Peavey Mark III 400HB 1978

von Longscale, 08.09.06.

  1. Longscale

    Longscale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.06   #1
    Meine Frage mag etwas merkwürdig erscheinen, aber ich bin momentan am Überlegen, ob sich der Peavey Mark III quasi als Endstufe für den Hartke HA3500 verwenden ließe, weil ich gern ein wenig mehr Leistung an der Box hätte, da der HA die Box nur mit 240 W ansteuert (8ohm). Die Box ist übrigens eine Mesa/Boogie Diesel (?) 1x15" mit 400 W und 8ohm.
    Wäre auch dankbar, wenn mir jemand erklären könnte, wofür die 1000 Anschlüsse an der Front des Peavey (wie Pre in/out z.B.) gut sind. Dieser crossfader (?) ist ja wohl dafür gut, zwei Instrument anzuschließen, denk ich mal...

    SuFu brachte nichts...

    Danke schomal
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 08.09.06   #2

    das bringt eigentlich nichts!

    Soweit ich mich erinnere hat der Peavey MK III 180 Watt an 8 Ohm und 210 an 4, 300 an 2 Ohm. Allerdings klingt der Amp an 2 Ohm sehr besscheiden!

    Die Buchsen kann ich Dir erklären, wenn ich weiß, was dran steht. Die Hartke 3500 Endstufe ist vermutlich besser als die des alten MK III
     
  3. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 08.09.06   #3
    Wenn ich mich da recht erinnere (der Mark III war mein erster Bassamp), ist der Crossfader eine Art Frequenzweiche. Ich weiß aber nicht mehr, wofür.
    Pre und Post meint Volume und Gain.
    Mit AutoMix konnte man beide Kanäle gleichzeitig nutzen, glaube ich.
    Die beiden Buchsen je Kanal sind Active- und Passiveinputs.
    Shift regelt den parametrischen Mid-EQ.

    Ist aber schon 15 Jahre her, daß ich den hatte, und ich war mit dem Ding total überfordert.
    Daran hing dann eine Marshall 15"-Baßrutsche und eine Solton 2x12"-Box...und das klang dann nicht gerade bescheiden...
    Der MarkIII ist ein Amp, den ich mir heute sofort wieder kaufen würde...
     
  4. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 08.09.06   #4
    du hast aber nicht zufällig ein foto von dem stack? das wär mal was erlesenes für den rig thread!
     
  5. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 08.09.06   #5
    Die Solton und die Baßrutsche habe ich noch, aber der Amp ist leider kaputtgegangen...und ich Depp habe ihn weggeschmissen...ohne ihn vorher zu fotografieren natürlich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping