pedalboards mit FX Loop

von Fretboard-Racer, 18.09.05.

  1. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.05   #1
    Hi!

    Ich hab vor demnächst auf einzelpedale umzusteigen.

    Ich hätte daher schon gerne ein pedalboard, wo ich alles platzieren kann.

    Da hab ich aber nun gesehen, das es auch einige boards mit FX loops gibt.

    Wie genau funktioniert das ganze? welchen vorteil bringt es??

    Dank Euch!

    Gruß!
     
  2. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 18.09.05   #2
    Es geht darum dass manche effekte vor der endstufe platziert werden sollten (könnten) und manche danach. Das is zum Teil gang und gebe und zum anderen teil geshmackssache.

    Quasi würdest du von der gitarre aus zum beispiel direkt in diverse overdrive/distortion pedale gehen und von da aus in den Verstärker. Im verstärker wird das signal dann vorverstärkt und kann an der "FX Send" Buchse des Amps abgefangen werden und z.B. durch ein Chorus pedal geshickt werden. Vom Chorus geht es dann wieder in die "FX Return" Buchse des Amps und wird Endverstärkt. (Dann aus der Speaker Buchse in die Box)

    Die Boards die einen FX Loop anshluss haben, sind einfah auf soetwas shon eingestellt. Die Ein- und Ausgänge am FX Board funktionieren dann quasi einfah als Pathpanel, damit du nich immer die Kabel in die Effekte selbst stecken musst.
     
  3. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 19.09.05   #3
    Hi,

    Ladentoni hat eigentlich schon alles gesagt. Ich ergänze ihn aber einfach mal ein bisschen mit Hintergrundinformationen:

    Es gibt mehrere Typen von Effekten.

    Dynamische Effekte sind zum Beispiel AutoWah, Wah, Distortion, Overdrive. Dort ist der Grad bzw. die Intensität des Effektes von der Spielstärke und vom Spielverhalten des Gitarristen abhängig. Diese sollten immer direkt hinter die Gitarre geschaltet werden, damit der Sound nicht getötet/gedämpft wird, man mit der Dynamik arbeiten kann und man flexibler ist.

    Dann gibt es Modulationseffekte wie Chorus und Flanger. Diese arbeiten signal-unabhängig und machen unter allen Umständen das, was an den Reglern eingestellt wurde. Sie sind nicht durch das Spielverhalten beeinflussbar. Darum sollte man solche Effekt-Typen immer in den FX-Loop schalten.

    Das sind Richtwerte, an die man sich halten "sollte". Man kann es aber auch anderst machen. Ich persönlich habe den Chorus zum Beispiel viel lieber hinter der Gitarre als im Loop, da es (in meinen Ohren) frischer klingt.

    Ergänzend kannst Du Dir folgenden Beitrag durchlesen:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?p=939724#post939724

    @Ladentoni
    Meinst Du mit Pathpanel Patchpanel?

    Grüße,
    Jens
     
  4. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 19.09.05   #4
    Ja, meinte ich. Hey, es war schon spät und ich hatte nen lustigen tag hinter mir.
     
  5. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.05   #5
    ich weis schonw was ein loop ist und welche effekte man vor und welche in den loop hängen soll :D
    hab mich wohl falsch ausgedrückt.

    also...versteh ich das richtig.

    angenommen, ein effektboard hat zwo eingebaute loops. dann könnte ich also an den einen alle pedale, die in den loop des amp kommen, anschließen und und diesen wiederum mit dem amp verbingen und gleiches auch mit den effekten, die für zwischen gitarre und amp gedacht sind.

    ist das korrekt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping