand erfahrung mit der kombination?

    pitch
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.06.05   #2
    Da wird es keine Probleme geben. M-Audio ist bekannt für gute Treiber, ebenso sind Cubase und die Delta 1010 etablierte Produkte.
    Der Hinweis "funktioniert mit AMD Athlon Prozessoren" ist genau anders herum zu verstehen - früher hatte AMD nicht den besten Ruf bei professionelleren Anwendungen, wie eben Audio, da haben die meisten zu einem Pentium geraten, um stabil arbeiten zu können. Möglicherweise war das früher gerechtfertigt, heute aber bestimtm nicht mehr. Dennoch schreibt M-Audio sicherheitshalbe rdiesen Hinweis dazu, obwohl er meiens Erachtens eigentlich überflüssig ist.
     
  3. Pitch

    Pitch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 06.06.05   #3
    Hallo ars ultima,

    danke für deine antwort.

    Pitch
     
  4. Pitch

    Pitch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 06.06.05   #4
    Kann es aber auch sein, dass "m-audio" für "pentium4" nicht die perfekten treiber programmiert. aus irgendwelchen gründen auch immer.
     
  5. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.05   #5
    also ich hab sowohl einen Pentium 4 als auch die M-Audio 1010(LT) und cubase. Hab bis her noch NIE Probleme gehabt.
    Warum zum Teufel?
    Es sie wie ars_ultima es bereits geschildert hat!!!

    früher hats halt mit AMD Prozessoren manchmal Probs gegeben und mit Intel nicht --> daher der Hinweis!
    Heute ist es egal, hab nen Freund der hat auch ne M-Audio Karte und nen AMP Prozessor und hat auch noch keine Probleme gehabt!

    ... hoffe das (nichtvorhandene :D ) Problem hat sich gelöst

    greez
    franz
     
  6. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 07.06.05   #6
    japs bei mir läuft die delta 1010lt auch wunderbar auf einem amd :)
     
  7. Pitch

    Pitch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 07.06.05   #7
    Soweit danke, aber es geht mir nicht um die neuere "delta 1010 LT" sondern um die etwas ältere
    "delta 1010 im 19 zoll rack" also mit externen wandlern und AMD möchte ich
    nicht einsetzen sondern pentium 4. komisch das die dann auf der website von http://www.m-audio.de/delta1010.htm immer noch bemerken:"Funktioniert problemlos mit AMD® Athlon™ Systemen." oder verstehe ich hier einfach was falsch.:confused:

    gruß pitch
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.06.05   #8
    Wie gesagt, du verstehst es falsch! Mit der Aussage ist gemeint "funktioniert auch problemlos mit AMD-Prozessoren" Das war eben früher nicht selbstverständlich.

    EDIT:
    [font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA][font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA] Mindestvoraussetzungen: [/font][/font]


    • [font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA][font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA] PC für 96kHz-Betrieb: Pentium II 350 MHz, PCI 2.1, 64MB RAM, UDMA EIDE- oder SCSI2-Festplatte.[/font][/font]
    • [font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA][font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA] PC für 48kHz-Betrieb: Pentium 300 MMX, PCI 2.1, 64RAM, UDMA EIDE- oder SCSI2-Festplatte.[/font][/font]
    • [font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA][font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA] Macintosh: G3, PCI 2.1, 64MB RAM, min. Mac OS 8.5.1[/font][/font]
    • [font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA][font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA] Funktioniert problemlos mit AMD® Athlon™ Systemen.[/font][/font]
    [font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA][font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA]Die Karte läuft also schon mit einem Pentium 1, auch mit pentium 2,3 und 4, Intel hat den x86-Prozessor erfunden, also läuft auch alles, was für eine Windows PC läuft auf einem Pentium! AMD kam dann irgendwann dazu, zunächst eben nicht so optimal, so dass es früher keine selbstverständlichkeit war, dass Hardware vernünftig auf AMD-Prozessoren läuft. [/font][/font]
    [font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA][font=VERDANA,ARIAL,HELVETICA]
    EDIT2: HASt Du einen P4 oder planst Du ihn einzusetzen (=zu kaufen)? Ich würde sogar zum Athlon64 raten. Da sind die Chancen besser, ein leises System zu bauen.
    [/font][/font]
     
  9. Pitch

    Pitch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 07.06.05   #9
    danke nochmal, aber warum kann es mit einem athlon 64 leiser werden? ein prozessor macht doch keine geräusche, oder was versteh ich nun schon wieder nicht richtig.
     
  10. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #10
    der Prozessor macht zwar keine Geräusche, aber der Kühler, der da oben drauf sitzt! Und da der Athlon64 nicht so heiß wird wie ein Pentium, braucht er nicht so stark gekühlt werden --> logische Schlussfolgerung --> der PC wird leiser.
    Stimmt aber auch nur bedingt. Wenn du zum beispiel eine Krafikkarte drin hast, die ein Heiden Lärm macht, ist der leise CPU Kühler imho auch fürn *naja du weist schon!*

    ... oder du hast ne Wasserkühlung, dann is es ebenfals Wursch!
    Franz
     
  11. AForse

    AForse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.06.05   #11
    Richtig, der erste Athlon hatte nicht nur immense Probleme mit Audiohardware, sondern auch mit Software. Auch mit den AMD XP-Modellen hat sich das nicht geändert. Weil die Dinger aber super anfällig wegen ihrer eingebauten Heizung sind, sind große Kühler notwendig und daher laut. Wenn man nun eine lüfterlose Grafikkarte wie die 32MB Matrox Millennium G450 oder eine mit 128MB ATI 9200 SE Chip nutzt, ist der Rechner nicht lauter als das Brummen einer Neonröhre oder das Trafogeräusch meiner zwei 19" Monitore:)!

    Ich benutze die M-Audio Delta 1010 auf ASUS P4B533V, 1024MB RAM und Pentium 4 2.26 GHz und Windows XP und bin damit seit 2 Jahren im täglichen Einsatz - ohne Probleme. Erfarungsgemäß kommt es bei gleicher Audiosoft- und hardware in AMD Systemen zu ungeklärten Abstürzen, auch im Videoschnittbereich. Bei mir gilt: Never change a working system:)!
     
  12. Erdie

    Erdie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 14.06.05   #12
    Ich habe einen AMD64 mit eine M-Audio Delta 44 und habe noch nie ein Problem gehabt. Der AMD64 läuft mit Powernow auf 800 MHz und wird beim recorden mit 4 Spuren auf 96kHz noch nicht einmal aus seinem Schlaf aufgeweckt. Daß es Probleme mit AMD gibt kann wirklich nur ein Relikt der Vergangenheit sein. IMHO sollten Treiben von der CPU unabhängig sein, ansonsten wäre die Architektur für die Hose.

    Gruß
    Erdie
     
  13. Pitch

    Pitch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 17.06.05   #13
    ähh, was meinst du mit gleicher Audiosoft- und hardware?
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.06.05   #14
    Er meint damit wohl, dass auf einem Athlon System mit Cubase und Delta1010 es häufiger zu Abstürzen kommt als auf einem Pentium System mit Cubase und Delta1010.
    Sind aber alles Vorurteile:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping