peavey rage und POD 2.0 SCHRECKLICH :(

von Moinsie, 06.06.07.

  1. Moinsie

    Moinsie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    24.08.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.07   #1
    hallo liebe gemeinde,

    habe zZ einen peavey rage 158, POD 2.0 und ne Fender squier mit duncan designed humbuckern.

    musikrichtung ist metal und co..

    Es hört sich wirklich nicht sehr toll an ! wie ihr euch vorstellen könnt.... In was sollte man da besser investieren ? In eine neue Klampfe mit emgs oder doch eher ein neuer amp ? transistor oder röhre ? welchen amp könnt ihr empfehlen ? habe von einem atomic reactor 122 gehört indem man einen POD "einbauen" kann.... oder evtl einen HuK matrix 100 ?

    ich weiß es einfach nicht.. es muss kein engl sound :twisted: sein, aber irgendwie klingt es nicht nach metal alles so künstlich.... am POD hab ich wirklich schon stundenlang rumprobiert.

    vielen dank
     
  2. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 06.06.07   #2
    Der Rage 158 ist ein etwas "mickriger" Amp, zum üben okay aber für größeres unbrauchbar. Ich würde sagen, da du einen POD hast ist es relativ egal, welchen Amp du nimmst, solange er linear ist, am besten einfach in den FX Return gehen, also die Vorstufen des Amps komplett umgehen.

    Wieviel willst du denn ausgeben?
     
  3. Moinsie

    Moinsie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    24.08.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.07   #3
    hoi,

    habe leider keinen fx return ! habe nur einen cd eingang... und der klingt noch blöder... kann also die vorstufe auch nicht übergehen ... oder doch ? der amp soll eigentlich nur für zuhause sein ! preislimit habe ich mir nicht wirklich gesetzt, weil ich auch keine ahnung habe, was man da nehmen kann.... an der Gitarre kann es nicht liegen oder ?


    dankööö
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 07.06.07   #4
    Moinsie, lies mal meine FAQ.

    Der POD (außer der XTpro) ist ein reiner Amp Modeller+Multieffekt zum Üben, Aufnehmen oder für direkt in eine lineare PA (oder in eine HiFi Anlage). Er ist nicht als reiner Multieffekt und nur sehr beschränkt mit einem Amp verwendbar (AIR auf off stellen).

    Den POD (der eine komplette Vorstufe und eine Endstufensimulation enthält) vor der Vorstufe eines Gitarrenamps zu benutzen, klingt zwangsweise mies.
     
  5. Moinsie

    Moinsie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    24.08.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.07   #5
    ok, dass habe ich verstanden :) was würdest du mir denn vorschlagen ? irgendeine aktivbox ? oder so .. ich kenn mich da wirklich nich aus ! wie man merkt..

    noch ne frage

    kann man mit einen POD so ein quicken (kann es nich anders ausdrücken ;-)) hinbekommen ?

    http://www.youtube.com/watch?v=qyA_vwYixyU

    0:33 - 0:34 sek
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 07.06.07   #6
    Klar kann man....das ist eher eine Frage der Spieltechnik als eine Frage des PODs.

    Zum Thema: Aktivbox ist eine gute Idee, wahrscheinlich die beste. Dazu würde ich an deiner Stelle einfach in ein Musikhaus gehen und ein paar in deiner Preisklasse mit deiner Gitarre und dem POD durchprobieren. Alternativ kannst du auch einen Gitarrenamp kaufen, der einen FX Return hat, aber ich finde das ist dann eher rausgeworfenes Geld...
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 07.06.07   #7
    Moinsie. ich hab einen POD XTpro, nachdem ich einen POD 2 und einen GuitarPort hatte.
    Ich benütze ihn aber ausschließlich zum Üben und Aufnahmen (vielseitig, bequem und am MP3 hört man sowieso keinen Unterschied).

    Mit meinen Amps spiel ich "trocken". Gitarre -> Kabel -> Amp. Wenn man einen guten Röhrenamp "spielen kann", eröffnen sich einem sehr viele Soundmöglichkeiten und man kann das Gefitzel von dem ganzen Modeller- und Transen-Kram nicht mehr hören.
     
  8. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 07.06.07   #8
    Such mal bei Youtube nach "Pinch Harmonics" - da gibt es ein paar aufschlussreiche Videos dazu. (z.B. http://www.youtube.com/watch?v=5I5O8P-r5Rk)
    Keine Sorge - dein POD kann die ohne weiteres produzieren.
     
  9. Moinsie

    Moinsie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    24.08.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.07   #9
    huhu,

    erstma danke für die antworten :)

    ich habe nur ein Problem ! ich wohne in der nähe von bremen/ oldenburg und habe hier kaum eine möglichkeit etwas auszuprobieren.... die einzige möglichkeit ist meiner meinung nach, dass man etwas bei thomann usw bestellt und wenn es nicht gefällt zurück schickt !

    aber wo sind die unterschiede ?.. aktivbox, aktive monitorbox ? kann man den pod da einfach so anschließen ? oder brauch man noch ne endstufe oder so ?

    Achja diese boXen haben ja eine ziemlich hohe wattzahl... brauch aber ne lösung für den hausgebrauch !


    danke danke danke
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.06.07   #10
    Hörst du zuhause irgendwie Musik? Die sinnvollste KLösung für Zuhause finde ich, den POD an die Hifi-Anlage pder vergleichbares anzuschließen.
     
  11. Moinsie

    Moinsie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    24.08.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.07   #11
    huhu,

    ja klar, ich habe eine bausteinanlage.... wie und wo steck ich denn den pod rein ? in den Phono ? da brauch ich doch bestimmt ein extra kabel oder ?
     
  12. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
  13. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 07.06.07   #13
    Aux/CD/Tuner, alles außer Phono, wo Input dransteht. Du brauchst dazu ein Kabel von Klinke 6,3mm mono auf 2x Chinch oder 1x Chinch, dann musst du aber die Anlage auf "Mono" schalten, damit an beiden Boxen was rauskommt. Oder moment, war der POD nicht stereo??? Dann bräuchtest du Stereoklinke 6,3mm auf 2x Chinch.

    MfG OneStone
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.06.07   #14
    Der POD ist stereo, die Ausgänge liegen aber uin Form zweier Mono-Klinken vor. Also benötigst du zwei Klinke->Cinch Kabel.
    Viellicht benutzt du eh keine großen Stereo effekte (über den Peavy Rage und viel andere Gitarrenamps hättest du ja auch kein Stereo), mono wäre also nicht schlimm, aber wenn deine Hifi-Anlage keinen Mono-Schalter hat, dann würde eben nur etwas aus einer Box kommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping