Peavey TransTube 212 EFX aus den USA - STROM???

von CH4OS, 29.05.08.

  1. CH4OS

    CH4OS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 29.05.08   #1
    Ich hab vorgestern billig einen gebrauchten Peavey Transtube 212 EFX in den USA geschossen.
    $200 Kaufpreis + $320 Versandkosten + Einfuhr-Zoll -> ca. 420 - 450 EUR.

    Der Amp ist in den USA ja leider "discontinued" worden, wird also nicht mehr hergestellt und die einzige Möglichkeit hier in Deutschland an einen zu kommen, scheint einen der letzten bei guitar24.de für 789 EUR (Neu) zu erwerben.


    Auf jeden Fall hat der jetzt natürlich ein US-Netzteil und läuft demzufolge auf 110V.
    Ich benötige also einen Spannungswandler, damit ich die Kiste betreiben kann.

    Die RMS (Sinus-AUSGANGS-Leistung) dieses Amps beträgt 100W.
    Kurzzeitig (vorallem beim Einschalten?) wird er aber ja auch wesentlich mehr verbrauchen.
    Und für die Verstärkung ansich wird ja auch noch Leistung benötigt.

    Komme ich da mit einem 300W Spannungswandler hin oder
    sollte ich auf Nr. Sicher gehen und einen mit 500W kaufen?:confused:
    Oder würden es vielleicht auch doch nur 200W tun?

    Das wären dann entweder der hier (300W):
    http://www.cubeunit-shop.com/afterbuy/shop/storefront/produkt.aspx?shopid=53507&ProduktID=3783654

    Oder der hier (500W):
    http://www.cubeunit-shop.com/afterbuy/shop/storefront/produkt.aspx?shopid=53507&ProduktID=3783655


    Einige von euch benutzen doch bestimmt auch US-Amps und kennen sich damit aus!= :great:


    MfG,
    CH4OS
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 29.05.08   #2
    Du, wichtig ist die Stromaufnahme des Amps. Hat also nichts mir der Ausgangsleistung der Endstufe zu tun.Die Aufnahme ist meines Wissens nach deutlich höher!
    Die steht ja immer mit auf dem Typenschild.
     
  3. CH4OS

    CH4OS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 30.05.08   #3
    Und wie kriege ich das, was auf dem Typenschild steht, vielleicht schon raus, BEVOR ich den Amp hier stehen hab? Er ist heute losgeschickt worden und dürfte in ca. 10-14 Tagen hier sein.

    Bis dahin hätte ich natürlich schon gerne einen entsprechenden Spannungswandler bestellt, damit ich dann direkt loslegen kann.

    Bin ich denn mit Spannungswandlern @ 500W oder 1000W auf der relativ sicheren Seite?:confused:
    Zurückschicken kann ich ja dann zur Not immer noch -> 14 Tage Rückgaberecht.

    Hat nicht zufällig irgendjemand von euch einen etwa vergleichbaren Amp aus den USA (100W Transistor @ 2x12" Boxen) und kann mir sagen was für einen Spannungsumwandler er benutzt? ;)
     
  4. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 30.05.08   #4
    Das Ding ist ein Halbleiterverstärker. Geht man von einem Gesamtwirkungsgrad von 50% aus, dann bist du bei 200W.

    Da der Verstärker aber eine komplexe Last ist würde ich sagen du solltest einen Vorschalttrafo mit mindestens 300VA, besser 500VA benutzen. (VA ist was anderes als Watt, da Scheinleistung!)

    Wenn der Vorschalttrafo zu klein ist, dann fliegt bei ihm entweder die Sicherung oder der Verstärker klingt komisch, weil die Netzspannung bei Belastung einbricht.

    MfG OneStone
     
  5. CH4OS

    CH4OS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.08
    Zuletzt hier:
    25.04.11
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 31.05.08   #5
    Danke für eure Hilfe! :D

    Ich hab mich jetzt für folgendes Gerät entschieden:
    Spannungswandler US USA 110V 230V 500VA @ 34, 50 EUR

    Das 100% identische Teil (gleiche Firma!) gibt es bei manchen Musikgeschäften zu teilweise wahnsinnigen Preisen von 100 EUR - 130 EUR!

    Da dürfte ich hiermit ja gut weggekommen sein. ;)

    MfG,
    CH4OS
     
Die Seite wird geladen...

mapping