Peavey t-max defekt

von 0Slayerized0, 09.11.06.

  1. 0Slayerized0

    0Slayerized0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    4.02.13
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.06   #1
    Hallo!
    Habe hier einen defekten T-Max. Der Amp gibt keinen Ton von sich, ausser beim An-und Abschalten, und wenn man die vorstufe zum clippen bringt, kommt ein signal an die box.
    hat jemand ne idee was da kaputt sein könnte? Kabel sind alle in ordnung, brummen tut er auch nicht, und habe ihn mal aufgeschraubt, irgendwas durchgebranntes konnte ich auch nicht sehen, sieht alles in ordnung aus.
    wie gesagt nur beim clippen der transistorvorstufe, kommt ein "knack-signal" an die box.
    noch was: habe gerade gesehen dass beim Master Volume die Potikappe einen Riss hat und der ganze Poti leicht verschoben (verbogen) ist. Kann sein dass das beim transport passiert ist. Könnte es vielleicht daran liegen? (also angenommen der Master Volume Poti wäre defekt)

    neue erkenntnisse: bin mit einem effekt-gerät in den PWR-AMP IN gegangen, der amp hat dann soweit funktioniert, allerdings konnte ich am Amp selber nix verändern, also Volume/Gain/EQ konnte man nix einstellen. Lautstärke z.B. konnte ich nur mit dem Effektgerät regeln.
    Der Amp reagiert also gar nicht auf drehen der Potis.
     
  2. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 10.11.06   #2
    Der T-max hat doch 2 Vorstufen. Bei beiden das gleiche Phänomen?
     
  3. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 10.11.06   #3
    Das alles hört sich sehr danach an, dass tatsächlich im Bereich des Master-Volume-Potis etwas defekt sein könnte. Wenn der direkt auf die Platine gelötet ist (was die Regel ist), können durch das Verbiegen irgendwelche Löstellen defekt sein.
    Dass Du beim Reingehen in PWR-Amp-In ein nicht regelbares Signal bekommst ist ein Zeichen dafür, dass davor etwas nicht stimmt; und es scheint mir normal zu sein - beim Peavey Max450 ist der PWR-Amp-In auch nach dem Master-Volume.
     
  4. 0Slayerized0

    0Slayerized0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    4.02.13
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #4
    Hab ihn mal aufgeschraubt, die Potis sind direkt auf die Platine gelötet.
    Also liegt das Problem wohl irgendwo in der Vorstufe?
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 10.11.06   #5
    Ich würde das Problem als erstes direkt am Master-Poti suchen. Ob der jetzt zur Vor- oder der Endstufe gehört, ist eine Definitionsfrage/nicht eindeutig festzulegen. Im Prinzip sitzt er genau zwischen Vor- und Endstufe.

    Zum Eingrenzen: Geh mal mit dem Bass in den normalen Instrumenteneingang rein, den Gain nur gering aufdrehen (da beim Folgenden das Master-Poti umgangen wird und evtl. ein ziemlich hoher Pegel in die Endstufe gelangt). Dann nimm ein Klinkenkabel und verbinde den Effect-Send-Ausgang mit dem PWR-Amp-In - und kommt beim Spielen auf dem Bass ein Signal durch/kannst Du Dich (edit: äh den Bass natürlich) über die Box hören??
     
  6. 0Slayerized0

    0Slayerized0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    4.02.13
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #6
    Hab das gerade ausprobiert, und ja das signal kommt dann durch, sowohl über die röhrenvorstufe als auch transistorvorstufe.
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 10.11.06   #7
    Der Defekt muss also am Ende der Vorstufe nach dem EQ und dem Effekt-Send und vor der Endstufe liegen. Ohne die Schaltung des Tour zu kennen, behaupte ich, dass dazwischen nicht mehr viel außer dem Effect-Return ein paar kleinen Bauteilen und dem Master-Volume-Poti liegen.

    Letzterer wird dann wohl der Schuldige sein. Wenn die Platine keine Schäden dort aufweist, ist vllt nur eine Lötstelle gebrochen. Jemand mit Ahnung hat das evtl. in ein paar Sekunden behoben (falls das Poti nicht ganz kaputt ist). Ein freundlicher Servicemensch macht das vllt sogar für umsonst.

    Edit:
    Hab gerade noch im Manual nachgeschaut: Es gibt auch einen Preamp-Out, den könntest Du auch mal noch mit dem PWR-Amp-In verbinden und schauen ob was durchkommt (theoretisch könnte es auch an einem Defekt einer der Buchsen liegen).
     
  8. 0Slayerized0

    0Slayerized0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    4.02.13
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #8
    ok danke schonmal für die hilfe ;) , ich werd ihn dann wohl mal in nen musikladen bringen

    wo hast du das manual gefunden? hab auch schon danach gesucht.
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 10.11.06   #9
  10. 0Slayerized0

    0Slayerized0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    4.02.13
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.06   #10
Die Seite wird geladen...

mapping