Peavey Max 115 lohnende investition

von wega2007, 15.01.08.

  1. wega2007

    wega2007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 15.01.08   #1
    unser bassist sucht mal positive argumente für diesen verstärker
    Peavey MAX 115
    [​IMG]

    wenn ihr erfahrung mit dem verstärker gesammelt habt dann postet diese bitte

    thx
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 16.01.08   #2
    Ich kenne nur den Vorgänger (TNT?) Der hatte nen sehr warmen Klang und war ähnlich laut wie der Sweet 15 von Warwick. Meiner Meinung nach absolut proberaumtauglich von der Lautstärke her.
     
  3. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 18.01.08   #3
    also peavey is schon übelst geil, das auf jeden, und mit dieser schaltung die man von den gitarrencombos her kennt bestimmt auch sau vielseitig aber... 50 watt? ich mien klar, watt hat nix mit lautstärke direkt zutun aber ne gewisse wattzahl sollte es dann schon haben und ob 50 da nicht zu wenig sind?! aber in jedem falle antesten, am besten bestellen und im proberaum ausprobieren obs klappt.

    gruß, Magnus
     
  4. wega2007

    wega2007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 19.01.08   #4
    ok das werden wir mal in angriff nehmen
     
  5. Paul stephan

    Paul stephan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    7.02.09
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Otter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.08   #5
    Servus.
    Meine erste Verstärkung war der BX600 von Behringer mit nem 12".
    Der hatte 65 Watt und war für sich auch recht laut. Nur mit Schlagzeug und Gitarre ist der ziemlich schnell untergegegangen! Und wir haben weder megalaut, noch Metal :Dgespielt!

    Natürlich ist das nur bedingt vergleichbar, da anderer Speaker(gößer) und anderer Hersteller!
    Aber mir erscheinen 50 Watt auch etwas wenig. Wäre Gespannt, was bei eurem Test herauskommt..

    Gruß
    Paul
     
  6. Localgroover

    Localgroover Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 23.01.08   #6
    Hi,

    zum recorden nehme ich meinen HIWATT, zum üben ab und zu und für kleine Gigs oftmals den PEAVEY... das Teil ist wirklich empfehlenswert.. für die Kohle bekommt man einen robusten, gut klingenden Transitoramp (bin kein Händler, reiner User.-). Sofern man in der Lage ist den Equalizer auszureizen bekommt man den Sound, den man sucht. Hatte ihn sogar schon als aktiven Subwoofer an der HI-FI Anlage... fetter Sub-Sound.

    Wer allerdings Probleme mit der Bandscheibe hat: Finger weg! Lässt sich besch... schleppen.

    lg
     
Die Seite wird geladen...

mapping