Peavey 410 TVX - alternative???

von indenemy, 15.11.05.

  1. indenemy

    indenemy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #1
    Servus.

    Ich hab ne 2*15er Box von Peavey (Black Widow - ich glaub die 1505-8) und will mir ne 4*10er dazukaufen. gibts da zu der Peavey 410 TVX eine gute Alternative (in der Preisklasse)? Oder kann mir jemand ne gute 2*10er empfehlen, das würd mir nämlich glaub auch reichen...

    vielen Dank!
     
  2. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 15.11.05   #2
    in der preisklasse bleibt am ehesten
    laney, ashdown, gk backline, h&k, warwick;
    bei ner 2x10er öffnet sich die preisklasse für swr workingman oder nemesis (eden), die klanglich linearer arbeiten.
    ich schätze es führen viele wege nach rom. wenn du die soundvorstellung etwas beschreiben kannst, wird dir sicher jemand was empfehlen können.
    aber die peavey soll auch was taugen, wäre also nicht die schlechteste wahl.
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 15.11.05   #3
    Ich würde zu 2x15" tendenziell (insgesamt) 4x10" kombinieren. Die 2x15" machen schon heftiger Druck aus dem Keller - wirkungsgradmäßig könnten 2x10" dagegen blass aussehen. Aber natürlich kann man auch über 2x 2x10" nachdenken, mittelfristig... sofern man mit den Impendanzen gut hinkommt...
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 15.11.05   #4
    2x10er würde ich aus den Gründen, die RAUTI genannt hat, tendenziell nicht über den ganzen Frequenzbereich parallel zu der 2x15er betreiben.
    Mit biamping und Abtrennen der tiefen Frequenzen bringt eine 2x10er dann auch ausreichend Dampf im höheren Frequenzbereich. Allerdings ist dafür eine aktive Frequenzweiche und eine zweiter, freier Endstufenkanal erforderlich.
     
  5. indenemy

    indenemy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #5
    ...theoretisch steh ich voll auf den korn-bass sound, der lässt sich aber in meiner band nur bedingt einfügen, aber die richtung wärs schon...

    ok, also die 2*10"er geschichte war eh' nur so ne idee, ich tendier schon eher zu ner 4*10". allerdings bin ich grad finanziell nicht sooo gesegnet, soll heißen, dass 400 öre (+- 100) schon so das limit wären... mit der peavey lieg ich da ganz gut, oder?
     
  6. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 15.11.05   #6
    Kommt das denn mit der Impendanz hin mit der 4x10er dazu? Hat die 2x15 nicht 4Ohm, oder kann dein Amp bis 2 runter, oder hast du gat
    r ne 2x15er an 8Ohm?:screwy:
     
  7. indenemy

    indenemy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #7
    jepp. 2x15 an 8 ohm (ist das so besonders??)
     
  8. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 15.11.05   #8
    bissle schon, fast alle 2x15er haben 4 ohm, weil sie wohl als stand alone konzipiert sind.
     
  9. indenemy

    indenemy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #9
    also die speakers haben die folgende spezifikation:

    1505DT-8 Black Widow
    The 1505DT is an 8 ohm, 15" Black Widow/Super Structure speaker with a curvilinear cone for extended bandwidth. Offering a rare combination of usable frequency response into the mid-range with a smooth powerful low end, the 1505DT, Kevlar cone and long voice coil provide excellent linearity at high drive levels. Excellent as a woofer in multi-way enclosures or as the bottom end in a two-way system.
     
  10. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 15.11.05   #10
    soviel englisch muss sein, das sollte jeder wissen, dass das dann ein 8 ohm speaker ist. somit ergibt sich für die box 4 ohm (bei parallelschaltung). 16 ohm wäre noch möglich.
    somit ist fraglich, ob dein amp ne zweite box verträgt, bzw eine reihenschaltung (durch umlöten) sinn macht.
     
  11. indenemy

    indenemy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #11
    zugegebenermaßen hab ich mich damit noch nie so wirklich beschäftigt, ich weiß nur, dass ich bei einigen gigs mit ner befeundeten band immer die 4x10" box von eben jener band an meiner dran hatte und bisher hat alles überlebt (und mein drummer - seines zeichens elektriker - hat keine mucken gemacht, als er das gesehen hat...). vielleicht hatte ich ja bisher nur dusel, aber es klang sehr geil...
     
  12. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 16.11.05   #12
    möglich...
    was hast du für nen amp? was steht da drauf an den speaker ausgängen? da sollte was wie "mind impedanz X ohms" stehen.
    ist es eine röhren oder transistor endstufe?
     
  13. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 16.11.05   #13
    Ich wusste es, ich hab das Problem erkannt:cool:

    Naja.. entweder dein Amp geht bis 2 Ohm stabil oder du hattest viel Glück.. oder ne 4x10er mit 32 Ohm dran:D

    Kurze Impendanzkunde:
    8ohm + 8ohm = 4Ohm
    4ohm+ 4ohm = 2ohm

    Wenn dein Am also 4 ohm aushält, kannst du 2 8ohm Boxen dranhängen, wenn er 2ohm aushlät auch 2 4ohm oder 4 8ohm.. wenn du dafür Ausgänge hast (bei meinem Trace geht das :D )

    Um dich weiter zu braten.. äh.. beraten.. wäre es sinnvoll zu wissen was du für´n amp spielst!
     
  14. indenemy

    indenemy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #14
    alright, dann schauts fast so aus als hätt ich dusel gehabt bisher (allerdings dann schon ca. 5 mal)...:screwy: :eek:

    mein amp:

    H&H Bass Machine
    250 Watt into 8 ohm

    minimum total load impendance 4ohm.

    ich seh schon, ich sollte mal nen crash-kurs in sachen technik machen (hab mich jetzt sieben jahre davor gesträubt...). naja, bratet mich ruhig weiter:)
     
  15. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 16.11.05   #15
    Dann hatest du Glück... du solltest den Am nur mit 4 Ohm insgesamt belasten.
    Damit ist eigentlich mit der 2x15er der Ofen schon aus... aber vtl willste ja auch gleich n neuen Amp zur neuen Box kaufen..dabei wäre dann sicherlich ein Kombinaton aus Vor und Endstufe sinnvoll, da diese P.A: Endstufen meißtens bis 2Ohm belastbar sind und dabei kräftig Power haben ohne allzuviel ins Geld zu gehen.
    Ich weise da mal auf die DAP Audio-Palladium hin, die gut und günstig sind.

    In diese Endstufe kannste dann auch vtl mit nem Line-Out Signal rein, wenn du aus deinem Amp irgendwo sowas wie n Lineout odern unbalanced DIout hast.
    Ansonsten kaufste dir nochne schicke Vorstufe dazu, z.B. den Tech 21 Bassdriver, und hast ein Mörder Setup... 2x15 + 4x10 mit knapp 1000W befeuert und mit nem Bassdriver davor.. schlecht sollte DAS auf keinenfall klingen!
     
  16. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.11.05   #16
    Witzig, mit den von Dir angeführten DAP Palladium-Endstufen widerlegst Du postwendend die zuvor aufgestellte Behauptung, dass PA-Endstufen "meistens" bis 2 Ohm belastbar sind. - Ich habe jedenfalls keine Infos darüber gefunden, dass man die DAPs bis 2 Ohm belasten kann.
    Richtig ist, dass zunehmend Endstufen auf den Markt kommen, die eine minimale Lautsprecherimpedanz von 2 Ohm verkraften.
    Auch ist es oft nicht so günstig, bei geringer Gesamtimpedanz der Lautsprecher allzu viel Leistung aus einer qualitativ nicht so hochstehenden Endstufe abzurufen. Zumindest sollte man dann die Endstufen schon deutlich überdimensionieren, damit sie noch sauber arbeiten können (und natürlich aufpassen, die Lautsprecher nicht zu überlasten. (Ich glaube, EDE-WOLF könnte das hier aus technischer Sicht noch näher begründen.)
     
  17. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 16.11.05   #17
    ok.. dann halt T-Amp... da gibts welche die bis 2ohm gehen.. auf jedenfall beim T-Amp Pro...

    Und, ja wenn man billige Edstufen ohne Limiter aufreißt wird die Endstufe überlastet und es entstehen Rechteck-Wellen, das kilt dann Speaker, passiert aber nicht, wenn die Endstufe nicht ganz auf gerissen ist, was man bei 500-1000 Watt sowieso nicht ohne Gehärschaden schaffen sollte..:great:
     
  18. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.11.05   #18
    Es geht mir nicht um das Clippen der Endstufe, sondern um die saubere Signalwidergabe. - Wie gesagt, EDE-WOLF kann das besser erklären, deshalb hab ich da mal einen passenden Post von ihm verlinkt: https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=1063563&postcount=3
     
  19. indenemy

    indenemy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #19
    :great: hehehe, den hab ich schon :great: (und geb ihn niiiieeeee wieder her) - so ein geiles teil!!:rock:
     
Die Seite wird geladen...

mapping