Peavey Sub's gut oder schlecht

von DJMonty, 13.01.05.

  1. DJMonty

    DJMonty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Schmölln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #1
    Hallo
    Brauche dringend ne Bassunterstützung für meine JBL SF 25.
    Sind die Peavey Subs dafür geeignet oder was gibt es sonst noch für gute Subs um die 500 Euronen/Stk. die guten Druck machen.
    Danke für Antworten.
     
  2. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 13.01.05   #2
    Also bei Sub´s würde ich einfach zum selbstbau raten Kann man jede menge Kohlen Sparen. als sehr Gelungen hat sich unsere modifizierte Koppi vom EAW SB 250 herausgestellt. sehr Kompackt guter Tiefgang guter Kick und druck ohne Ende und das Ganze recht günstig.
    Also für 500€ bekommst du schon nen netten doppel 15" zusammen gebaut.
    gruss Chris
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 13.01.05   #3
    Hi DJMonty,
    da die SF25 schon zwei 15"er ihr Eigen nennt, macht es eigendlich nur noch Sinn als Sub einen 18"er einzusetzen !
    Einer der günstigsten 18" Sub´s die die Bezeichnung "SUB" auch verdienen ist der Audio Zenit PW18, oder der JBL MP-418 S.
    Altenativ ist der Selbstbau Gedanke vom Chris natürlich die günstigste Variante, zumal sich mit dem Oberton 18 XB 700 ohne weiteres ein prof. Werkzeug aufbauen läßt !
     
  4. DJMonty

    DJMonty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Schmölln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #4
    @Gebrüder Schall

    Die eigentliche Frage bezog sich auf die Peavey Subs ob die was taugen.
    Obwohl diese Subs mit 500W/RMS(UL-115) oder UL-118S mit 800 W/RMS angegeben sind kann ich mir bei dem Preis auch nicht vorstellen das die was taugen.Mit anderen techn.Daten(Frequenzgang,Resonanz,Dämpfungsfaktor etc.) kenn ich mich net aus.War ja auch nur ne Frage eh ich mir Mist zulege.
    Wie würde denn die Koppi des EAW SB250 für 500€ bei Dir aussehen,welche Speaker sind verbaut,Größe,Gewicht?

    @Paul

    Da der JBL MP-418S leider nicht in meine Preisklasse passt(815€) fällt dieser sozusagen schon mal raus obwohl er ganz gut Druck macht da ich diesen im Zusammenhang mit der SF25 schon mal probegehört habe.
    Die Audio Zenit PW18 hab ich auch schon ins Auge gefasst wenn diese mit einer JBL SR4718A mithalten kann,wäre das aber das oberste Preislimit.Ansonsten würde mich auch eine günstigere Selbstbauvariante interessieren da ich auch ganz gut handwerkeln kann.
     
  5. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 13.01.05   #5
    Also naja wenn du nicht angibst um welchen Sub es genau geht kann man dir auch keine genauen antworten geben. Ich Finde es einfach sinniger Subs selbst zu bauen damit Sparst du ne menge Kohle Also der Orginal sieht so http://www.eaw.com/products/SB250R.html aus mit dem unterschied das wir sie etwas tiefer abgestimmt haben und B&C Speaker eingebaut haben
    sind in der etwas schwächeren verion 15pl40 und die stärkere wäre dann die 15pzb40 die Liegen zwar etwas über deinen Preis machen jedoch richtig gut druck für deine Zwecke wäre auch der EMI Kappa 15 LF nicht schlecht die benutzen wir auch für Kleiner Installtionen

    gruss Chris
     
  6. Clyde

    Clyde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    365
    Erstellt: 13.01.05   #6
    Ne, is klar...zu einer Doppel 15er nen Kappa15lf...
    Sicher... :screwy:

    18Xb700 in Selbstbau oder aber der PW18 von Audio Zenit...
    15er im Sub sind unsinnig für die, den bereich deckt schon Deine JBL ab und somit kommt nur ein 18er Sub als Sinnvolle! Ergänzung in frage...
     
  7. DJMonty

    DJMonty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Schmölln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #7
    @Clyde

    dachte ich mir auch so Selbstbau Oberton XB 700 oder halt nen Fertigsub wie der Audio Zenit PW18
    sind auch kompakte Maße und nicht so schwer
    EMI's verwende ich nur in meiner selbstgebauten kleinen SAT-Anlage für Familienfeiern da reichen die für größere Sachen solltens schon ordentliche Speaker sein.
    Wieviele PAX könnte man denn mit 2 solchen Audio Zenit oder Selbstbausubs
    und den SF25 beschallen?
     
  8. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 13.01.05   #8
    Nabend,

    Ich hab mir vor einem jahr aus mangeldem Geld und unwissen, 2 Peavy subs pro gekauft. ICh denke mal, das man für diese 185€ oder was es damals waren (nichts) bessres kriegen konnte. Heute wird ich natürlich sparen und mir qualitativ hochwertigere boxen leisten, aber ich bin mit den Subs zufrieden. Es heißt nicht das ich voll angetan bin und sie hoch lob preise, aber sie reichen für meine Zwecke aus. Wo bei ich mich noch imemr frage, wie ich sie mit einer DAP 1600 Schroten konnte. Hab sie bei thomann eingeschickt und sie haben die speaker ausgetauscht. mh. naja
    Das konnte euch eventuel ein bischen weiterhelfen wie ihr über Peavy-subst urteilen könnt.

    MFG
    Rabiator
     
Die Seite wird geladen...

mapping