Pearl Session SBX im Drumsonlykatalog?

von Stresslein, 04.10.05.

  1. Stresslein

    Stresslein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Petersberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 04.10.05   #1
    Hallo,
    wer schon den neuen Drumsonlykatalog hat kennt vielleicht das Pearl Session SBX Setbeispiel in "Midnight Blue Fade"... Ist das Schlagzeug empfehlenswert, weil das würde mir unheimlich gut gefallen wie es da abgebildet ist (das Auge sieht mit^^).
    Ist die Sessionserie empfehlenswert oder sollte man lieber ein paar Euros drauflegen und gleich Maplekessel kaufen? Wäre sehr dankbar für ein paar Meinungen!

    Gruß
    Hein_Bloed
     
  2. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 04.10.05   #2
    Schwierige Frage, die musst Du dir selbst beantworten.

    Das SBX ist ein grundsolides Schlagzeug, stabile Hardware, tolle Lackierungen, ausreichende Kesselauswahl. Der Sound ist gut, flexibel und in jede Richtung einsetzbar, sofern man a) sich ein bischen mit der Fellwahl auskennt und b) stimmen kann (wie quasi bei fast jedem Schlagzeug).
    Es ist ein zuverlässiges Arbeitstier, das jeder Situation gewachsen ist. So und nicht anders habe ich auch eine der vielen Vorgänger des sbx über 12 Jahre gespielt und erfahren. Sowohl in Aufnahmesituationen als auch live war ich immer zufrieden.
    Klar, ein hochwertigeres Set klingt noch ein Quentchen besser. Aber grade live liegt viel mehr am Soundmensch als am Set.
    Was das Preis-Leistung angeht, finde ich bei Neuware die "Mittelklassesets" egal welche Marke eh am besten.



    Aaaaaaber:
    es ist kein Schlagzeug, mit dem man andere Schlagzeuger beeinducken kann (boaaah du spielst ja ein OCDPDWAHANSINNSHANDSCHUHAYOTTE Custom-Set mit handgegossenen Acryleinlagen, Airvents in Brustwarzenform und Killernieten an der Hardware .... ).Da ist dann eher der Drummer mit seinem Spiel gefordert.

    Grüße

    Bob
     
Die Seite wird geladen...

mapping