Peavey Pro 500 + Warwick?

von Tornado88, 22.10.06.

  1. Tornado88

    Tornado88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 22.10.06   #1
    Hallo Leute!
    Ich habe Interesse an diesem Prachtexemplar von enem Bassamp bekommen.
    Doch weiss ich garnicht, wie er klingt?! Ich wiss, das der Basser von Slipknot das
    Teil nutzt und wenn ich angenommen noch ne Warwick dranschließe, dürfte ich
    doch sicher ordentlich growlenden Sound hinbekommen oder? Unter growlen
    verstehe ich holzigen aber harten Sound mit knochigen Mitten, die halt sogesehen
    knurren ohne Ende. Da der Peavey ja ne Röhrenvorstufe hat und auch in der
    Anleitung von Anzerrungen die Rede ist, dürfte ich damit doch nen bissigen Ton
    hinbekommen oder? Kennt einer das Teil, hat Erfahrungen oder Meinungen etc?
    Als Bass schwebt mir ein Rockbass, ev. aber auch ein orginal Warwick. Gäbe es
    noch andere Vorschläge bezüglich meines Wunschsounds und einer dazu passenden
    Bassgitarre, die den Klang mitbringt, den ich brauche. Aber wichtiger erstmal:
    bringt der Amp, was ich suche (ev halt auch in Verbindung mit einer Bass wie der
    Warwick). Sry für die arschgeilen Sätze aber besser bekomm ichs net hin^^.

    MFG, Maik

    PS: help!

    PS²: Aja, spiele meist Sachen ala Slayer, Slipknot, Pantera, Chimaira etc und n
    bissl Black/Deathmetal ala Vader etc.

    PS³: Als Box steht meine 4x12" HoS zur Verfügung. Und falls ihr andre Amps
    vorschlagen solltet, dann nur 19" bitte!
     
  2. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 22.10.06   #2
  3. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 22.10.06   #3
    OT: fuck, natürlich sin slayer trash und slipknot...hm, wie soll man die eig. einstufen?^^
    naja, so die richtung meinte ich einfach nur.

    On-T: thx, werd mal lesen. könnt aber trotzdem mal noch was dazu texten, wenn ihr
    bock habt oder eure tastatur einfach mal wieder genutzt werden will^^

    mfg, maik
     
  4. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 22.10.06   #4
    t H rash nicht trash
     
  5. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 22.10.06   #5
    Je nach Meinung des Autors durchaus auch Trash ;)
    Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen :D
     
  6. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 22.10.06   #6
    Den Sound wirst du mit einem Warwick RB nicht bekommen. Ich meine Paul spielt einen Streamer Stage ???. Hast du schon Warwickboxen gehört? Mir gefallen die nicht so sehr, man müsste allerdings schon einen growl rauskriegen. An welche Boxen hast du denn gedacht?
     
  7. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 22.10.06   #7
    @schalampi: is ne 4x12" von HoS. die box will ich garantiert net ersetzen, die macht schon guten sound.

    ja, regt euch nur auf über tippfehler etc. hab mal editiert...punkt :cool:

    mfg, maik
     
  8. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 22.10.06   #8
    oh falsch verstanden... dachte du wolltest den sound von paul grey haben:o

    edit: post 333 halfway to hell!
     
  9. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 22.10.06   #9
    Moin!
    Wenn Du den PRO BASS 500 testest oder gar kaufst, dann bitte dringend ein Review oder Eindruck schreiben - ich find das Teil nämlich auch super-interessant!:twisted:
    Grüße!
     
  10. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 23.10.06   #10
    Vllt helfen Dir meine Erfahrungen mit dem Peavey Max 450 (450 W RMS an 2 Ohm; betrieben über eine Peavey TVX410 und eine 15-Zoll-NonameBox mit 15"-EV, zusammen 2,7 Ohm): Das Ganze ist schon sehr laut, dreckig und rotzig ist und der DDT-Limiter arbeitet effektiv, wenn auch nicht nebengeräuscharm.
    Damit die Endstufe des Amps bei einer lauten Band aber nicht ständig am Limit arbeitet, wären ein paar Watt mehr ganz gut. Und an 4 Ohm würde der Amp sicher auch noch etwas präziser arbeiten, die 2,7 Ohm scheint er nicht mehr so gut kontrollieren zu können.
     
  11. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 23.10.06   #11
    @elkulk: der Pro 500 macht zwar nur 350W an 4Ohm aber da ich noch ne yamaha-endstufe mit 2x450W an 4Ohm habe, dürfte die lautstärke ja kein problem sein. lieber nutze ich noch die 2. endstufe, als das ich die endstufe mit niedrigen 2Ohm belaste, geht ja aufs impulsverhalten und da ist doch das clippingrisiko höher ne?

    eigentlich reicht mir ja schon ein preamp mit dem dreckigen hohlen sound, aber ich finde keinen in meinem preisregister bis 650eur...digitales will ich nicht mehr, hatte bis gestern mal den bluethunder angetestet, doch der klingt so beschissen das ich wieder zur selben meinung gekommen bin, das digitale preamps fürn arsch sin. lieber ein orginal, das auch so gut klingt, das man lange damit zufrieden ist. natürlich bin ich von nem guten topteil nicht abgeneigt, deswgeen schaute ich mal bis zur preislage bis maximal 700eur...das einzigste topteil, das mir da von den funktionen her zugesagte und dem wissen, das das topteil auch der basser von slipknot nutzt (ok, den großen bruder), war halt das Pro 500 von Peavey. ich denke aber auch mal, das meine bass den klang auch sehr beeinflussen wird, deswegen wird auch der Bass gewechselt. er klingt zwar gut, jedoch nicht so wie ich es möchte, kein tiefes knurren und keine "hohlen" growlenden bässe...

    @TamashiiNoKagami: bericht würde dann auf jeden fall folgen, kein ding!

    leider muss ich noch bis dezember warten, um das teil mal bestellen zu können. testen fahren is nich drin, da ich keine kohle übrig ham, um 200km oder mehr zu fahren, um geräte zu testen. will damit nicht geizig rüberkommen oder so, es kotzt mich eher an, das ich nicht mal rumkutschen kann bzw. das geld dazu habe. auf harmony-central wurde das topteil fast durchgängig mit 10 von 10 punkten bewertet. so schlecht kanns da ja nicht sein oder?

    @schalampi: naja, so in etwa der sound von paul grey sollte es schon werden. eher noch chimaira oder sowas. nur weiss ich nicht, was die für geräte nutzen, will es auch garnicht wirklich wissen, da werd ich nur noch neidischer^^ ps: people = shit ;)

    mfg, maik
     
  12. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
  13. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 24.10.06   #13
    hi. mal ein kleines update: ich habe mal meinen bass gestern nur über endstufe gespielt, und muss sagen, das ich mich wundere über den relativ gut knurrigen sound. kann doch nich sein, das meine biis jetz gespielten preamps nie das knurren weiterentwickelt/verbessert haben sondern eher rausgefiltert haben. versteht das einer? natürlich hab ich kein bock, weitehin nur über endstufe zu spielen, da das schon blöd aussieht und auch noch nich ganz so komplett klingt.

    @palmann: die ampegs hatte ich auch schon mal in betracht gezogen, doch finde ich die preise schon etwas übertrieben. für 200eur mehr noch ne gute endstufe und nen parametrischen 3band, das is doch effektiver. wenn ampeg, dann nur den BSP mit 2kanal und overdrive, aber der is imho zu teuer. da bekomm ich schon den peavey dafür, und hab wie gesagt mehr davon. es reicht auch ein kanal, solange der gut klingt. aber ps: die soundbeispiele waren nich wirklich überzeugend. der fender tbp-1 war auch mal in meiner liste, doch der klingt ja nur noch weicher in den soundbeeispielen.

    mfg, maik
     
  14. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 24.10.06   #14
    und gleich mal noch ne frage an alle: weiss jemand, was der bassist für ne anlage und bass spielt? das tär mich echt mal interessieren...ich finde nix im inet.
     
  15. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 24.10.06   #15
    Wundert mich nicht so ganz, in einem anderen Thread habe ich es gestern auch schon geschrieben:
    Mit meinem Fender Jazz Bass Plus V klingt es nur über Endstufe auch ganz hervorragend knurrig. Ist ja auch nicht unbedingt verwunderlich, da in aktiven Bässen genauso ein Preamp drinsitzt, wie sie auch in 19-Zoll-Geräten o. ä. verwendet werden (wenn man sich mal "verschiedene" Preampschaltungen anschaut, kann man erstaunt sein, wie sehr sich viele ähneln; da gibt es nicht so viele Variationen).

    Als alternativen Preamp würde ich mal den "MXR d.i.+" testen - schön mit 3-band-EQ und auch sonst ziemlich gut ausgestattet (z. B. eben ein DI-Out).

    Edit zum Aussehen "nur mit Endstufe":

    Ist doch völlig egal, wenn die Leute sagen: "Mensch der Bassist hat es drauf, der spielt ohne viel Kram und klingt dabei noch hervorragend."
     
  16. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 24.10.06   #16
    @elkulk: cool, den mxr di80 wollt ich sowieso mal haben. da werd ich mir den dann mal probebestellen....joah, schlimm isses ja net, über di in de endstufe is immernoch hübscher als mit direktem bass-signal rinne.... aber irgendwas im rack wäre natürlich noch interessant...habe ein 6HE-rack geholt damals, weil ich der meinung war, endstufe, pre, compressor, funke und tuner müssen rein. gut, kann ja immernoch rein. aber es muss doch auch nen preamp geben, der den sound relativ "unverfälscht" wiedergibt.

    von ebs gibts ja auch noch sone preamp-di, aber das teil kommt mir nich so wirklich als das richtige vor. die umschaltungen sind nicht so gut. beim overdrive war der 3band nicht mehr drinne, dächte ich mich zu erinnern.

    naja, mfg
     
  17. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 24.10.06   #17
    Jaja, großes Rack mit viel Glitzer-Flimmer-Leucht-Blink muss schon sein fürs Posing :p ;) :D
    Dafür brauchst Du fast gar nicht: Mein Hughes&Kettner Bassmaster, auf bypass wohlgemerkt, bringt den Sound ziemlich unverfällscht rüber. Und auf bypass ist da nur ein OP-Amp (Operationsverstärker) auf Transistorbasis mit etwas "Kleinkram" (ein paar Widerstände und Kondensatoren) im Signalweg, mehr nicht. Dafür braucht es eigentlich gar keinen der üblichen Preamps, das passt in eine Streichholz- bis Zigarettenschachtel-große Kiste.
    S. z. B. https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/42192-workshop-preamp-fuer-bass.html, das erste Schema im ersten Post und die Abbildung von Platine und Buchsen im 2. Post: [​IMG]
    Mehr ist das beim Bassmaster dann auch nicht.
    Das mit EQ und den Umschaltern könnte richtig sein; aber EBS ist sonst eine sehr gute Marke, da würde ich das Teil unbedingt mal in Erwägung ziehen und testen. EBS Sweden Microbass II Und dann gibt es da noch ein Röhrenteil: EBS Sweden Valvedrive
    Ach, und bei Röhre fallen mir noch die Basspreamps von Reußenzehn ein.
     
  18. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 24.10.06   #18
    ich weiss, das in einem preamp nicht wirklich viel drin steckt. aber son kleines gerät auf boden und ne dicke box sieht scho seltsam aus. ich will auch nich unbedingt nen fettes bling bling-rack, nee danke...aber ein ordentliches rack-gerät erdachte ich mir eigentlich. geht nur darum, nu hab ich son 6HE-rack....für EINE endstufe? lol. naja, muss halt n 19"-flachbildschirm mit bling bling rein^^. zurück zum thema: ich hab mir jetze mal testshalber den mxr-DI80 und dazu nen mxr-10band. zusammen für 308eur, eigentlich noch akzeptabel. ich werde dazu auch was texten, wenn ich die zeit dazu finden sollte. ebs is ne geile firma, auch wenn ich das nur von jedem zu hören bekomme und selber noch keinen amp etc von der firma gehört habe...der microbass 2 hat aber ein paar entscheidende knackpunkte, die mir gar nicht liegen. der valvedrive könnte rocken, aber der wird den sound doch eher verweichen als ein knurrigen knochigen sound zu produzieren oder?


    mfg, maik
     
  19. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 24.10.06   #19
    Das, was ich jetzt sage, ist natürlich sehr subjektiv: Ich stimme Dir zu, dass wenn Du wirklich richtig "staubtrocken" ;) willst eine Röhrenstufe nicht ganz passend ist - da klingt für meine Ohren ein Transistor "besser". Andererseits können Röhren schon richtig klasse klingen und den Klang sehr "lebendig" machen, v.a. solange sie nicht im Grenzbereich (Overdrive) arbeiten. - Wie nun der Valvedrive oder auch die Reußenzehngeraete klingen kann ich mangels Testerfahrung dieser Geraete leider nicht sagen.
     
  20. Tornado88

    Tornado88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 24.10.06   #20
    ich weiss nihct so recht, wie der klang am ende sein soll. ob nun staubtrocken oder röhrig sahnig *lach*. ich snippe mal ein paar bass-solo-passagen zusammen von den sound(s), den(/die) ich gern hätte. dauert net lange...

    /edit: das mit dem snippen kann ich vergessen, pc hängt sich da auf. aber ich könnte n paar titel nennen:

    Caliban - Forzaken Horizon
    Hatebreed - I will be heard
    Chimaira - This present darkness
    Unearth - (kompl. Album: ) The Stings Of Conscience
    Betzefer - Down Low
    Killswitch Engage - Just barely breathing
    Killswitch Engage - My last serenade

    ps: da sin nich wirklich immer soli drin, doch man hört den bass mit nem guten gehör eig. immer raus. so die drehe sollte der sound eig. sein (können).

    mfg, maik
     
Die Seite wird geladen...

mapping