Passt diese Kombination ?

von James-Hetfield91, 19.07.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. James-Hetfield91

    James-Hetfield91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.07
    Zuletzt hier:
    7.09.10
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 19.07.08   #1
    Hello :rolleyes:

    also hätte mal wieder eine Frage:

    Da ich mich mit den Amps bis jetzt noch nicht so immen viel beschäftigt habe,jedoch ne Band gegründet habe,muss ich mir einen neuen Amp zulegen:

    Jetzt wollte ich mal euren guten Rat haben,ihr seid ja die Besten:rolleyes::rolleyes::

    also,als Topteil wollte ich das zulegen:

    https://www.thomann.de/de/peavey_valve_king_head.htm

    und als Box diese:

    https://www.thomann.de/de/prod_bdb_AR_189153.html?image=0


    Ich weiß es ist die gleiche Marke..aber es gibt ja soviel:rolleyes:

    Würde mich über Antworten oder sogar schon Testerfahrungen freuen! :)

    P.S. wenn die Kombi gut ist,werd ich ihn testen gehen,wennmöglich;)
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 19.07.08   #2
    Glückwunsch!

    auf anhieb einen der schlechtesten röhrenamps auf dem markt
    und die dazugehörende box (welche im marktvergleich wirklich keinen deut besser ist)

    röhrenamp ist schön und gut, aber bitte keinen valveking. benutze die suchfunktion und finde raus, wie die meinung hier im board zu der kiste ist. einige finden ihn gut, die überragende mehrheit findet ihn aber grottenschlecht (mich eingeschlossen)

    ein paar beispiele:
    es wird ja mit röhrenamp geworben, da sitzen aber niedliche kleine halbleiterchens im zerrkanal,
    das an sich ist aber kein beinbruch, machen hughes & Kettner und marshall auch seit jahren, aber wesentlich besser.

    die umschaltzeiten von dem viech sind echt ne zumutung, zudem deutlich hörbarer umschaltknacks.
    das macht den IMHO absolut live-untauglich

    vom sound her möchte er den großen bruder 6505 imitieren, aber das schafft er logischerweise nicht.
    der sound reicht von ziemlich dünn bis brizzelig, der amp neigt bei höheren gain-leveln zum matschen.
    einzig alleine der cleansound ist nicht der schlechteste, aber damit ist halt die miete nicht mal ansatzweise gezahlt.

    die box ist das absolut passende pendant. dünner, pappiger sound, matscht sehr schnell, sehr undefiniert und flattert bereits ab niedrigen lautstärken

    sprich
    du hast für billig geld ein röhrenhalfstack stehen, aber nach spätestens 3 monaten kotzt dich der sound an. die phase beginnt im regelfall erst nach der 30 tage money-back-time ;), murphy halt.
    wenn du dann versuchst die kiste zu verkaufen, kannste froh sein wenn du noch die hälfte dafür bekommst.

    wenn das dein budget ist, würde ich dir raten den line6 spidervalve mal anzusehen. den 212er combo bekommste für das gleiche geld, das FBV Shortboard ist da auch noch drin (gebraucht) bzw. ein FB Express reicht auch.
    damit hast du mehr als genug soundmöglichkeiten, hast tuner, volumenpedal, wahwah, noiesegate und die wichtigesten effekte gleich mit an board. falls dir die nicht gefallen oder reichen, hat der amp noch nen effektloop. vom sound her ballerts dich wirklich weg. geile cleansounds, geniale crunchsounds (war ja bislang die schwäche von line 6) und im brettbereich haben die ja immer schon ganz oben mitgespielt. das ganze geht durch eine endstufe die der meister bogner extra für line6 konzipiert und gebaut hat. letztlich noch 2 vintage 30 speaker und damit biste für jede bandraum und bühnensituation mehr als sehr gut ausgestattet:great:

    try it, you´ll like it
     
  3. James-Hetfield91

    James-Hetfield91 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.07
    Zuletzt hier:
    7.09.10
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 19.07.08   #3

    a okey danke;)

    weil hatte mich nämlich gewundert,di box kostet nur 270 euro^^

    schau mir dan mal den Line6 an,was du da alles an Positives abgeliefert hast.,wenn das alles stimmt dann ist dass mein nächster amp:D:D

    Danke für die Infos:)
     
  4. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 19.07.08   #4
    hab en amp als combo und benutze ihn nun mittlerweie ausschließlich im cleankanal. für 500€ 100W röhrenendstufe find ich ja noch halbwegs akzeptabel aber die box ist wrklich nicht gut. wenn du deine zerre nciht aus externen geräten holst, solltest du dich auf jeden fall nach was anderem umschauen. spidervalve ist wohl bei dem budget tatsächlich eine sehr vernünftige wahl, vor allem wenn man noch nciht so genau weiß welchen sound mach haben will. zusätzlich spasrt du dir fürs erste die wald und wiesen effekte.
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 19.07.08   #5
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping