1. velvetunderground

    velvetunderground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.04   #1
  2. Holo

    Holo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.000
    Ort:
    FFM
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 09.10.04   #2
    Also 1. sind die Dinger meistens Mist.
    2. Is das keine richtige Paula! Wenn du genau hinschaust siehste das die Form anders is.
     
  3. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 09.10.04   #3
    Sie sieht zumindest schonma geil aus.
    Ich hab mit Johnson bisher eigendlich recht gute Erfahrungen gemacht.
     
  4. Hendrik

    Hendrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.04
    Zuletzt hier:
    20.02.13
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.04   #4
    würd eher zu einer Epiphone LP Std. raten :great: haste wirklich mehr von :great:
     
  5. Fender1986

    Fender1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.04   #5
    Auf jeden Fall zur Epiphone greifen. Mit der Johnson wirst du glaub ich weniger Spass haben.
     
  6. Hans_w

    Hans_w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 20.10.04   #6
    also Johnson sind an sich gut, würd dann aber eine aus der Professional Serie nehmen... die sind top
     
  7. elconlagibson

    elconlagibson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.04   #7
    ja, von den johnson wird ganz schön geschwärmt,...
    wenn ich das Geld hätte, würd ich allerdings zur Epi greifen..
     
  8. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 20.10.04   #8
    Ja, Epi ist besser, allein deswegen, weil sie als einzige die Lizenzen haben.
     
  9. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 20.10.04   #9
    toll was bringt ne Gitarrenlizenz ausser das das sie aussieht wie orginal ??
    dadruch wird das Holz und die Verarbeitung nicht besser...


    das ist ja nicht wie bei einem technischem Teil das patentiert ist...
     
  10. Hans_w

    Hans_w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 20.10.04   #10
    die johnson braucht keine lizenz weil sie keine exakte kopie ist :) Naja Gibson wird auch Johnson noch verklagen... also die Johnson hat an der Oberseite vom Hals nen anderen Übergang zu Hals als eine "originale" . Dadurch lässt sie sich in dem Bereich leichter spielen. kann jetzt gerade keine foto davon machen... batterien alle...

    Hast du überhaupt schon mal auf einer Johnson aus der Prof-Serie gespielt?? Ich denke nicht... daher kannst du nicht einfach sagen das Epi besser ist... Ich sage doch auch nicht das epi schlechter ist... und ich habe schon einige Epis gespielt... u.a auch für mein Gefühl sehr schlechte... aber es gibt auch gute epis... genauso verhält es sich mit den Johnsons...
     
  11. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 20.10.04   #11

    Jap.

    Allerdings erst seit....2 Monaten vielleicht?
    Davor durfte man das Wort nicht mal in den Mund nehmen, weil die Marke (genau wie Stagg) ja das abgrundtief schlechteste ist, was es gibt :>

    Ich hab zur zeit ein kleines Déjà vu, und mir flirrt immer so der Begriff "Conrad Humbucker" Im Kopf rum ;)
     
  12. Sonntagsfahrer

    Sonntagsfahrer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    9.01.06
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.04   #12
    Also ich habe die Jubilaeumsausgabe der Johnson-Paula, zu der kann ich sagen dass sie verdammt geil ist. Top verarbeitet, top Klang, stimmstabil.
    Die anderen hatte ich noch nicht in der Hand, kann ich also keine Aussage zu machen.

    Ganz Allgemein noch: Es gibt immer jemanden der sagt "die ist voll Scheisse" oder sonstwas, weil nicht der Name drauf steht den er gerne haette...

    Ich zum Beispiel finde die Gibson Paulas wirklich gut, aber trotzdem zu teuer. Da wird definitiv zu viel fuer den Namen bezahlt. Und warum Epiphones wegen der Lizenz besser sein sollen, verstehe ich auch nicht. Wenn einer sagt die Verarbeitung, oder PU's, oder Bespielbarkeit, oder oder oder sind besser, dann sind das Argumente. Aber was hat das mit der Lizenz zu tun? Habe uebrigens schon ganz ueble Paulas von Epiphone gesehen, also wuerde ich auch nicht sagen dass die alle top sind und besser als alles andere in der Preisklasse.
     
  13. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 21.10.04   #13
    Wie recht Du hast.Diesen Leuten gebe ich mal den Rat in ein Geschäft zu gehen und zu vergleichen ;)
     
  14. oele1

    oele1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    9.07.15
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Badisch Sibirien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.04   #14
    Ich bin da auch der Meinung das sowohl Gibson als auch Epiphone in erster Linie vom Namen (und der Kopfplattenform) leben. Ich selbst habe mir eine Paula von SX per Ebay gekauft und mit Gibson Pickups bestückt, nachdem ich die Chance hatte sie ein viertel Jahr im direkten Vergleich zu testen. Es handelte sich dabei um eine gebrauchte Classic+ für 1700 Euro. Die SX hat mich um die 200 gekostet. Lies Dir mal die Bewertungen auf Harmony Central durch. Es gibt die Teile nur im Direktvertrieb bzw. Ebay.
    guckstdu:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=46646&item=3755213683&rd=1&ssPageName=WDVW

    Die vergleichbare Epiphone Standard für 399 hatte nicht mal einen Mahagoni-Hals und war, meiner MEinung nach, liebloser verarbeitet, obwohl angeblich im gleichen Werk hergestellt.
    Was ich noch ganz gut fand waren die Modelle von Coxx.
    Gruß Olaf
     
  15. Sonntagsfahrer

    Sonntagsfahrer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    9.01.06
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.04   #15
    :great:

    Ich bin gluecklich mit meiner Johnson.
     
  16. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 21.10.04   #16
    Ich hatte eine SX von einem Freund um sie einzustellen. Aber die Bünde waren an den Seiten scharf und der Hals war alles andere als optimal eingestellt.

    Die Pickups matschen wie Sau und verstimmt hat sie sich auch noch dazu. Ich weiß nicht, ob jede Guitar von denen so ist. Aber ich empfehle jeden entweder eine Epiphone oder halt eine Johnson.

    Ich konnte gerade eben kurz mal die JOhnson Les Paul aus der Prof Serie anspielen:
    Die war genau das Gegenteil von der SX.

    Ich wollte garnicht mehr aufhören zu spielen. Sie wollte förmlich einen guten Sound aus sich herauskitzeln ;-) Aber selbst unplugged hört sich es sehr gut an. Im Vergleich zu der Epi find ich sie im Preis / Leistungs Verhältniss ungeschlagen.

    Mit EMG Pickups klingt meine Epi natürlich fetter.... aber wenn ich an die "Werks Pickups" denke sind die beiden auf gleichem Niveau. Naja, fast: Die Johnson HUmbucker klingen (auf einem Engl Savage gespielt) etwas basiger und volumenreicher.

    Werde Sie mir definitiv kaufen und wenn es soweit ist hier im Board n Bericht schreiben.
     
  17. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 21.10.04   #17
    Ich auch :D
     
  18. elconlagibson

    elconlagibson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.04   #18
    na toll, lizenz hin, lizenz her... trotzdem: Epi
     
Die Seite wird geladen...

mapping