pedal statt topteil?

von Ripping Angelflesh, 16.05.05.

  1. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 16.05.05   #1
    Hi,

    ich wollt ma fragen ob es möglich ist das gitarrensignal durch ein zerrerpedal direkt in die box zu schicken ... das würde dann ja theoretisch ein topteil ersetzten..

    Denn ich hab vor mir jetz eine 2x12 box und ein pedal ala Digitech death metal, boss metal master, oder line 6 über metal zu kaufen....

    Würde das gehen ?

     
  2. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 16.05.05   #2
    Nein!

    Da fehlt dir die Endstufe (was meinste warum Topteile so groß sind - dazu im Vergleich son Bodentreter is nix)!
    Du kannst dir höchstens sowas wien Line6 POD holen und dazu noch ne Endstufe....imho klingt des aber nicht gut....
     
  3. FretRunner

    FretRunner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    9.03.11
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Seligenstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 16.05.05   #3
    das ist in etwa so, als wenn du deine hifi-boxen an einen feuerzeuggroßen
    mp3-player anschließt ..... wenn du dich mit dem ohr an die lautsprecher-
    membran lehnst, wirst du ein bißchen was hören, das wars dann aber auch.

    die paar mV die da rauskommen, reichen gerade um einen kopfhörer zu
    betreiben...

    @detonator: das ein pod in eine endstufe nicht gut klingen soll würde ich
    jetzt nicht behaupten, gibt ne menge leute die das mit hervorragenden
    ergebnissen machen. darüber gibts aber wieder ne menge beiträge..
     
  4. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 16.05.05   #4
    Genau deswegen hab ich ja geschrieben "imho" (meiner Meinung nach)! Es ist mir klar dass es viele Leute gibt die sowas machen, mein Gitarrenlehrer z.B. :D Aber mir gefällts nunmal nicht....ich habs eig am liebsten: GItarre --> Röhrenamp --> Volume 10/10 :D
     
  5. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 16.05.05   #5
    hervorragende Ergebnisse schafft man vielleicht mit nem Tonelab, GT-8, oder gar VG-88 + Röhrenendstufe. Ich würd sagen, dass man mit nem POD gute Ergebnisse erzielt.

    @Slipknot:

    Das Zerrsignal verändert das Gitarrensignal und verstärkt es minimal, aber damit kannst du keine Box betreiben. Eine Gitarrenbox ist schließlich nur ein Holzgehäuse in dem sich Speaker befinden. Da muss aber noch irgendwo der Strom her, und den liefert eine Endstufe.
    Wenn du an eine Aktivbox gedacht hast (im Gitarrenbereich unüblich) dann würde das gehen, weil sich die Endstufe bereits in der Box befindet. Aber in einer normalen Gitarrenbox ist keine Endstufe drin. Die befindet sich entweder im Topteil oder im Rack.
     
Die Seite wird geladen...

mapping