Peavey Classic 30 Modifikation

von the:LuckE, 20.08.05.

  1. the:LuckE

    the:LuckE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.05   #1
    Hallo,
    Wie im Titel schon erwähnt geht es um den Peavey Classic 30.
    Ich find an dem Amp eigentlich alles geil, bis auf dass der Boost nicht Fußschaltbar ist.
    Ist es durch eine Modifikation möglich den Fußschaltbar zu machen? Kenne mich da nicht gut aus. :confused:
     
  2. the:LuckE

    the:LuckE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #2
    Keiner ne Ahnung?
     
  3. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 21.08.05   #3
    Höchstwahrscheinlich geht es... :D. Frag' jemanden, der sich damit auskennt...

    Grüße,
    /Ed
     
  4. the:LuckE

    the:LuckE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.05   #4
    Ja. Ich kenn ja keinen deswegen frag ich ja in einem Forum ;)
    Schlau oder! Naja dann werd ich wohl einfach mal nen Ampbauer in der nähe fragen.
    Tortzdem danke.
     
  5. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 22.08.05   #5
    Das ist eine gute Idee! Viel Erfolg!

    Gruß,
    /Ed
     
  6. guitar.freak

    guitar.freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    9.10.09
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 22.08.05   #6
    Da hast n Schaltplan vom Classic 30. Vielleicht kommst damit weiter
     

    Anhänge:

  7. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 22.08.05   #7
    Hey!!

    Kauf dir doch nen seymour duncan pickup booster. der kostet 95 euro und ist individuell instellbar. ich hab bei meinem C20 den booster sowieso immer an und dann nochmal per booster geboostet :D . sowas reagiert wunderschön auf die gitarre und spielweise. Der umbau kostet auch wahrscheinlich nen hunni und dann hast du in einen booster besser investiert. ausserdem macht in den classics basteln kein spass (hat mir mein tech verraten :D )
    geh mal in nen laden und probiers einfach aus.
    sind echt geil solche dingers....

    Gruß,
    Philip
     
  8. the:LuckE

    the:LuckE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #8
    Wirst ja regelrecht weggeboosted.. äh pustet.
    Vielen Dank für eure Antworten, ich werd das mit dem externen Booster mal ausprobieren! :great:
     
  9. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 25.08.05   #9
    Moin!

    Also, der Schaltplan ist leider etwas schlecht zu lesen. Wenn S28 der Boost-Schalter ist, dann müsste parallel dazu lediglich eine Mono-Klinkenbuchse eingelötet (und halt mechanisch eingebaut) werden. Die müsste allerdings einen Schaltkontakt besitzen, damit bei gestecktem Fußschalter der Switch am Amp deaktiviert wird.
    Das wäre dann die Lösung für einen zusätzlichen Footswitch, den Du Dir dann irgendwo kaufen müsstest (Conrad oder was weiss ich).
    Wenn Du allerdings selbst nicht elektrotechnisch bewandert bist, überlass die Ausführung einem Fachmann!
    Sooo viel kosten sollte das auch nicht, Der Arbeitsaufwand umfasst eine Bohrung und ein bischen löten, Material sind ein paar Zentimeter Draht und eine Buchse. Frag mal den nächstgelegenen Techniker nach ´nem Angebot!
     
Die Seite wird geladen...

mapping