Peavey CS 4080 HZ DDT ?

von djteammrusic, 03.04.08.

  1. djteammrusic

    djteammrusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.06
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #1
    HAllo nach langem hin und her bin ich nun am überlegen für meine 4 Saxon Audio Bässe eine Peavey CS-4080 HZ
    [​IMG] zu holen und meine gute alte schwere KME SPA 2400 zu verkaufen.ICH HABE EINE FRAGE was bedeutet denn DDT™ Lautsprecherschutzschaltung? Und weiß jemand von euch ob die Endstufe auch nen Softstart hat?So wie es in den Internetbeschreibungen hat sie ja kaum irgendwelche Schutzschaltungen oder?:confused:
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 03.04.08   #2
    Hallo djteammrusic,

    ich zitiere mal aus dem Handbuch der Peavey Endstufen PV 900/1500/2600:

    ---schnipp

    DDT™
    Peaveys patentierte DDT-Lautsprecherschutzschaltung ( Distortion Detection Technique) gibt dem Tontechniker die Möglichkeit, die Leistung der Verstärker-Lautsprecher-Kombination zu maximieren, denn sie verhindert, dass der Endstufe zu wenig Headroom zur Verfügung steht und es zu Clipping kommt. Dieses Schutzsystem wird durch eine einzigartige Schaltung aktiviert, die die Signalbedingungen ermittelt, die zu einer Überlastung des Verstärkers führen könnten, und es aktiviert die Kompression (bzw. verringert die Kanalverstärkung) kurz vor dem Clipping. Die Kompressionsschwelle ist das Clipping selbst, und es wird keine spezielle Schwellenregelung verwendet. Dank dieser Technik wird jedes wertvolle Watt effektiv ausgenutzt, das der Endstufe zur Verfügung steht, um das Signal wiederzugeben, und gleichzeitig werden Clipping und Verzerrung auf ein Mindestmaß verringert. DDT verringert möglichen Verschleiß und Beschädigung der Lautsprecher beträchtlich und ist das effektivste automatische und einfache Verfahren, um Clipping bei Endstufen zu verhindern.
    Da die Endstufen der PV-Serie mit einem Leistungsschalter zum Schutz vor Überlaststrom ausgestattet sind, spielt die DDT-Schutzschaltung beim Dauerbetrieb eine noch wichtigere Rolle, denn sie verhindert Clipping und Überlastung in den jeweiligen Kanälen. Erfolgt ein Dauerbetrieb mit Clipping, kann der Leistungsschalter auslösen; ist die DDT-Funktion aktiviert, wird dieses Problem jedoch verringert. Aus diesem Grund sollte die DDT-Schutzschaltung immer aktiviert sein.

    --- schnapp

    Gruß,
    Wil Riker

    P.S. Schrei doch nicht immer so ;), ein Text in "normaler" Schrift ist viel angenehmer zu lesen...
     
  3. djteammrusic

    djteammrusic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.06
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #3
    Ich bedanke mich wiedereinmal für die schnelle und Kompetente Hilfe bei euch .Ich hoffe ich mach nen guten Fang mit der CS4080HZ für meine Bässe..Habe bis jetzt eigentlich nix negatives über die Endstufe gehört oder hast DU andere Erfahrungen?Wollte mir eine XT 4000 zulegen aber die sind gebraucht noch so Sauteuer und schweeeer...:o
     
Die Seite wird geladen...

mapping