PDP Double Pedal Direct Drive - kennt die jemand näher?

von bumi, 09.02.16.

  1. bumi

    bumi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 09.02.16   #1
    N'aaabend

    Die Rede ist von dem Ding hier:
    [​IMG]

    Hatte die irgendwer schon unter den Füssen? Im Netz findet sich relativ wenig dazu und die vereinzelten User-Reviews gehen ein wenig auseinander. Für mich persönlich klingt das Teil äusserst interessant, Direct Drive für unter 300€ ist 'ne Kampfansage. Sicherlich kann man hiervon keine Konkurrenz zu Axxis oder den Yamaha Demon Drives erwarten, aber es klingt grundsätzlich extrem vielversprechend - und bevor ich den doch relativ weiten Weg zum Dealer auf mich nehmen würde, der das Teil nichtmal standardmässig im Sortiment hat, möchte ich versuchen noch weitere Meinungen einzuholen. Möglicherweise hatte einer von euch die Maschine bereits unter den Füssen und kann mir ein wenig mehr darüber erzählen...

    Ich hätte im Sinne, damit evtl. meine Pearl Powershifter TW122 zu ersetzen, die bereits zum Kaufdatum nicht das Gelbe vom Ei (aber erschwinglich) war und mit der ich langsam aber sicher an meine Grenzen stosse. Es muss andere Hardware unter die Treter :(
     
  2. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    9.841
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.809
    Kekse:
    15.548
    Erstellt: 11.02.16   #2
    :confused:
    Hab ich was verpasst? Demon Drive bringe ich eher mit Pearl in Verbindung.

    Schlecht sieht das PDP nicht aus. Wenn ich es aber richtig sehe, lassen sich Footboard- und Beaterwinkel nicht unabhängig einstellen.

    Ist allerdings bei den wenigsten FuMas dieser Preisklasse so. Der Preis dürfte schon in Ordnung gehen.

    Hab da mal noch eine Vorstellung gefunden:

     
  3. bumi

    bumi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 11.02.16   #3
    Ja, war Mumpitz - die Demon Drives sind natürlich von Pearl. Man möge mich steinigen.

    Das Vid hab ich auch schon entdeckt, das schaut alles ganz solide aus soweit - das mit den nicht unabhängig einstellbaren Beatern und Footboards ist mir auch schon aufgefallen, wobei ich mich aber frage, ob das nicht bei sämtlichen Direct Drives konstruktionsbedingt der Fall ist..?
     
  4. Smelly

    Smelly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    1.442
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    2.779
    Erstellt: 11.02.16   #4
    Nein, das hat damit nichts zu tun. Beim Yamaha Direct Drive Pedal geht das, wenn ich das richtig sehe. Sieht mir sehr ähnlich zu meiner Fußmaschine aus, die ist zwar mit Kette und etwas älter, aber da lässt sich das jedenfalls sehr einfach einstellen.
    [​IMG]

    Ist jetzt auch nicht soo viel teurer...
     
  5. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    9.841
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.809
    Kekse:
    15.548
    Erstellt: 11.02.16   #5
    ...man das auch wirklich braucht.

    Ich habe eine uralte Pearl und bei der kann man das nicht. Hat mich noch nie gestört.
     
  6. Smelly

    Smelly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    1.442
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    2.779
    Erstellt: 11.02.16   #6
    Naja, gibt ja einen Unterschied zwischen "stört mich" oder "hilft mir". Auch wenn dich das Fehlen nicht stört, könnte sie ja mit einer anderen Einstellung vielleicht noch besser sein. Ich musste meine Fußmaschine nach Silvester ja zerlegen und beim wieder zusammensetzen hab ich mich natürlich kurz damit befasst da die richtige Einstellung zu treffen. Ich denke das ist eine sehr hilfreiche Funktion.
     
  7. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    15.197
    Ort:
    CH
    Zustimmungen:
    1.944
    Kekse:
    73.693
    Erstellt: 11.02.16   #7
    Sind je nach Anbieter um die 50€ die man mehr zahlen müsste. Und im Gegensatz zum PDP weiss ich von der Yamaha nur Bestes zu berichten. Spiele die selbst seit geraumer Zeit und würd' sie nicht mehr hergeben. :)
    By the way: Da bei DW ja bekanntlicherweise die Übertragungswellen/Lager das Schwachstück der ganzen Geschichte sind würde mich Wunder nehmen, wie sich da die PDPs im Langzeit bericht erweisen.

    Alles Liebe,

    Lim
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. bumi

    bumi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 11.02.16   #8
    Ich hab zwischenzeitlich einen Shop in Pfäffikon SZ gefunden, der die Yamaha im Sortiment listet. Wenn sie den Aufpreis wert ist (kostet dort nur 330.- CHF), ist es den Trip dort runter sicherlich wert um das Ding mal näher in Augenschein zu nehmen.

    Es mag ein blödes Vorurteil sein, aber irgendwo in meinem Kopf steht Yamaha halt schon als nicht ganz so super dar wie Pearl, Tama und Konsorten.. auch wenn ich schon länger einen Yamaha Hi-Hat Stand besitze und mit diesem null Probleme habe - und er war sogar relativ günstig.
     
  9. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    15.197
    Ort:
    CH
    Zustimmungen:
    1.944
    Kekse:
    73.693
    Erstellt: 11.02.16   #9
    Definitiv. Ich glaube Yamaha ist in den Köpfen vieler Leute wohl ein Underdog. Die stellen allerdings 1A Ware her. Ihre Stage- und Recording-Custom Drumsets sind legendär und auch ihre Hardware hält. Wir hatten im Unterricht damals ein FP 8215. Das war eine Single-Fuma mit Einelkette. War unkaputtbar, auch nach mehr als 10 Jahren. Und das Pedal über das wir hier reden ist ohnehin Highend. Das steht anderen Pedalen in nichts nach.

    Hast Du schon einmal ein Direct Drive Pedal gespielt?

    Alles Liebe,

    Lim

    PS: Wenn's Dir nicht zu weit ist darfst Du auch gerne mal nach Bern kommen und Dich an meine Pedale hocken. ;)
     
  10. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    9.841
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.809
    Kekse:
    15.548
    Erstellt: 11.02.16   #10
    Wir hatten es ja schon an andere Stelle: Yamaha steckt lieber Geld in die Produkte, als in die Werbung. :great:

    Aber über denen lasse ich auch nix kommen. Die jahrzehntelange Erfahrung im Bau von hochklassigen Motorräder hilft sicher mit auch erstklassige Drum-Hardware zu bauen.
    Es sieht alles unspektakulär aus, hält dafür Ewigkeiten.

    Verkaufsmäßig ist Yamaha wohl kein Marktführer, in Sachen Wertigkeit aber 100%ig. Modetrends haben sie gar nicht nötig. :p
    Das schon erwähnte Recording Custom wird seit 40 Jahren gebaut. Es ist eines der besten Birke-Sets überhaupt. Wer schon mal damit zu tun hatte, weiß auch warum. ;)
     
  11. bumi

    bumi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 11.02.16   #11
    Leider nein, genau darum will ich ja eingehend testen.
    Und vielen Dank fürs Angebot, aber Bern ist dann doch schon ein gtes Stück weg :)

    Aber so wie's aussieht gibts demnächst mal nen Band-Ausflug nach Pfäffikon, dann können sich die andern mal näher mit IEM auseinandersetzen ^^
     
  12. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    9.841
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.809
    Kekse:
    15.548
    Erstellt: 12.02.16   #12
    Das solltest du beim Kauf eines Bassdrum-Pedals auf alle Fälle.

    Nackte Zahlen sagen gar nix. Das beste Pedal nützt dir nix, wenn du dich damit nicht wohlfühlst.

    Ich hatte mir auch mal überlegt, ein direktgetriebenes zu holen. Als ich dann einige testete, fand ich raus, dass das doch nix für mich ist.

    Du solltest alle Antriebe (Kette, Direkt und Band) antesten.
     
  13. bumi

    bumi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 12.02.16   #13
    Kette kenne ich schon, lässt sich aber natürlich nicht pauschalisieren. Band hab ich, genau wie direct drive, noch nie ausgetestet. Im Proberaum steht z.B. noch eine Iron Cobra meines Vorgängers und ich finde das Teil furchtbar schwerfällig.

    Ich denke es wird darauf hinauslaufen, dass ich einfach für meine Heel-Up Spielweise die bestmögliche Maschine bis max. 350€ finde - mehr mag und kann ich nicht ausgeben. Ich würde die Technik gerne verfeinern und auch mal Swivel oder Heel-Toe ausprobieren, dafür ist aber meine TW122 nicht geeignet, da sie einfach nicht sämtliche Bewegungen sofort umsetzt, sondern einen gewissen Spielraum hat. Ich male mir somit aus, dass ich mit Direct Drive glücklich werden könnte aufgrund der "responsiveness"
     
  14. bumi

    bumi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 13.03.16   #14
    Also ich hab mir gestern nach einer eingehenden Test- und Betrachtungsphase die Yamaha DFP-9500D geholt, bei einem einmaligen Angebot für lustige 290.- CHF.
    Ich finde, sie spielt sich grossartig, hat ordentlich Punch und ist extrem leichtgängig. Nur etwas wurmt mich ein wenig: der Slave-Beater ist nicht mittig, sondern etwas nach links versetzt. ich frag mich nun, wie schlimm ist diese Auswirkung auf den Sound und auf das Schlagfell? Und könnte man dem irgendwie entgegenwirken?
     
  15. McGilberts

    McGilberts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    124
    Erstellt: 13.03.16   #15
    Der kann doch naturgemäß schon nicht in der Mitte sein, da ist ja der "Master" Beater.
    Oder aber die Maschine so ausrichten das die Beaterposition gemittelt wird, also main Beater leicht rechts aussermitig slave Beater leicht Links aussermittig.
     
  16. bumi

    bumi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 13.03.16   #16
    Das ist schon richtig, bei meiner Pearl waren halt beide Beater leicht nach links bzw. rechts versetzt und das Ganze war ausgeglichen. Würde ich die Maschine entsprechend ausrichten, dann wär die Baseplate "falsch" an die Bassdrum geklemmt :-/
     
  17. McGilberts

    McGilberts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    124
    Erstellt: 13.03.16   #17
    Wie wäre die denn Falsch drangeklemmt ?
    Normalerweise sind die Klemmstellen am Spannreifen ja breit genug und eben.
    Hab ich bis jetzt noch nicht erlebt das das irgendwo mal nicht funktioniert hat.

    Das die Maschine ansich dann nicht mir der BD fluchtet ist klar, aber eigendlich kein Problem.
     
  18. bumi

    bumi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    1.390
    Erstellt: 13.03.16   #18
    Schwer zu beschreiben, aber erfahrungsgemäss befände sich dann die rechte Seite der Baseplate leicht erhöht/in der Luft und halt eben nicht wirklich bündig mit dem Teppich
     
  19. hrawth

    hrawth Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    21.04.18
    Beiträge:
    654
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    8.455
    Erstellt: 13.03.16   #19
    Genau das habe ich bei meiner Iron Cobra gemacht. Aber: Bei den Tama-Cobras sind Beater-Holder und Antriebssystem das jeweils zwei separate Teile. Bei den Yamaha-Maschinen ist hier, so weit ich das anhand der Thomann-Bilder beurteilen kann, das Problem, dass die Beater-Holder fest mit der Umlenkrolle bzw. dem Direct Drive verbunden sind. Und ab einem gewissen Punkt hängt die rechte Seite des Mainpedals irgendwann in der Luft, wenn man es zu weit rechts am BD-Spannreifen anbringt...
     
  20. McGilberts

    McGilberts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    124
    Erstellt: 13.03.16   #20
    Normalerweise ist doch aber im BD Spannreifen ne plan gefräste Stelle an der man die FuMa anklemmt.
    Die sind doch eigendlich breit genug um die Maschine zu verschieben so das es passt.
    Ich hab bisher noch nie die beaterholder verschieben müssen damit das passte, unabhängig von BD/FuMa kombination.
     
Die Seite wird geladen...

mapping