Pearl Cymbalhalter

von racw_disaster, 26.02.06.

  1. racw_disaster

    racw_disaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    2.08.15
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 26.02.06   #1
    Da ich meine Becken bald auch mal an vernünftige Hardware dranhängen möchte, hab ich mich mal nach hochwertigeren Beckenarmen umgesehen.

    Was ich wissen wollte: Sind die teureren Serien der Markenprodukte qualitativ besser als die günstigeren Serien oder nur besser ausgestattet? Ich will ja schließlich nicht unnötig Geld ausgeben für abschraubbare Gegengewichte, doppelte Auslegearme oder sonstigen Schickschnack, den ich dank unkompliziertem Aufbau sowieso nicht benötige.
    Alles was ich brauche sind robuste und haltbare Produkte, die auch mal den einen oder anderen Auf- und Abbau überleben.

    Ich hatte dabei an die Teile von Pearl gedacht, nämlich diesen oder diesen.

    1) Besteht da ein qualitativer Unterschied?

    2) Zahlt sich das Winglock-System beim CH1000 aus? Oder ist das purer Luxus? Ich muss die Becken schon mehrmals in der Woche abmachen und bin das ewige Geschraube leid.

    Wären die 10€ mehr pro Exemplar gut angelegt?
     
  2. Torres

    Torres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    23.05.07
    Beiträge:
    42
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.06   #2
    Ich bin Besitzer des CH-1000,und das Winglock-System würde dir bestimmt sehr hilfreich sein.
    Zu den Unterschieden kann ich dir leider nichts genaues sagen,habe die etwas billigeren noch nicht getestet.Aber alleine schon wegen deinem häufigen auf-und abbau würde ich zu dem CH-1000 raten.
     
  3. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 27.02.06   #3
    Zu 1):
    Der Unterschied liegt darin, dass der CH1000 den Vorteil hat, den Winkel, Neigung, etc. genau so einzustellen, wie du es gerne hättest. -> Da du deinen Aufbau aber selbst als "unkompliziert" bezeichnet hast, geh ich mal davon aus, dass du bisher keine große Probleme mit der "Neigung" der Becken gehabt hast. Desweiteren ist die 1000er Serie "Neu" und deshalb generell teurer (am Anfang jedenfalls)!

    Zu 2):
    Das Winglock-System ist natürlich Luxus (für alle die nicht mehr Schrauben wollen :p ).
    Zur Haltbarkeit, öfterem Auf-bzw. Abbau: Beide haben den Vorteil Memoryklammern zu besitzen, welche stundenlanges richtiges Positionieren überflüssig macht.

    Fazit: Da du mit beiden Produkten keinen Fehler machen kannst, du aber nicht jeden Schnickschnack brauchst, würde ich ehr zum CH80 tendieren... (...und was ist mit antesten ;))
     
  4. Beda B

    Beda B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 27.02.06   #4
    Generell würde ich dir schon empfehlen, da ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen, und nicht das Allerbilligste zu nehmen! Ob du nun abschraubbare Gegengewichte und so Zeugs unbedingt brauchts - das ist deine Entscheidung! Mein Tip: Je einfacher umso besser! Kein Schnick Schnack der dann eh bloß wieder hin wird!
     
  5. racw_disaster

    racw_disaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    2.08.15
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 28.02.06   #5
    Ganz meiner Meinung! Je mehr Features desto mehr Verschleiß, so ist es meistens.
    Nur ist ja der CH1000 immer noch ziemlich simpel gehalten im Vergleich zum CH2000 <----- :eek: :screwy:

    Das Winglock-System wird sich wahrscheinlich nur rentieren wenn alle meine Halter damit ausgestattet wären. Und das macht bei 5/6 Stück immerhin fast 60€ aus, nur für 1 min weniger Schraubarbeit :(
    Da bin ich echt am überlegen ob ich diesen teuren Spaß nicht einfach sein lasse...
     
  6. Schäfle

    Schäfle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Menden, Nähe Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 05.03.06   #6
    Für dich ist doch eigentlich klar, dass du das eigentlich nicht brauchst. Wenn du das Geld hast, kannst du auch die teureren nehmen und dir dadurch die Schraubarbeit sparen. Es ist mehr eine Frage des Budgets. Vorteilhaft ist das System allemal. Ich weiss auch nicht, wie oft du deine Becken an- und abschrauben musst, aber, wenn es mehrmals in der Woche ist und du viele Becken hast, würde sich das lohnen.
    Brauchen tut das keiner, aber es verschafft Vorteile.
    Ich persönlich würde etwas tiefer in die Tasche greifen und den SchnickSchnack mitnehmen.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping