PEAVEY 6505+: Röhrenbestückung, FX-Loop

von jazzz, 17.11.05.

  1. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 17.11.05   #1
    Hallo allerseits,

    ich möchte gerne meinen PEAVEY 6505+ livetechnisch absichern und würde mir daher gerne einen 2. Satz Röhren (Vorstufe & Endstufe) zulegen.

    Nun hat der PEAVEY ja 6 Stück 12AX7 Vorstufenröhren von denen 1 für Clean/Crunch, 3(!) für Lead, 1 für Effects und 1 für die Phasenteilung zuständig sind.
    Welche Typen würden mir die Röhrencracks empfehlen, wenn ich auf folgenden Sound hinaus will:

    Clean --> nicht so wichtig, muss nur mit den eingeschliffenen Effekten gut funktionieren
    Crunch --> wird von mir nur bei "leiseren" Passagen eingesetzt und hängt sowieso mit Clean zusammen, wie ich sehe....
    Lead --> ich will einen verzerrten Sound mit viel Wumms und Definition, der jetzige geht schon sehr gut in diese Richtung, aber das letzte Quäntchen fehlt noch...
    FX --> sollte halt das Signal meines Rocktron Replifex gut verkraften
    Phasenteiler --> ??


    Die 4 Endstufenröhren sind ja 6L6-Typen.
    Gibt es da irgendwelche Typen/Marken die für die Verstärkung im Metalbereich zu empfehlen sind?




    So, und nun zur FX-Loop:

    In den technischen Daten zum 6505+ steht folgendes:
    ..heißt das jetzt für mich, dass ich die Effekte mit -10dB anstatt mit +4dB einschleifen muss?


    Danke im Voraus für eure Mühe,
    jazzz
     
  2. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 18.11.05   #2
    hi, nachdem der thread immernoch 0 antworten hatte dachte ich mir ich schick dich mal ins harmony-central amp forum.
    da sind jede menge 6505/5150 freaks :D unterwegs die dir deine frage sicherlich innerhalb von minuten beantworten werden...

    hoffe etwas geholfen zu haben ;)
     
  3. jazzz

    jazzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 21.11.05   #3
    Danke, dann werde ich mich dort einmal umsehen, scheint ja hier keinen wirklich zu interessieren :rolleyes:



    greetz
    jazzz
     
  4. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 21.11.05   #4
    loop sollte bei -10db laufen!steht doch auch da;) vorstufenröhren zu empfehlen halte ich für etwas schwierig und höchst subjektiv,habe im fireball in der v1 eine JJ und in v2 eine EH (v2 kommt im lead-kanal dazu),dann noch eine JJ für den loop (nehm ich an) und eine balanced TT (von tubetown eben,neuste generation chinesischer röhren) am ende...
    endstufenröhren empfehl ich SED/Svetlana 6L6GC!war am anfang etwas enttäuscht bis ich auf die idee kam,den bias/ruhestrom richtig einzustellen,nun erkenn ich den fireball kaum wieder!! (muss echt mal clips aufnehmen,wenn ich ein mik hab)
     
  5. jazzz

    jazzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 21.11.05   #5
    Danke! :great:
     
  6. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 21.11.05   #6
    http://www.tube-town.de/info/info.html
    Hier gibts faqs mit Roehrenbeschreibungen. Da findest du bestimmt deine passenden.

    Generell gilt: Schau, dass du fuer die V1 Position eine selektierte Roehre nimmst, der Rest ist Geschmackssache.
     
  7. jazzz

    jazzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 21.11.05   #7
    OK, danke!

    Weiß hier noch jemand was es mit der Aussage auf sich hat, dass die Combovariante des 6505 besser klingt, weil der Ruhestrom "heißer" eingestellt ist??


    greetz
    jazzz
     
  8. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 21.11.05   #8
    Ich verstehe nicht warum der Combo heisser eingestellt werden sollte als das Top, vielleicht klingt es ein quäntchen besser, dafür verschleißen auch die Röhren schneller.

    mfg röhre
     
  9. jazzz

    jazzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 21.11.05   #9
    Tja, ich weiß es ja auch nicht, ich habe hier aber schon öfter davon gelesen.

    Deshalb hab ich ja gefragt ob mir das jemand beantworten kann und bestenfalls noch erklären "wie" er denn klingt....



    greetz
    jazzz
     
  10. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 21.11.05   #10
    voller und dynamischer!(weiß das vom fireball) der unterschied wird vor allem clean und bei leads deutlich
     
  11. jazzz

    jazzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 21.11.05   #11
    Danke!

    Wie ist das dann mit dem Röhrenverschleiß? Ich meine, dass da jetzt nach 1 Jahr die Röhren im A**** sind, glaub ich ja nicht, aber haben die dann wirklich eine merklich verkürzte Lebensdauer?


    greetz
    jazzz
     
  12. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 21.11.05   #12
    es kommt darauf an wie der strom eingestellt ist!der standard 5150 strom ist viel zu nieder,mit etwas mehr klingt es gleich ne ganze ecke besser und der röhrenverschleiß nimmt kaum zu,übertreibt man es sind die röhren schon mal in nem halben jahr reif...

    dass er von haus aus sehr nieder ist,ist eine sicherheitsmaßnahme von peavey...warum es beim combo anders ist,keine ahnung!
    die ganzen bekannten peavey 5150 spieler haben ihren amp aber mit 101% sicherheit heißer als normal laufen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping