pc tool zum erkennen von tönen

von trf414, 02.11.07.

  1. trf414

    trf414 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    19.04.12
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.11.07   #1
    Hallo,
    gibts nen tool fuer den Pc was mir sagen kann was ich grad fuer nen ton auf meinem instrument spiele? Also ich stell mir das so vor dass ich einfach mein instrument per LineIn an den PC anschließe und dann halt nur noch spielen muss und mir werden halt die toene angezeigt. Gibts sowas?
     
  2. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 02.11.07   #2
    virtuelles stimmgerät?
    melodyne?
     
  3. trf414

    trf414 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    19.04.12
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.11.07   #3
    was isn melodyne?
     
  4. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 02.11.07   #4
    Frag das allmächtige Orakel.
     
  5. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 02.11.07   #5
    Besser gesagt Google ;)

    Melodyne wird für deinen Zweck wohl recht übertrieben sein (mit Kanonen auf Spatzen schiessen) , das Programm wird im Studio eingesetzt um Tonhöhen zu analysieren und sie "zurecht zu biegen" falls mal eine Stelle im Lied etwas daneben lag.

    ( http://www.celemony.com/cms/index.php?id=products_studio&L=1 )

    Für was genau brauchst du denn das Tool?
    Zum Gitarre Stimmen?
     
  6. trf414

    trf414 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    19.04.12
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.11.07   #6
    nein!! zum stimmen nicht. Aber zum schreiben von Liedern. Ich spiele Cello und es ist sehr muehsam wenn man ein lied schreiben will immer erstmal herauszufinden welchen ton man gerade spielt. Bis man das herausgefunden hat, hab ich die Melodie meistens schon wieder vergessen. deshalb dachte ich dass so ein tool sehr hilfreich waere!
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.11.07   #7
    Nun ja, wenn es um Ideen festhalten geht, reicht es doch, wenn du es einfach mit Mikrofon aufnimmst. Oder ?
     
  8. trf414

    trf414 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    19.04.12
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.11.07   #8
    ja sicher aber dann hab ich ja die noten immer noch nich..
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.11.07   #9
    So einfach ist das auch nicht. Melodyne ist zwar kein schlechtes Programm, aber eher für Audio Korrektur gedacht und nicht als Notationsprogramm. Ich hab nun keine Ahnung vom Cello spielen, aber weiß man das nicht, wo welcher Ton liegt ?
     
  10. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 02.11.07   #10
    Eigentlich lernt man das doch als Erstes mit :eek:
    Bin auch grad verwirrt so wie du (@4feetsmaller)

    @trf414:

    Vielleicht wäre ein Notationsprogramm interessant für dich. Dort kannst du deine Ideen in aller Ruhe festhalten, die Notennamen werden (natürlich :D ) angezeigt, so dass du jederzeit wieder die Melodien etc. auf deinem Cello spielen kannst.

    Hier kannst du dir die Demo eines beliebten Notationsprogramms herunterladen: http://www.guitar-pro.com/de/


    Was mich nur wundert, wozu willst du die Töne aufzeichnen, wenn du nicht genau weisst, wo sie auf dem Cello liegen?
     
  11. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 02.11.07   #11
    Man hat ja auf dem Cello keine Bünde (wie bei der Gitarre).
    Ich vermute mal, tfr414 spielt einfach etwas und dann muss man ja erstmal gucken, wo das Däumchen grade liegt....(so verstehe ich ihn und denke es mir).

    @tfr414: Ich würde dir auch empfehlen, das Ganze mit eine Mikro aufzunehmen und dann versuchen, die Töne rauszuhören! Damit trainierst du nämlich auch unheimlich dein Gehör!
     
  12. trf414

    trf414 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    19.04.12
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.11.07   #12
    ja sicher weiß ich wo welcher ton liegt ich spiele schon seit 11 Jahren cello:D Ich dachte halt nur ich kann mir irgendwie die arbeit sparen jeden einzelnen ton erst enziffern zu muessen. Es waere halt schon eine ziemliche zeitersparnis wenn die toene halt direkt beim spielen praktisch mitnotiert werden wuerden als wenn ich sie noch extra aufschreiben muss

    @ Vulmen
    Guitar Pro hab ich schon;) is natuerlich standart aber noten erkennen kanns halt auch noch nich..schade eigendlich
     
  13. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 03.11.07   #13
    Wäre es ohne weiteres möglich, dass die Audio Informationen (z.B. vom Mikrofon) in Midi gewandelt werden, ist das durchaus machbar. Da bittet zum Beispiel Cubase eine Notenansicht von den eingespielten Midi Daten. Ob das aber so einfach beim Cello ist, weiß ich nicht.
     
  14. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 03.11.07   #14
    ich habe einen Axon Guitar to Midi Converter, der unter anderem auch die Möglichkeit bietet ein Mono-Signal (also z.B. ein Mikrofon) einzuspeisen. Die Erkennung funktioniert da erstaunlich gut, allerdings nur solange einzelne Töne gespielt werden. Für die Erkennung von Mehrklängen braucht es eben die seperate Abnahme jeder einzelnen Saite.
     
  15. vesti

    vesti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 03.11.07   #15
    Was ist mitm normalen tuner als VST?
    Gibts doch....oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping