peavey 5150-> matscht dieser amp bald

von metalka, 20.12.06.

  1. metalka

    metalka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    12.08.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 20.12.06   #1
    hallo jungs

    ich bin auf der suche nachnem amp und bin nach langer suche auf den peavey 5150
    gestoßen. wollte mal fragen wie so die allgemeine meinung zu dem ist.
    ist der metal-tauglich? pleaz answer!!
    keep rocking and stay heavy
    mfg

    METALKA:great:
     
  2. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 20.12.06   #2
    Peavey 5150 und nicht Metal-tauglich? Das ist er auf alle Fälle. Es ist auch seine Stärke, denn clean soll man ihn wohl eher vergessen können. Ich kenne nur den Nachfolger 6505+ und der ist clean absolut nicht mein Ding. Aber für Metal schon sehr gut geeignet. Am besten Du schaust im Netz mal welche Bands den 5150 gespielt haben bzw. spielen. Da sind u.a. In Flames, As I Lay Dying, Arch Enemy dabei. Na wenn das nicht nach Metal klingt ;)
     
  3. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 20.12.06   #3
    Das Teil ist gainmäßig wohl an der Grenze des machbaren! Leider rauscht er deshalb relativ stark - also Noisegate miteinplanen.
     
  4. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 20.12.06   #4
    der clean-kanal beim 6505+ ist garnicht so schlecht,man muss halt etwas aufpassen mit gain und PUs.die zerre is genial,keine frage
     
  5. TheSid

    TheSid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.10.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    in den güldenen hallen Tulbings
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 20.12.06   #5
    joar hab auch einen 6505er und spiel puren metal...ich find seinen clean channel nicht schlecht klingt angezerrt schön dreckig....und der highgain is sowieso das offenste klarste und obendrein noch räudigste was es gibt...wenn man auf den sound steht ^^
     
  6. metalka

    metalka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    12.08.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 20.12.06   #6
    ja sauber,
    in flames= die mucke is echt voll und ganz meine ecke ;-)
    und wenn der nachfolger 6505+ dann nochn schönen clean-kanal hat:
    na dann schau ich doch mal auf den preis...
    bis später
     
  7. DJLeuck

    DJLeuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.892
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    4.656
    Erstellt: 20.12.06   #7
    Also ich hab den 6505 und finde ihn Clean mehr als ausreichend - auf jeden Fall für die paar Clean Parts in Metalsongs...Wenn man wirklich viel Clean spielt, dann gibt es mit Sicherheit bessere Amps...Aber ich sag mal mit dem richtigen PU, guten Einstellungen und bisschen Effektkram ist der Clean gut, oder zumindest ausreichend! Kann den Amp nur empfehlen, für Metal einfach nahezu perfekt geeignet.
     
  8. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 20.12.06   #8
    vom 5150 gab es übrigens zwei versionen!
    den 5150 und den 5150II, der II hat auch einen seperaten EQ für den Cleankanal und eine vorstufenröhre mehr.
    also ist der 6505 der nachfolger vom 5150 und der 6505+ der vom 5150II.

    für metal ein geiler amp! leider rauscht er etwas stärker als andere. aber dafür gibt es ja noisegates.

    wenn du einen günstig findest, schlag zu. egal welcher der vier typen, sie knallen alle ganz schön rein.
     
  9. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 20.12.06   #9
    rein interessehalber, inwieweit unterscheiden sich soundmäßig 5150(+) und 6505(+). soweit man das in worte fassen kann natürlich nur. und wie wirkt sich bei den plussern die zusätzliche vorstufenröhre aus?
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 20.12.06   #10
    Der cleansound ist nicht wirklich toll, aber mit n bissl chorus kann man das ganz gut übertünchen ;)

    Ich find den kanal mit eingeschaltetem "boost" sehr empfehlenswert wenn man auf 80er jahre metal steht.

    Im kanal b bläst der einem halt die Rübe weg , aber man muss sehr, sehr vorsichtig mit höhen und presence-regler sein, sonst sägt der höllisch.


    Gain ist im übrigen mehr da als man verwenden kann. Kenne keine band die amps in der kategorie mit aufgerissenem gain spielt . . .
     
  11. DJLeuck

    DJLeuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.892
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    4.656
    Erstellt: 20.12.06   #11
    Die Amps 5150 und 6505 sind genau die gleichen Amps. Es gibt zwar böse Zungen, die behaupten, der 5150 würde besser klingen, aber das ist eher Placebo Effekt würde ich sagen. Vom 5150 gab es aber mal eine alte Version, die (Blockletter) teilweise hochwertigere Bauteile installiert hat; aber der Unterschied dürfte mehr als gering sein! Ich habe den 6505 leider noch nicht im Vergleich zum 6505+ gespielt; man hört aber oft, dass der 6505+ etwas "zahmer" sei; aber wirklich nur ganz wenig.
     
  12. D4rrelL

    D4rrelL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
    Erstellt: 20.12.06   #12
    Clean = Geil
    Gain = Ultra Geil
     
  13. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 20.12.06   #13
    naja um es mal auf den punkt zu bringen:
    6505 und 5150 sind identisch, 5150 II und 6505+ sind identisch!
    habe die amps im ab vergleich getestet und mir meinen eindruck auch vom peavey support bestätigen lassen..diese "soundunterschiedsgerüchte" sind zum größten teil durch ebay mitglieder entstanden die ihren alten 5150 natürlich als die gesuchte und beste version usw anpreisen..
    der 5150 II und 6505+ haben eine röhre mehr in der vorstufe und einen richtigen clean kanal mit eigener klangreglung im gegensatz zum 5150 und 6506..der clean sound ist kein wunderwerk aber durchaus brauchbar. alle 4 versionen produzieren reltiv viele nebengeräusche, gerade im lead kanal ist ein hörbares grundrauchen vorhanden. der effekt loop ist allerdings wirklich dürftig..das top wurde für den high gain betrieb entwickelt und andere "features" mussten etwas darunter leiden, aber meiner meinung nach ein guter amp, extremer lead kanal - dafür muss man eben in anderen bereichen abstriche machen. amps die in allen bereichen hervorragend sind kosten meist das doppelte und selbst dort findet man die eine oder andere schwäche!
     
  14. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 20.12.06   #14
    was verstehst du den unter "geil"? stell mal nen fender twin oder ein egnater top daneben und sag mir dann nochmal dass du den clean kanal geil findest :great:
     
  15. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.06   #15
    er klingt natürlich nicht wie ein fender.

    aber der cleansound hat definitiv charakter! schön brizzelig und knackig..ich find ihn echt geil..wirklich. auch pur ohne jegliche effekte wie chorus, delay oder reverb.

    ich bin jedenfalls mit dem amp absolut zufrieden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping