Passt meine Box an ein Ampeg Röhrentop?

von Luebbe, 02.09.04.

  1. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 02.09.04   #1
    Hi allerseits!

    Ich stelle diese Frage, weil ich mir nicht 100%ig sicher bin, da ich mich mit Röhrenamps nicht ganz so gut auskenne:
    Ich habe eine Box (4x10er Eigenbau, 400Watt@8Ohm), die ampeg Röhrentops insbesondere das SVT2 hat die möglichkeit 300 Watt bei 2 oder 4 Ohm abzugeben.
    Sehe ich das richtig, dass ich meine Box zwar problemlos dran anschließen kann, aber durch die 8 Ohm Impedanz nur ca 150Wätter drauf bekomme?

    Achso noch zu dem Top ne Frage: Ich rede hier vom SVT2 (ohne pro). Sehe ich das richtig, dass das im Prinzip ein SVTCL mit 6Band EQ ist und keine der anderen SVT2Pro features hat?

    Danke schonmal!
     
  2. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 02.09.04   #2
    Wenn ich das richtig mitbekommen hab, wär das wohl ungesund.
    Röhrenendstufen vertragen wohl eher eine zu niedrige Impendanz, aber keine zu hohe.
    Umgekehrt bei Transistorendstufen.
     
  3. Luebbe

    Luebbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 02.09.04   #3
    echt wahr?
    Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da eine zu niedrige ja dem Kurzschluss näher kommt sozusagen. Und ein Kurzschluss ist wohl für keine Endstufe gut...
    Wobei eine hohe Impedanz lediglich dazu führt, dass für die gleiche Stromstärke eine höhere Spannung anliegen muss bzw. bei gleicher spannung die Stromstärke geringer ist...

    Wie gesagt bei Röhren kenn ich mich halt nicht genau aus...

    Wo sind die Fachleute!
     
  4. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 02.09.04   #4
    Doch, bei Röhrenendstufen ist es genau so, wie LBB es oben beschrieben hat.
    Wobei 8 Ohm an einer 4 Ohm Endstufe noch nicht so kritisch sein dürfte. Einen Röherenamp sollte man niemals ohne Last betreiben.

    Alle Angaben natürlich ohne Gewähr.

    Gruß Uwe
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.09.04   #5
    löte sie doch um:
    alle 4 obertöner parallel, dann haste deine 2 ohm
     
  6. Luebbe

    Luebbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 02.09.04   #6
    OK, dann tu ich mal die reste des ohmschen Gesetzes, die noch in meinem Gedächtnis rumliegen in die Tonne treten und fang endlich an zu studieren...

    Naja dann löt ich die Kiste halt um, wenn ich mir das Top leiste...
    Geht das denn wirklich? Kommt da dann 2 Ohm raus und nicht nur 1 Ohm?
     
Die Seite wird geladen...

mapping